TEILEN

Die Castingtour für eine neue SPD-Spitze neigt sich dem Ende zu, Noch-Chefin Malu Dreyer zieht eine positive Zwischenbilanz. Und verneint eine Neuauflage der großen Koalition schon jetzt. (Via)

Ach, wer nimmt dieser Partei so einen Satz noch ab? Die ganzen Floskeln und das Erneuerungs-Gequatsche zieht einfach nicht mehr, weil sich gefühlt bei der SPD einfach überhaupt nichts ändert. Auch wie tollpatschig sie mit der Böhmermann-Sache umgegangen sind, ist leider typisch für die SPD der Gegenwart: Anstatt den “Spaß” mitzumachen, die Aufmerksamkeit und positive PR mitzunehmen, geht da den ganzen Machtgeiern der “Arsch auf Grundeis”: “Nicht, dass es am Ende dann auch noch gewinnt und neuer Vorsitzender wird.” Und selbst für den höchst unwahrscheinlichen Fall, dass er die Wahl gewonnen hätte: Schlechter als jetzt kann es doch eh nicht mehr werden…

Bei der nächsten Bundestagswahl wird die SPD bei maximal 15% der Stimmen liegen. Eine Volkspartei schafft sich ab!



5 KOMMENTARE

    • Kommt etwas darauf an, wann die Bundestagswahl stattfindet bzw. ob der Klimahype bis dahin vorbei ist. Wenn es dann nämlich für Schwarz-Grün nicht mehr reicht, wirds interessant.

      • Wie kommst du darauf, dass der von dir so genannte “Klimahype” bis irgendwann vorbei sein könnte? Jegliche Zahlen von Demonstrationsteilnehmern und ähnliches deuten doch in eine ganz andere Richtung

    • Hm, schauen wir mal. Habe die Befürchtung das Deutschland bald wieder andere Sorgen als den Klimawandel haben wird. Die Deutsche Wirtschaft ist ja ziemlich einseitig auf Autos und Maschinenbau ausgerichtet, denke das uns da in den nächsten Jahren durch Trump mit seinen Zöllen und China mit seinen Kampfpreisen ein gigantischer Arbeitsplatz Abbau droht. Kann mir nicht so recht vorstellen das Menschen die Arbeitslos sind oder deren Firmen um das überleben kämpfen grün wählen.

      • Das befürchte ich auch. Es wurde zu lange auf unsere alte Industrie gesetzt und neue Entwicklungen verschlafen. In der Automobilindustrie sieht man jetzt schon Warnungen und Abbau und das wird so bald wohl nicht besser. Auch das ewig Geklammere an den USA schlägt jetzt auf uns zurück. Aber damit darf sich dann die kommende Regierung rumschlagen. Und dann kann man zB die Klimapolitik dafür verantwortlich machen wobei die Ursachen ganz woanders liegen.

        Und was die SPD da macht weiß wohl keiner so genau. Denen fehlt die Vision, die Identität, die Führungspersönlichkeiten. Es scheint als würden die Mitglieder selbst nicht mehr an sich glauben und so kann man natürlich niemanden für sich begeistern. Wobei ich aber auch das Gefühl habe, dass die Medien die CDU gern positiv und die SPD gern negativ darstellen. Denn die SPD verbucht durchaus auch Erfolge und tut Gutes, nur nimmt man das durch die Medien kaum wahr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here