TEILEN

Habt Ihr schon in den neuen Podcast reingehört? Dort haben Balle und ich diese Aktion bereits angekündigt und besprochen. Ist es möglich, einen Rechner (auch aus gebrauchten Teilen) für 200 Euro zusammenzustellen, mit dem man zumindest einen Großteil der aktuellen Spiele noch zocken kann? Was für Teile würdet Ihr dafür verbauen?



Ich habe gerade schon Edur und Daniel (Regie) angeschrieben, ob sie Bock haben, bei der Aktion mitzumachen und einen eigenen Rechner für 200 Euro zusammenzustellen. Insgesamt werde ich die Konfiguration von vier Leuten hier am Ende der Aktion veröffentlichen. Wenn Ihr Bock habt, dabei mitzumachen, bewerbt Euch bei mir (am besten mit Eurem Hardware-Hintergrund) unter: stevinho@justnetwork.eu

Ich bin gespannt, was am Ende dabei rauskommt.

16 KOMMENTARE

  1. Ich könnte jetzt ein Video von mir rein hauen, was man mit einer gebrauchten 35 Euro GPU so machen kann, aber nein 😀 Für 200 Euro kann man schon noch ordentlich was zusammenbauen, wenn man auf gebrauchte Teile zurück greift und Geduld aufbringt. Oft muss man eben ein paar Wochen warten und dann bekommt man ein Teil, dass sonst zum doppelten Preis verkauft wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=k4GrKKbkBgI&t=640s

    (:

    • Mit “dem Rechner” passiert überhaupt nix, weil niemand dazu aufgefordert ist, dass Ding wirklich zu bauen. Es soll nur ein Setup erstellt werden, welches einen low-budget PC darstellt, der trotzdem noch fürs Gaming geeignet ist. Das kann man dann als allseits beliebten “guten Ratschlag” an andere weitergeben 😛

  2. Habe Scrap yard Wars von Linus geliebt. Dann bitte auf versuchen zu filmen wie die Leute an die Teile kommen 🙂
    Falls so etwas überhaupt in Deutschland funktioniert

    • Ja, und dann die Spannung beim Einschalten und beim ersten Spielstart *zitter* 🙂 Krönung wäre ein Livestream davon ^^

  3. Mit nur Neuteilen geht ist es möglich mit nem Ryzen 3 2200G.
    Die APU ist schnell genug um auf 1080p und geringen Details auch Battlefield V und co laufen zu lassen.
    Billigstes AM4 Board, 1 TB Hdd, 8 Gb RAM und billigstes Netzteil + Gehäuse.
    Sind auf Mindfactory aktuell ca. 210€.
    Muss man ggf. auch Angebote warten, damit man unter 200 fällt.

  4. Sehr coole Idee, bin ein echter Hardware noob, aber mit gebrauchten Sachen würde ich mich auch trauen selbst zu schrauben.
    Wie bei Kethesta wäre das bei mir auch echt cool um was neues mit dem Sohn zu machen.

  5. Das ist mal echt eine coole Challenge, zumal ich meinem Sohn seinen ersten eigenen Rechner basteln könnte. Bin gespannt!

  6. Man kann auf ein altes AMD AM3+ sockelsystem gehen. Mainboards gibts für 30-40€ und Prozessor auch ab 60€. Dazu 2x 4GB DDR3 RAM ne kleine Festplatte sowie ne günstige Graka. Könnte aber leicht über 200€ kommen.
    Overwatch und WoW laufen darauf locker.

    • Da eher ein China-Mainboard mit Sockel 2011 und einem 8 Core (16 Threads) E5-v2 Xeon. Sollte noch etwas mehr Leistung bringen als die alten FX-CPUs und nicht wirklich teurer sein.

      Ich hab zuletzt 90 EUR ausgegeben für: Sockel 1150 Mainboard, i5-4440 CPU, 8GB RAM, AMD Radeon R9 270X, CPU-Kühler und Netzteil. Also sollte für 200 sehr viel machbar sein.

  7. Auf RBTV lief ein mal was in Richtung 50 Euro PC, bin zumindest der Meinung, dass es 50 Euro waren.
    WoW aber auch Fortnite liefen da erstaunlich gut.

  8. Dürfte gerade mit gebrauchten Teilen eigentlich gar kein Problem werden, zu dem Thema gibt es einige wirklich gute Videos auf YouTube wo man sich eine gute Inspiration holen kann bzw schauen welche Teile die verwenden. Super Aktion 🙂

  9. Klingt cool. Ich bin sehr gespannt. Würde mich ja überraschen wenn man z.b. ein Battlefield V da spielen könnte. Aber allein Grafikkarte und Prozessor werden ja schon heftig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here