TEILEN

Zu dem geplanten Beta-Termin hat sich der Reddit-Leak auch geäußert: So soll sich Blizzard intern auf die Beta vorbereiten, die im Jahr 2020 starten soll. Die Veröffentlichung wird zwischen 2020 und Anfang 2021 diskutiert. Aber das soll davon abhängen, wie die Entwicklung verläuft. Momentan sehe es wohl mehr nach Anfang 2021 aus. (Via)

Hierbei wird sich auf den Typen bezogen, der vor vier Monaten alle Infos zu Diablo 4 geleakt hat, die dann auch wirklich so gekommen sind. Nun hat er sich wieder gemeldet und spricht von einer Beta im kommenden Jahr und einem Release für 2021. Dazu schreibt er, dass die zwei verbleibenden Release-Klassen der Paladin und die Amazone wären. Wenn ich ehrlich bin, stehe ich diesen Infos extrem skeptisch gegenüber. Wir wollen unbedingt daran glauben, dass Diablo 4 möglichst schnell erscheint. Allerdings hat man schon auf der Blizzcon gesehen, dass die Entwicklung von Diablo 4 einfach noch nicht besonders weit ist. Zudem macht mich die Bezeichnung “Amazone” für die Range-Klasse stutzig: Sie werden keine Klasse ins Spiel bringen, wo von vorne herein das Geschlecht vorgegeben ist – oder habt Ihr schon mal was von männlichen Amazonen gehört?

So weh es aktuell tut, aber ich sage nochmal: Wenn Blizzard bereits gewusst hätte, dass schon im kommenden Jahr eine Beta ansteht, hätten sie nicht gesagt, dass das Spiel nicht so schnell erscheinen wird. Ich rechne nicht vor 2022 mit dem Release von Diablo 4.



9 KOMMENTARE

  1. Ich erinnere dich mal ein einer WoW Nacht von dir, wo du aus internen Leaks zu BC meintest das es definitiv nicht so früh erscheinen kann und auch sagtest du kennst jemanden von Blizzard, der sagte das sie noch eine Menge machen müssten.
    Burning Crusade kam fertig, obwohl es gefühlt “zu früh” war.
    + Im Podcast sagtest du ja, sie haben geschaetzt 6000+ Mitarbeiter und du kannst dir nicht vorstellen woran sie alle arbeiten.
    Ich gehe davon aus, das sie an einem Projekt arbeiten was noch garnicht angekündigt wurde + viele neue Ressourcen in D4 fließen werden.

    PoE stellt in ein paar Tagen einen Trailer vor der einmal die Engine aufn Kopf stellen wird, neue Animationen bringen wird und laut eigener Aussage locker mit D4 mithalten kann ^^…darauf bin ich auch gespannt, das bringt Blizzard auch unter druck.

  2. Was mich schon die ganze Zeit hat ist das sie sagten sie entwickeln es auch für die PS4.
    Mit einem Release 2020 der PS5 fand ich Vermutungen mit frühsten 2023 für irgendwie merkwürdig.

    Vielleicht versuchen sie es ja auch wie POE und releasen es erst mal in einem Spielbaren aber nicht optimalen Zustand und patchen es denn immer weiter.

    • Soll die PS5 nich abwärtskompatibel sein? Von daher macht’s schon Sinn erst mal auf vorhandener und bekannter Hardware zu Programmieren. Hintenrum dann die aufgebohrte PS5-Version nachzuliefern macht, wie du schon erwähnt hast, auch in meinen Augen am meisten Sinn. Selbst 2021/22 wäre es dumm die PS4-Kundschaft liegen zu lassen.

    • Sie entwickeln sicher nicht erst seit gestern. Dazu brauchen sie mindestens das DevKit der PS5, welches es wohl noch keine ~2 Jahre gibt, oder?
      Ausserdem ist die PS4 so verbreitet, das es absolut Sinn ergibt, für die PS4 zu entwickeln.

  3. Also Beta Ende nächsten Jahres is sportlich aber nicht unwahrscheinlich. Die Grafikengine und der Rest stehen ja schon. Jetzt muss halt Content und ansprechende Spielmechaniken unterfüttert werden.
    Zur Klasse Amazone: Die sind nun mal per definition weiblich. Ist der Gender-Gleichschaltungs-Fanatismus jetzt schon so weit? Ja es gibt mehr und mehr Spiele, die dich Männlein, Weiblein, Queer oder irgend einen dir persöhnlich genehmen Charakter zu erstellen. Aber muss das denn immer sein? Link ist nun mal n Junge und Lara Croft ne Frau. Kein Mensch fordert da nen Genderwechsel, da die Hauptcharaktere integraler Bestandteil der Komposition sind. So lassen sich nun mal Protagonisten mit Charakter und Tiefe entwickeln. Ich schweife ab.
    Eine Amazone ist eine Amazone. Punkt. Und wer sie nicht spielen will weils ein weiblicher Charakter ist solls halt lassen. Manche “Probleme” versteh ich echt nicht…

    • Darum geht es doch gar nicht? Auf der Blizzcon hat man bereits gezeigt, dass alle Chars (wie schon in D3) als weibliche oder männliche Version gespielt werden können. Und das macht bei ner Amazone keinen Sinn, daher werden sie die Range-Klasse wohl einfach anders nennen…

      • Ist ne müßige Diskusion ich geb dir ja recht.
        Nur werden wir die “klassische” Amazone aus D2 dann halt abschreiben müssen. Jäger-Stamm XY wird’s schon richten. Hauptsache das Gameplay stimmt.

  4. Vielleicht ist das die neue Strategie:

    Die Erwartungen gering halten und dann *BOOM* “damit habt ihr nicht gerechnet”. Und alle freuen sich…
    Oder haten rum…

    Zum Thema Amazone: Möglicherweise, und da kann ja wirklich nur spekuliert werden, sollte man sich nicht an der Bezeichnung “Amazone” aufhalten. Ich kann mir vorstellen, dass damit vielleicht eine Klasse gemeint ist, die sich wie die Amazone spielt.

    Alles kann, nichts muss. Wie im Swingerclub.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here