TEILEN

Die BlizzCon 2019 könnte noch aufregender werden als Blizzard lieb ist. Nachdem sie einen Hearthstone-Spieler aufgrund politischer Aussagen bei den Hearthstone Grandmasters bestrafen mussten, muss die kalifornische Spieleschmiede viel einstecken. Rund um die BlizzCon sind bereits mehrere Protestaktionen geplant. (Via)

War wohl zu erwarten, oder? Auf Reddit gibt es diverse Threads, in denen Proteste für die Messe organisiert werden. Es wird u.a. dazu aufgerufen, Winnie-Puuh-Kostüme anzuziehen. Die Seite gamersforfreedom.com organisiert eine Demo vor dem Messegelände und stellt dafür auch Banner und Schilder zur Verfügung. Man darf gespannt sein, wie intensiv die Proteste am Ende ausfallen werden. Normalerweise “liefern” wir Gamer und Nerds ja eigentlich nicht, wenn es drauf ankommt – Internet Memes sind da eher unser Ding. Oder wie viele Leute wollten eigentlich zum Area 51-Event kommen?



16 KOMMENTARE

  1. Area 51 war doch einfach nur eine “Fun Action” wo man halt “for the lulz” auf Facebook auf teilnehmen gegangen ist, also ich hab das eher als gag gesehen und nie gedacht das dort viele Leute auftauchen würden, noch dazu wäre ein “Sturm” auf eine militärische Anlage nicht die klügste Idee. Demonstrationen bei einem Spielehersteller sind da schon eine andere Hausnummer, da kommste vielleicht nicht in die Messe, aber sonst passiert nichts, außerdem liegt das direkt in einem Ballungszentrum welches gut erreichbar ist und nicht irgendwo mitten in der Wüste

  2. Und für was wird dann in Anaheim demonstriert? Für Hongkong? Gegen China? Gegen Blizzard? Gegen die Blizzcon?

    Die Leute wissen doch selbst nicht einmal unter welcher Flagge Sie Ihre Demonstration ausrichten wollen. Und was soll Blizzard jetzt tun? Die Blizzcon dicht machen und sich bei allen Spielern für Ihre Entscheidungen entschuldigen? Es ist eine Farce sondergleichen. Jeder schreit hier “Meinungsfreiheit” und glaubt das er damit jede Handlung rechtfertigen kann und dann auch noch im Recht ist…

    • naja es steht schon im Link weshalb demonstriert wird. Wer nun im recht ist ist zweitrangig, im recht sein und Meinungsfreiheit sind ja zwei paar schuhe oder meinst du das sie nach geltendem recht abgehalten sollte?

      Aber im punkt das die leute nichtmals selbst wissen wofür sie sich einsetzten, da ist schon was wahres drann. Für Menschenrechte? gegen recht in China? oder gegen das recht von Blizzard leute ihres Spiel zu verbannen?

  3. Naja kommt es denn drauf an ?

    Es geht ja eigentlich um Proteste gegen Blizzard und deren Verhalten und nicht um den verbleib des Status der Sonderverwaltungszonen für Hongkong

    • Es ist halt leider nicht Möglich in Situationen die Entscheidungen beinhalten unpolitisch zu sein. Selbst wenn du nichts tust, ist das nichtstun auch eine politische Aussage.

  4. Area 51 ist halt schlecht vergleichbar, wäre da wirklich was, hätte das Militär da schon hart gewirkt, das wussten die Leute auch, die Blizzcon ist da anders.

    Ich sehe das dazu aber wie Balnazza und wie hier schon geschrieben, macht die Proteste, wo es sinnvoll ist.

  5. Ich finde das echt bescheuert.
    Blizzard ist zwar leider selber Schuld, weil mal wieder die Kommunikation unzureichend war…
    Dennoch wurde die Strafe verhängt, weil er sich politisch geäußert und nicht für den politischen Standpunkt, den er vertritt!
    Politische Äußerungen haben im Sport/E-Sport einfach nichts verloren, denn der Sport sollte im Mittelpunkt stehen!
    Blizzards PR-Abteilung hat es mal wieder versemmelt, aber wie das jetzt ausgenutzt wird … ist einfach nur abartig und bringt rein gar nichts außer ein weiteres gespaltenes Lager
    🙁
    Heutzutage gibt es irgendwie nur noch Protest und Gegenprotest, keine Spur von Dialog… wäre ja auch aufwendig und so…

  6. Vorschlag zur Güte: Demonstriert doch bitte liebe direkt in Shanghai. Ihr wisst schon, damit die Nachricht auch WIRKLICH ankommt. Denn mir haben in den letzten zwei Wochen immer wieder Leute erklärt, NICHTS(!) ist wichtiger als Menschenrechte. Also warum mit dem Mittelsmann Blizzard aufhalten? Gleich Xi ans Knie pissen, lets go!

  7. “Normalerweise “liefern” wir Gamer und Nerds ja eigentlich nicht, wenn es drauf ankommt”

    Naja aber das Area 51 ding war ja auch ehr lustig als wirklich ernst. Zum Artikel 13 waren schon einige auf den Straßen. Klar könnte es noch deutlich mehr sein aber ganz so schlimm wie du es beschreibst sind wir Gamer ja dann doch nicht 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here