TEILEN

Warum haben Automaten keine Räder? Wo wachsen Purzelbäume? Wacht eine Schlafdecke auch mal auf? Sind Fettnäpfchen mit Olivenöl bekömmlicher? Haben Skilehrer gleitende Arbeitszeiten? Alles Weitere dazu gibt es hier in der heutigen Ausgabe!

– Bundesliga: Werder bekommt in der Nachspielzeit den Ausgleich
– Krömer in der Notaufnahme
– Mein Resümee zur Blizzcon: Was war gut, was was schlecht?
– Freitag großer Quizabend: Preise und Sponsoren gesucht
– Geek/Nerd-Tipp: Key Light/Intelligentes Licht
– Medien-Fail der Woche: Sportwetten
– Blogwoche mit Balle: Weidel, Preisgeld, Mitsubishi, Bloodmoon, Rundfunkstaatsvertrag, Quantencomputer und Gamesförderung



Jetzt auch direkt über Spotify hören —> Klick mich

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

7 KOMMENTARE

  1. Ich habe eine Theorie zur Katze die Du nicht wiedergefunden hast: Vielleicht war Sie beim Geisterheiler und hat Eins ihrer Sieben Leben eingelöst ;).

  2. Also nach etwas sacken lassen mein Fazit zur Blizzcon: Absolut ernüchternd.

    Warum ?

    Diablo 4 war eine reine Alibi Ankündigung, weil die Blizzcon sonst ein riesen Flop gewesen wäre und den konnte man sich beim besten Willen nicht leisten den Aktionären gegenüber. Es grenzt schon an eine Frechheit ein Spiel so viele Jahre vor Release anzukündigen. Das hatten sie mit Diablo 3 gemacht und sich später den Fehler eingestanden und gesagt, dass sie Spiele ab jetzt nicht mehr so früh ankündigen werden. Tja grad mal 10 Jahre her und schon alles vergessen.

    Diablo 4 war sogar mal ein Gerücht, dass es 2017 angekündigt werden sollte. Die Tatsache, dass man jetzt noch JAHRE vom Release entfernt ist, zeigt ziemlich deutlich, dass D4 in der Form nie geplant war. Es war zu 99,9% wie in vielen Leaks berichtet ein Hero Shooter und man hat einfach letztes Jahr alles über den Haufen geschmissen und neugestartet. Anders kann ich es mir nicht erklären.

    Jedenfalls ist das ein Schlag ins Gesicht.

    Im übrigen kam Lost Ark inzwischen in Russland raus, dort kann man sehr einfach mit VPN einen Account erstellen und das Game mit Englisch Patch spielen. Nur so ein kleiner Tipp von mir. Macht echt bock und man läuft nicht Gefahr wie in Korea ständig gebannt zu werden. (Klar kann man trotzdem gebannt werden, aber ist bisher nicht der Fall. In Korea war das Hauptproblem ja die Authentifizierung die immer wieder random kommen konnte und für die man eine koreanische Handynummer braucht).

    Ich rechne mit einem Lost Ark Release nächstes Jahr in Europa und den USA. Wenn sie das nicht mit P2W total in den Sand setzen, dann braucht eigentlich kein Schwein mehr ein D4.

    POE hat ein riesen Proble, genau wie du sagst ist das die Grafik. Altbacken und eklig. POE in neuer Engine mit neuen Animationen und flüssigerem Kampf und auch da könnte ein D4 einpacken.

    Ein D4 ist überhaupt nur Relevant, weil die anderen es einfach nicht gebacken bekommen und das ist Blizzards großes Glück bisher.

    Bis auf D4 war alles “business as usual”. Keine großen Überraschungen. Das OW PVE Addon ist vielleicht ganz nett. Wenn das aber mehr als 30€ kostet, können sie es behalten.

    • Du möchtest mir also erzählen, Blizzard arbeitet seit 2016 an einem “Hero Shooter”, der eine direkte Konkurrent zu Destiny 2 gewesen wäre, welches zu diesem Zeitpunkt (bzw. kurz danach?) im Hause Activision verbunden war und erst ich glaub im Verlauf dieses Jahres wieder eigenständig geworden ist? Ja, sehr wahrscheinlich.

      Und was sollen eig. immer die Vergleiche mit PoE? Fr0sty hat es mal schön gesagt: Was für PoE ein durschlagender Erfolg ist, ist für Blizzard ein schlechter Dienstag. Sicher nicht schlecht, ist es doch ein Nischenspiel. Nichts, womit Blizzard sich irgendwie zufrieden geben würde. Ich erinnere nochmal daran: D3 war bei Release eines der Top 3 (oder sogar Platz 1?) der meistverkauften Games überhaupt. Das ist die Größenordnung, in der Diablo 4 sich messen muss.

      • Das D2 so einfach “abspringen” konnte zeigt ja wohl wie wenig verbunden es war und wie gering die Marge war die Activison Blizzard damit gemacht hat. Denn wenn sie sich daran dumm und dusselig verdient hätten, wäre so ein Exit sicher nicht drin gewesen. Ich glaube kaum, dass Bungie hier einseitig den Vertrag so einfach auflösen konnte 😉

        Ich sehe D2 auch absolut nicht als Konkurrenz zu einem potentiellen Diablo Heroshooter. Das Setting ist so weit weg und wäre sicher auch stark auf Nahkampf ausgelegt worden. Einen richtigen Fantasy Lootshooter gibt es bis dato nicht. Und nein Vermintide 2 ist kein solcher.

        PoE ist natürlich ein Nischenspiel, weil es einfach zu alt ist und man mit der Optik Heute einfach keinen mehr abholt.

        Hinter Diablo steckt einfach der Diablo Name. Das ist doch alles und der einzige Grund für den bombastischen Erfolg von D3. Und seit wann sind bitte Verkaufszahlen ein Indiz für ein gutes Spiel ? Ich vergleiche Spiele am Gameplay und weiteren Elementen und nicht an Verkaufszahlen. Ich bin ja auch Spieler und kein Aktionär.

        Diablo 4 wird sich natürlich verkaufen wie geschnitten Brot. Alleine der direkte Konsolenrelease wird dafür sorgen, dass die Zahlen D3 noch um Welten übertreffen werden.

        Gerade der Konsolenrelease ist für mich persönlich aber ein negativer Punkt, aus Spielersicht. Für die Konsolen wird man viele Mechaniken ziemlich simplifizieren müssen. Man hat alleine in der Demo am UI schon erkannnt, dass es schon auf die Konsolen zugeschnitten wurde und die Maus hier nicht immer mit vollem Potential genutzt werden konnte.

        Und natürlich kann sich PoE in keinster Weise mit Diablo messen. Ich sage aber, dass ein PoE in polierter neuer Engine mit geilen Kampfanimationen und einer ordentlichen Marketing Kampagne sehr viele Spieler abholen würde. Vor allem eben Coregamer.

        Coregamer sind auch einfach nicht mehr die Zielgruppe von den großen Entwicklern. Viel zu klein der Markt.

      • Hast du Zahlen dazu? Ich bin bisher davon ausgegangen, dass PoE mehr Profit generiert hat als Diablo 3. Wirklich wissen tue ich es aber nicht.

        • Laut GIGA steht Diablo III auf Platz 13 der meistverkauften Spiele mit ca. 30 Mio US-Dollar reinen Kaufeinnahmen. Wikipedia gibt die Spielerzahl mit ca. 14,5 Millionen an (bzw. die verkauften Exemplare, ohne Switch-Version oder Addon). Da sind das Addon und der Necro-DLC natürlich nicht mit drin.

          Natürlich kann und will ich nicht ausschließen, das PoE im Verlaufe der Jahre durch seine Mikrotransaktionen in diese Gewinnspanne vorgestoßen ist. Aber in Sachen “peak Spielerzahl” bzw. allgemeine “Mainstream-Fähigkeit” trennen die beiden Games einfach Welten. Es ist wie Masy sagt: PoE ist ein Spiel für Coregamer, die (zumindest wenn man hier einen sehr engen Begriff nimmt) der unwichtigste Markt überhaupt sind. Mal davon ab, dass man nur mit Coregamern auch keinen Hype erzeugen kann, der heutzutage aber einfach Pflicht ist, wenn du mit deinem Game richtig durchstarten willst.

      • Der ganze Hero Shooter Talk ist sicherlich etwas falsch. Jason Schreier hat es damals vom Combat her ja ehr als ein Dark Souls beschrieben das dann gecancelt wurde und das glaube ich auch.

        Wäre D4 in der jetzigen Form schon immer so geplant gewesen dann wären sie viel viel weiter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here