TEILEN

Nach Mixer steigt Youtube mit verschärften Mitteln in den Kampf um prominente Spielestreamer ein. Das Videoportal hat ab sofort Jack “Courage JD” Dunlop exklusiv im Angebot, der auf Twitch zuletzt rund 37 Millionen Follower hatte […] Jack Dunlop ist der dritte reichweitenstarke Streamer, den Twitch innerhalb weniger Monate verliert. (Via)

Normalerweise würde man jetzt sagen: Twitch muss sich langsam mal Gedanken machen, warum ihre ganzen Topstars die Plattform verlassen. Allerdings wird hier die wahre Hintergrund sein, dass sowohl Mixer als auch Youtube tief in die Tasche gegriffen haben, um Ninja, Shroud und jetzt Courage abzuwerben. Ich kann nur immer wieder sagen, dass ich mit der internen Politik von Twitch in einigen Bereich nicht einverstanden bin und sofort wechseln würde, wenn es eine gleichwertige Alternative geben würde – gibt es aber aktuell leider nicht.



22 KOMMENTARE

  1. Mixer ist technisch in vielen Bereichen besser als Twitch. Das einzige was nicht gleichwertig ist, ist die Reichweite und – das wird die meisten Streamer abschrecken -, das nicht vorhanden sein von Prime Abos.

  2. Die anderen Plattformen werden nie mit Twitch konkurrieren können, da, Twitch = Amazon = Prime. Und da es keine Alternative zu Prime gibt, werden die immer klein bleiben. Da hilft es auch nix, Millionen auszugeben um Leute abzuwerben.

    • Und wenn irgendwann alle Star Streamer weg sind dann gehen die Fans dennoch dahin wo diese sind. Mal ehrlich ich persönlich mag kleine Streams auch lieber aber im großen und ganzen kräht kein Hahn danach das Streamer xy mit Durchschnittlich 50 Zuschauern auf Twitch ist.

      Zumal wer sagt das es etwas vergleichbares wie Prime nicht auch bei anderen geben kann? Microsoft pusht Aktuell z.b. ihren Gamepass sehr. Sollten sie irgendwann mal auf die Idee kommen diesen mit einem Freesub zu Kombinieren könnte es schon direkt wieder interessanter werden.

    • Und wenn Youtube das anschauen (reaction) Ihrer videos verbieten würde? Dann wären ruckzuck viel mehr Streamer auf der Platform von Youtube.

      Naja ich hoffe das Mixxer grösser wird. Da die Twitch regeln teilweise ein Witz sind.

  3. Ich habe letztens in einem Stream eines etwas größeren deutschen Streamer gehört (hinter vorgehaltener Hand), dass sich 15-20 der größten in Deutschland evtl zusammenschließen und eine eigene Plattform in Netz stellen, erste Schritte sind schon unternommen worden. Von denen ich weis da sie mit daran arbeiten haben die Streamer gemeinsam einen Zuschauerpool von 200K+ deutschsprachigen Zuschauern. Wird interessant für Twitch in den nächsten Monaten.

      • Klingt nach nem Wunschprojekt was zum scheitern verurteilt ist wenn nicht der nötige Background vorhanden ist.
        Interessant zu wissen wäre wie extrem Twitch den Abgang der drei überhaupt spürt. Ich vermute den großen Umsatz machen sie mich zich Tausenden kleineren Streamern.
        Spannend wäre es für mich nur wenn Mixer/Youtube sich nicht auf die ganz großen Streamer konzentrieren sondern auf die “Mittelschicht”.

          • Die halten sich da sehr zurück, bzw es ist jemanden etwas rausgerutscht. In erster Linie ist es jetzt kein technisches Drama sein Bild ins www zu streamen, dafür bedarf es mit nichten Bezzos. Einer von denen lädt jetzt zum Test schon mal seine VoD´s nicht mehr auf Twitch hoch, sondern privat ohne das der Ton an manchen Stellen wie in den Twitch VoD´s gemutetd ist.

            Und nochmal es sind die größten in Deutschland, der finanzielle Backround ist da, die Frage die sich stellt ist : Kommen alle Zuschauer mit, wie wichtig ist Twitch Prime in Sachen Subs und und und, aber es ist einfach “deutscher” direkt hier rum zu flamen.. Als ob es meine eigene Idee wäre…

  4. Also Gedanken sollte sich Twitch schon machen. Klar Aktuell sind sie noch Marktführer und die Kombination mit Amazon Prime ist schon sehr gut aber was passiert wenn Mixer und Co. noch 10 Top Stars abwerben? Irgendwann wird der Punkt kommen wo das ganze auch Twitch wehtun wird.

    Mir fehlt auf Twitch z.b. auch ein richtig wichtiges Feature. Die Pausen Funktion! Wenn immer ich die Wahl zwischen Youtube und Twitch habe schaue ich daher auf Youtube.

  5. Für manche sind das “Topstars”. Ich z.B. kenne diesen “Topstar” gar nicht. Viel Wind um nichts. Entscheidend ist die breite Masse mit unzähligen kleinen Communities und dementsprechend vielen treuen Subscribern.

    • Ich glaube du unterschätz aber auch extrem die Größe dieser Stars. Wenn von jetzt auf gleich die Top 10 Streamer verschwinden würden wäre ein großer teil der breiten Masse an Zuschauern auch weg.

    • Wir reden hier von Streamern die teilweise mehr als 40k Zuschauer haben. Nun schau Dir die Zuschauerzahlen Ihrer Mainspiele an. Die Breite Masse schaut diese Streamer, um diese Zahlen mit kleinen Streams zu erreichen musst du teilweise die Zuschauerzahlen von 100 Streamern addieren. Das tut Twitch extrem weh, denn sie leben von den großen Streamer.

      Die Frage ist nur, ob die Zuschauer den Streamern folgen, oder ob sie auf andere Streams aufsteigen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here