TEILEN

Eigentlich wollte ich ja ein Video zum neuen Apple Smartphone-Flaggschiff, dem iPhone 11 Pro produzieren. Mittlerweile habe ich diesen Plan allerdings verworfen, da es gar nicht so viel dazu zu sagen gibt. Ihr fragt mich allerdings immer noch, wie mir das Handy gefallen würde und wünscht Euch einen Erfahrungsbericht von mir. Der ein oder andere von Euch ringt wohl immer noch mit einer Kaufentscheidung. Da ich mir über viele Jahre einen Ruf erarbeitet habe, dass man meine Meinung und Reviews nicht kaufen kann und ich immer versuche, so neutral wie möglich zu sein, scheint mein Bericht für einige Community-Mitglieder durchaus relevant zu sein.

Ihr habt wahrscheinlich bereits viele Tests, Videos und Reviews über das iPhone 11 Pro gelesen. Ein entsprechendes Testvideo gehört ja zum Standard-Repertoire jedes Technik-Youtubers. Ich hänge dazu mal zwei Videos an…

Ich bin kein Technik-Blogger oder -Youtuber. Was Ihr von mir bekommt, ist ein relativ undifferenzierter Erfahrungsbericht – und das so ehrlich wie möglich: Ich hatte vorher das iPhone X und war damit extrem zufrieden. Ich habe mir das iPhone 11 Pro gekauft, weil ich a) ein Community-Mitglied an der Hand habe, das bei Apple arbeitet und mir einen extrem guten Preis gemacht hat und b) weil mich die Kamera mit all den neuen Möglichkeiten angesprochen hat. Besonders für Social Media und meinen Sohn Leo bietet die Kamera viele neue Möglichkeiten – das dachte ich zumindest vorher. Ich mache einfach viele Fotos und Videos mit meinem Smartphone und habe schlicht und einfach keinen Bock, immer meine große Systemkamera mit mir rumzuschleppen.



Ich sag’s Euch, wie es ist: Der Übergang vom iPhone X zum iPhone 11 Pro ist in Sachen Bedienung, Schnelligkeit und Leistung quasi nicht zu merken. Es gab keinen Moment, an dem ich (abgesehen von der Kamera) das Gefühl hatte, ich hätte mir irgendwie ein Upgrade zugelegt (vielleicht abgesehen von der Akku-Laufzeit). Diese Erkenntnis ist vielleicht ein guter Hinweis für alle von Euch, die bereits ein gutes Smartphone oder iPhone am Start haben und trotzdem über die Anschaffung des iPhone 11 Pro nachdenken. Ich sage es Euch mal ganz deutlich: Das iPhone 11 Pro ist ein reines (großes) Kamera-Upgrade. Wenn Ihr also beispielsweise ein iPhone X zu Hause liegen habt und Euch die Kamera nicht so wichtig ist, könnt Ihr Euch die Anschaffung meiner Ansicht nach sparen.

Von der Kamera im neuen iPhone bin ich allerdings begeistert. Um fair zu bleiben: Ich habe hier keine Vergleichswerte. Ich benutze keine Android-Smartphones und hatte auch noch nicht das neue Galaxy von Samsung in der Hand. Alles, was ich Euch sagen kann, ist, dass das iPhone 11 Pro extrem gute Fotos und Videos macht.

Es macht äußerst gute Portrait-Aufnahmen…

Es macht äußerst gute “normale” Fotos…

Und das coolste Feature sind meiner Ansicht nach die Weitwinkel-Aufnahmen…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ich mag das Bild #Weitwinkel

Ein Beitrag geteilt von Steve Krömer (@stevicules) am

Wenn Ihr abschließend also irgendeine Einschätzung zum Apple iPhone 11 Pro hören wollt: Ein gutes, solides Smartphone, dass sich in den letzten beiden Jahren/iPhone-Generationen in Sachen Features nicht groß weiterentwickelt hat. Einzig die grandiose Kamera sticht beim 11 Pro heraus. Eine Anschaffung lohnt sich nur, wenn Ihr a) ein iPhone vor dem Generation X besitzt oder b) beruflich oder privat auf gute, schnelle Fotos mit dem Smartphone angewiesen seid. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!



9 KOMMENTARE

  1. Für diejenigen, die überlegen, vom iPhone 7 upzugraden:

    Die Akku Laufzeit mit dem 11ProMax hat sich ca. verdreifacht. Während beim 7er am Ende des tages ca. 40-50% übrig waren, sind es mit dem neuen iPhone 85-90%. Ich hatte mich total auf die WirelessCharging Funktion gefreut. Einfach überall mal ein bisschen aufladen. Ist aber aktuell gar nicht nötig, da ich es nur 2x die Woche laden muss.

    Hinweis
    Ich nutze es arbeitsplatzbedingt tagsüber nur selten und hauptsächlich in den Abendstunden.

  2. Joa was ein Zufall, habe mir gestern das normale Iphone 11 mit Vertrag bestellt. Davor hatte ich ein altes China Oppo Phone für 100euro. Von daher ist das für mich persönlich ein riesen Update 😀
    Der einzige Grund allerdings warum gerade das ipone 11 ist die extrem gute Kamera mit Nachtfunktion. Auch keine Lust mehr immer wieder meine DSLR mitzuschleppen.

  3. Bin von dem XS Max zum Iphone 11 Pro Max umgestiegen, da merkst du den Unterschied immens an 2 Sachen, die für mich aber auch Ausschlaggebend sind.
    1. Der Akku
    2. Die Kamera , aber alleine wegen dem Akku lohnt sich schon ein Wechsel, wie es bei dem normalen Pro ist kA, ich mag nur die großen Modelle.
    Aber der Rest bleibt gleich, da hast du absolut recht!

    • Apple gibt eine Stunde mehr Display On Time beim Max an und gant Technik YT bestätigt das. Man kam vorher über den Tag und tut es jetzt auch. Also 0,0 Upgrade. Anders soll es beim “kleinen” iPhone (Pro) aussehen wo der Akku Boost relativ groß sein soll. Ich bin allerdings (mit ca. 4 Stunden Display On Time täglich im Schnitt) auch schon immer mit dem Xs gut durch den Tag gekommen und mag übergroße (nicht mehr richtig mit einer Hand zu bedienende) Smartphones einfach generell nicht.

      Das nächste iPhone kauf ich erst wenn es ein 90/120Hz OLED, richtiges Fastcharge und USB-C hat. Vorher hat das alles wenig mit Pro für mich zu tun.

          • Prinzipiell ist die Umwelt wichtig und WENN jeder so denken würde, wäre es auch gut.
            Da haben wir aber das grundlegende Problem, es wird nicht jeder machen und darauf zu hoffen, das es so kommen wird ist naiv.
            Ich sehe die Politik in der Pflicht von jedem Land es mit Gesetzen zu regulieren, da es sonst sehr sehr unrealistisch ist, solange Lobbyismus und eigene Vorteile herrschen.
            Ja wenn sich jeder als erstes an die Nase fassen würde, würde es klappen …..aber es wird einfach nicht klappen s.o.

        • Du wolltest also nur rumprahlen, dass du dir nach dem XS Max mal locker flocking ein iphone 11 gegönnt hast und du ja nicht auf Geld achten musst?
          Niemand hat nämlich den Preis erwähnt.
          Solche Leute haben erfahrungsgemäß mal locker flockig eher kein Geld 😉

          • Kein Thema, poste dir gerne die Löhne + die Miethäuser Einnahmen dicker.
            4500 Netto alleine durch die Arbeit OHNE die Gewinnbeteiligung.
            Ja Autoindustrie und nein, keine Führungskraft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here