TEILEN

Apple nutzt die Gelegenheit und platziert seine Produkte in durchschnittlich 32 Kameraeinstellungen in jeder Folge von “The Morning Show” […] Was Product Placements angeht ist das eine beeindruckende Anzahl. “The Morning Show” hat Berichten zufolge ein Budget von rund 15 Millionen US-Dollar pro Folge. (Via)

Naja, es ist ihre Serie auf ihrem Streaming-Portal. Was haben die Leute denn erwartet? Dass man Samsung-Produkte zu sehen bekommt? Natürlich haben sie es etwas übertrieben: Laut dem Artikel gibt es sogar eine vier Sekunden lange Szene, in der gleich neun Apple-Geräte zu sehen sind.



Übrigens: “The Morning Show” ist (genauso wie “See”) eine echt gute Serie, die mit Reese Witherspoon, Jennifer Aniston und Steve Carell überragend besetzt ist. Ich habe die ersten drei Folgen davon gesehen und bin begeistert. Schaut auch hier unbedingt mal rein!

2 KOMMENTARE

  1. Das fand ich bei der neusten “Stranger Things”-Staffel crazy. Da standen immer ganz prominent “Coca Cola”-Dosen rum oder wurden extra mit Logo in die Kamera gehalten. Es gab sogar eine Szene, wo die Kinder angeregt über “die alte” und “die neue” Cola gesprochen haben.

    Oder Burger King. Auch das hat ‘ne ganze Szene bekommen und war mehrfach sehr präsent platziert.

    Letztlich war es jetzt nicht soo schlimm, aber ein paar Freunde sagten beim Schauen immer wieder scherzhaft: “Können wir nochmal bitte das ‘Burger King’-Logo sehen? Ich hab schon wieder vergessen, wo die was zu essen bestellt haben.” 😀

  2. Hat mich überhaupt nicht gestört und ist mir nicht aufgefallen. Mich nervt es, wenn in Filmen auffällig Coca-Cola Dosen und ähnliches platziert werden. Hier waren es Produkte, die man einfach nutzt in der Umgebung.
    Serie finde ich richtig gut und ist für mich bisher das Higlight bei AppleTV+. Macht Hoffnung für ‘Servant’ und ‘Truth be told’, die demnächst starten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here