TEILEN

Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen. (Via)

Die Politiker haben immer leicht reden: Apple lässt quasi seine gesamtes Produktpalette in China fertigen. Für Activision/Blizzard ist der chinesische Markt ein Millionenmarkt. Mich widert die Anbiederei in der Blitzchung-Sache auch extrem an, aber man muss hier schon realistisch bleiben: Viele große westlichen Industrie-Länder sind wirtschaftlich von China anhängig. Wir Deutschen mit dem Export und unserer Automobil-Industrie übrigens auch: Ohne den chinesischen Markt hätten deutsche Autobauer ein großes Problem. Im Jahr 2018 wurden 22,7 Millionen deutsche Auto nach China exportiert (Quelle).

Hier mal die beiden Briefe an Tim Cook und an Bobby Kotick.

12 KOMMENTARE

  1. Ich verstehe die Aufregung irgendwie garnicht.
    In jedem Turnier gelten die Regeln nix Politik, die leute die jetzt wegen Meinungsfreiheit Jammern wären die ersten wenn Manuel Neuer in einem Interview sagt “Wählt AfD” die rumbrüllen das er aus dem Verein gekickt werden muss.

    Ich möchte weder von Blitzchung noch von allen anderen 100en E-Sportlern ihre für mich Vollkommen uninteressante Politische meinung hören….

  2. “Aber man muss hier schon realistisch bleiben: Viele große westlichen Industrie-Länder sind wirtschaftlich von China anhängig.”

    @Steve, also immer weiter so?

    Mir egal ich habe mich gegen Kinder entschieden und stehe kurz vor dem 40. Lebensjahr, also nach mir die Sintflut, aber allein für deinen Nachwuchs muss sich doch langsam mal was ändern, es kann so auf Dauer nicht mehr weitergehen, es läuft zu viel falsch^^

  3. Was ist denn besser: Das tun, was man für richtig hält und dafür Profit einbüßen ODER das Geld einsacken und sich zum Sklaven der Länder machen? Die westlichen Länder haben sich des Kapitalismus wegen halt zunehmend von mehr oder weniger korrupten Ländern abhängig gemacht, während unser Investment sie gestärkt hat. Und in letzter Zeit sieht man sehr gut, wie das enden kann. Bei Erdogan mit den Flüchtlingen und bei China mit den Protesten

    Selbst wenn Blizzard und Apple wollten: Würden die in Chinas Missgunst fallen, wär das der finanzielle Supergau

  4. Naja so ist das während die ganze Welt gespart hat nach der Finanzkrise haben sie Chinesen einen drauf gelegt.
    Teilweise gehören China viele Meinungen der Europäischen Staaten weil China deren Infrastruktur ausbaut und dennen Finanziell hilft. Hier eine Quelle dazu.

    China hat ja bekanntlich seinen Plan bis 2025 viele Schlüssel induatrien zu beherrschen hier eine kleine Auflistung (1) Maschinen für die Landwirtschaft; (2) Schiffbau und Meerestechnik; (3) Energieeinsparung und Elektromobilität; (4) Informations- und Kommunikationstechnologien der neuen Generation; (5) High-End gesteuerte Werkzeugmaschinensysteme und Robotertechnologie; (6) Elektrizitätsanlagen; (7) Anlagen für Luft- und Raumfahrttechnik; (8) neue Werkstoffe und Materialien; (9) moderne Anlagen für den Schienenverkehr und (10) Biomedizin und High-Performance Medizingeräte
    In vielen dieser Industrien ist China bereits Vorreiter stell dir vor was passiert wenn China alles Kontrolliert. Aber die Deutsche Politik ist ja letztes Jahr aufgewacht und hat in letzter Sekunde verhindert das China in Deutschland den größten Stromverteiler aufkauft, leider zu spät meiner Meinung nach.
    Natürlich sind wir auf die angewiesen.

  5. lol “…promote American values…”
    Von Rubio, ja is klar. Was sind denn noch “American values”, wenn ich mir anschauen wie Politik derzeit gemacht wird in den USA, z.b. von dem Präsidenten dem Rubio die Treue hält. Vielleicht sollte er mit dem mal über “American values” reden z.b. über dessen Entscheidung die Kurden zum Abschuss freizugeben in Nordsyrien.

  6. Zumindest Apple könnte auch wo anders Produzieren, die kosten lassen sich ja einfach auf die Produktpreise draufschlagen, bei Applekunden: Je teuer, desto Besser!

    Blizzard hats da nicht so einfach, wenn der Markt wegbricht, ist er weg, die können nicht neue Gamer aus dem Ärmel zaubern. Naja, vielleicht mal Richtung Indien schauen?

    • Was sind denn “Gamer” und wer gehört dazu? Bin ich auch “Sportler”, wenn ich 2x pro Tag joggen gehe? Bin ich ein “Trinker” wenn ich mal eine Glas trinke? Der Begriff ist total hirnrissig.

  7. Viel schlimmer wäre es für uns, wenn sich Chinas politisches Beispiel auf andere Länder ausbreiten würde. Ich hätte keine Lust in einem totalitären Staat zu leben.
    Da sind mir die Industrien und die paar Prozent Wirtschaftswachstum auch schnurz.

    • Sind sie auch. Dafür müsste sich aber unsere gesamte Sicht auf Wirtschaft fundamental ändern. Um dir nur mal eine Vorstellung zu geben, in was für Abgründe wir da schauen:
      Es gibt die sogenannte NIE, die New Institutional Economics. Praktisch die Versammlung der schlimmsten neoliberalen Auswüchse. Wirtschaft über alles, Homo Oeconomicus, volle Breitseite. Die einfache Formel: Emotionen und Moral haben in der Wirtschaft nichts zu suchen, was dem Wachstum hilft, ist richtig.
      Einige Vertreter dieser nicht gerade unwichtigen Richtung haben schon ganz offen und ungeniert darüber sinniert, dass man, wenn es denn wirtschaftlich Sinn macht, man ganz einfach über die Wiedereinführung der Sklaverei nachdenken muss. Quasi für den Fall, sollte unsere kapitalistische Gesellschaft irgendwann den Punkt erreichen, an dem ein “Mehr” an Wachstum nicht mehr möglich ist.

      Da ist in einem totalitären Staat wie China leben für Neoliberale noch eine eher geringe Hürde. Und genau dieses Gesocks diktiert dem Westen de facto, wie seine Wirtschaft auszusehen haben muss.

    • Du lebst ja auch im Wohlstandsverwöhnten Deutschland und hast leicht reden. Denkst du die Chinesen sind dumm und wissen nicht was ihr Staat so
      Macht? Sie kommen aber aus aller bitterster Armut, noch ihre Eltern sind in einem
      Der damals ärmsten Länder der Welt geboren. Sie haben einen ganz einfAchen Deal mit der Regierung: Wohlstand gegen Freiheit. Und ich würde den Deal zu 10000% genau so eingehen. Erst kommt IMMER das Fressen und dann der Rest, wer das nicht kapiert, weiß nicht was es heißt in einem armen Land ohne Hoffnung oder Zukunft zu leben (wie alle Deutsche unserer Generation).

      Interessant wird, was passiert wenn China westliches Wohlstandsniveau erreicht hat und die Menschen anfangen zu vergessen und dann so denken wie du. Dann hat die KP ein Problem. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

      • Zum einen das, zum anderen sollten man auch mal akzeptieren, das in vielen anderen Ländern unsere Lebens- und Denkweise, gerade was Demokratie und Freiheit betrifft, nicht als das Nonplusultra angesehen wird, wie hier viele immer glauben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here