TEILEN

Activision Blizzard meldet für den Zeitraum von Juli bis September 2019 (3. Quartal) ein besseres Ergebnis als der eigene Ausblick es prognostizierte, dennoch gingen Umsatz und Nutzerzahlen teilweise deutlich zurück […] Bei Blizzard Entertainment gingen die Einnahmen um 38 Prozent auf 394 Mio. Dollar zurück. Die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer sank um 22 Prozent auf 33 Millionen. (Via)

Bei Blizzard gab es also 38% weniger Einnahmen – und das trotz des erfolgreichen Classic-Release. Liegt vor allem daran (wie in den letzten Wochen immer wieder angemerkt), dass Blizzard aktuell einfach kein großes “Eisen im Feuer” hat. Man darf gespannt sein, wie die Zahlen 2020 aussehen, wenn das neue WoW-Addon und Overwatch 2 veröffentlicht werden.



23 KOMMENTARE

  1. Ja du hast es prophezeit und hattest recht 🙂

    Aber wie du selbst auch schon sagtest “Wenn wunderts?”
    Es ist echt eine Schande was da abgeht und passiert ist in den letzten Jahren.

    Mit Diablo und Warcraft 1 habe ich selber damals angefangen. Dann viele Jahre WOW gezockt und anschließend mit Overwatch begonnen.

    Aber Overwatch2 und das WOW Addon werden das niemals raushauen und zu Diablo4 ist es einfach noch lange hin. WOW wurde mit Addon zu Addon grausiger und meiner Meinung unübersichtlicher.
    Klar die Zahlen werden nach den beiden Releases wieder steigen aber nur für ein paar Monate und dann beginnt der tiefe Fall weiter.

    Es fehlt der 1 Hammer die 1 Neue Idee

  2. Overwatch 2 ist das most obviousligste Overwatch 1 Addon, das einfach in Overwatch II umbenannt wurde – ever.
    Früher wäre Blizzard sowas nicht eingefallen. Aber wie lange das wohl her sein mag? 10 Jahre?

  3. Man merkt schon, das es langsam, wenn auch sehr langsam ruhiger um Ac/Blizz wird.

    Da erklärt sich auch das Debakel um den Zustand des eigen Reports bzw die Prämien von selbst, oder?

    UND die durchaus kontroverse Aussagen seitens Blitz im Zuge der Sperren wegen Heartstone Sache.
    Die wollen und müssen auf den Chinesischen Markt, weil es sonst richtig abwärts geht.
    Da dürfen die ihre zukünftigen ChinesischenLehnsherren nicht enttäuschen😁😁

    • Riot hat vor der Mainphase der Worlds angekündigt, jede politische Aussage (im Kontext also alles über Hongkong) drakonisch zu bestrafen. Noch während der laufenden Finals hat man angekündigt, dass 2020 die nächsten Grand Finals in Shanghai stattfinden werden, obwohl diese Ankündigung eig. immer eher gegen Mitte des Jahres kommt.

      Riot muss ja echt im Arsch sein bei soviel China-Anbiederung…

      • Mit Riot hat der Kommentar doch überhaupt nichts zu tun. Blizzards Zahlen sinken also wird der Chinesische Markt automatisch wichtiger. Macht doch wohl sinn oder?

        • Das war nicht die Aussage. Die Aussage war, das Blizzard sich bei China “anbiedern” muss (was sie nicht wirklih tun tbh), weil sie in wirtschaftlichen Schwierigkeiten stecken.
          Dementsprechend müssen andere Firmen ja noch in viel größeren Schwierigkeiten stecken – oder einfach noch größere Arschlöcher sein. Ganz wie man mag…

          • Riot ist allerdings auch die Tochtergesellschaft eines chinesischen Unternehmens, also dürften die Rahmenbedingungen da auch deutlich anders ausfallen.

  4. Merke es an mir. Außer WoW Classic auf 60 lecken und 1x MC clearen, habe ich im letzten Jahr nichts von Blizzard gespielt. WC3R reizt mich zur Zeit ohne SP und Funmaps auch null.

  5. Bis auf Diablo 4 gibt es leider nichts mehr das mich von Blizzard interessiert und das erscheint wohl erst gegen 2020/21.
    Overwatch 2 ist eher ein Addon, dass wohl wegen besserem Marketing zum Vollpreis als neues Spiel verkauft wird und bisher noch nicht genug bietet für ein Vollpreistitel.
    Bei WoW Retail bin ich lange heraus, da die alte Engine keine nennenswerten neue Spielmechaniken einbringt und nur wegen der Story brauch ich das nicht mehr spielen, die kann man auch so verfolgen z.B. auf diesem Blog (:
    WoW II mit einer neuen Engine die auch neue Spielmechaniken erlaubt, ja das wäre was, aber solange WoW noch etwas Geld abwirft und man einfach die üblichen Questgebiete und Raids verkaufen kann, da wird das wohl nichts werden.

      • Es wird eine Fortsetzung, also wird es sehr wahrscheinlich ein Vollpreistitel sein. Die Frage ist nur ob es wieder 40€ für die Standard bzw 60€ mit Skins sein wird. Ich habe letztere beim Keyseller meines Vertrauens für 30 oder 35€ gekauft, was ich für einen angemessenen Preis halte. Man muss dabei bedenken, dass ein Teil ja als kostenloses Update für OW I released wird -> so gesehen darf das für die P/L dann nicht berücksichtigt werden (meiner Ansicht nach). Overwatch hat mir viel Spaß gemacht, allerdings bin ich persönlich nur noch selten bis garnicht bereit 60€ für ein Spiel zu zahlen, da es einfach soviele Alternativen gibt. 30€-35€ als Preis für ein “PVE-Addon” wird bei mir wieder die Grenze sein. Ich sehe da eine langfristigere Finanzierung von Updates durch Cosmetics als sinnvoller und fairer (aber da es wahrscheinlich wieder Lootbox werden bzw bleiben…).

      • Es ist ein neues Spiel daher voller Preis (: daher wird es auch als Overwatch 2 verkauft und nicht als DLC oder Addon.

        Geheime Quelle bei Blizzard °_°

      • Naja die Vermutung liegt halt schon nahe wenn man es extra Overwatch 2 nennt. Natürlich kann es sein das sie uns alle Positiv überraschen und es doch günstiger Verkaufen aber damit würde ich nicht rechnen 😀

    • Hab gerade noch gesehen das der neue Push Modus in Overwatch einfach aus Team Fortress 2 übernommen wurde, aber darin war Blizzard ja immer gut und ich möchte das auch gar nicht negativ anprangern.

  6. Es wird wohl, so denk ich, erst mal weiter sinken.
    OW2 wird die meisten Leute nicht abholen, da die PvP Inhalte ja auch fürs alte kommen.
    Das WoW Addon, naja, man verliert die Spieler jetzt schon an Classic und im neuen Addon kommt nichts nennenswertes das die breite Masse zurückholt.
    Diablo4 dauert noch. Hots und SC sind quasi tot.
    HS ist halt as usual, wobei bestimmt auch da die Käufe zurück gehen.

    Ist natürlich nur meine subjektive Meinung.

  7. Bis auf Diablo 4 gibt es leider nichts mehr das mich von Blizzard interessiert und das erscheint wohl erst gegen 2020/21.
    Overwatch 2 ist eher ein Addon, dass wohl wegen besserem Marketing zum Vollpreis als neues Spiel verkauft wird und bisher noch nicht genug bietet für ein Vollpreistitel.
    Bei WoW Retail bin ich lange heraus, da die alte Engine keine nennenswerten neue Spielmechaniken einbringt und nur wegen der Story brauch ich das nicht mehr spielen, die kann man auch so verfolgen z.B. auf diesem Blog (:
    WoW II mit einer neuen Engine die auch neue Spielmechaniken erlaubt, ja das wäre was, aber solange WoW noch etwas Geld abwirft und man einfach die üblichen Questgebiete und Raids verkaufen kann, da wird das wohl nichts werden.
    Und die anderen Blizzard Titel bieten auch keine Innovation.

    Aktuell zocke ist andere mmorpgs und Indie Titel, da diese sich mehr Mühe geben, da sie keinen großen Namen haben und mit Inhalt überzeugen müssen.

    • Und retail wow momentan nicht gut läuft…hab selbst mit retail aufgehört weil es nach dem grandiosen legion addon wieder (meiner Meinung nach) berg ab auf wod Niveau ging. Und ich hab das Gefühl das im vergleich zu legion momentan auch genauso wenig abgeht wie zu wod Zeiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here