TEILEN

Kommt ein Sequel zu The Witcher 3? Fans hoffen bereits seit Längerem auf einen vierten Teil der Serie, der die Geschichte um Hexer Geralt und insbesondere um Ciri fortführen könnte. CD Projekt Red hielt sich bislang bedeckt – doch jetzt hat Chefautor Jakub Szamalek einen interessanten Hinweis gegeben. (Via)

In einem Interview sprach der Haupt-Storyautor des Spiels, Jakub Szamalek, über das Rosentattoo von Ciri. Und deutete an, dass man die ganze Hintergrund-Geschichte aus Platzgründen im dritten Teil nicht komplett hätte erzählen können. Man werde allerdings in Zukunft evtl. noch einmal darauf zurückkommen. Aufgrund des letzten Satzes drehen natürlich jetzt die ganzen Fans der Witcher-Reihe durch und freuen sich für einen vierten Teil. War es nicht eh klar, dass er der irgendwann kommt?



12 KOMMENTARE

  1. Wow, sie machen schon wieder ein Witcher-RPG? Nachdem sie in ihrer “neuen” IP auch schon wieder ein RPG gemacht haben? CDPR muss echt mal was Neues aus dem Hut zaubern, abgesehen von ihrem aus reiner Geldgier schnell zusammengeschusterten Kartenspielflop da bietet die Firma halt einfach nichts mehr. Geil wäre z.B. wenn Witcher 4 ein Towerdefense-Racing-Game wäre mit Fußballelementen. Wenn ein kleines Spiel wie Rock of Ages 2 das hinkriegt, MUSS das einfach auch CDPR gelingen.

    • Es ist schon süß was du hier versuchst. Zum einen ist CDPR ein DEUTLICH kleineres Studio als z.b. Blizzard worauf du anspielst. Zum anderen hat CDPR im Gegensatz zu Blizzard sogar Energie in ein kleines aber feines Indie like Projekt gesteckt. Thronebreaker: The Witcher Tales war genau das. Ein richtig gutes und schönes Singleplayer Cardgame mit einer super Story.

      Ob Gwint jetzt ein Flop war oder nicht lässt sich sicherlich diskutieren. Das Spiel läuft noch immer und hat seine Fans und bietet ein sehr anderes Kartenspiel Erlebnis. War aber natürlich kein hit verglichen mit Hearthstone.

      Dazu muss man noch sagen das die Aussage “wieder ein RPG” halt auch mehr als dumm ist in diesem Kontext. Witcher 1 und 2 unterscheiden sich extrem. Sowohl vom Combat als auch vom Levelaufbau. Witcher 3 war dann sogar ein Open World Spiel was nochmal was extrem anderes ist. Cyberpunk ist ein Shooter RPG. Auch hier sind die Unterschiede zu Witcher Riesig. Da zu sagen es ist “wieder ein RPG” ist genauso inhaltslos wie zu sagen “wie die entwickeln schon wieder ein Videospiel?!?”.

      • Blizzard hat ebenfalls ein kleines, süßes “Indie like Projekt” entwickelt. Nennt sich Hearthstone. Das daraus ein Welterfolg geworden ist, ist wohl nicht ihre “Schuld”.

        Diablo 2 und Diablo 3 unterscheiden sich auch “extrem”. Sowohl vom Combat als auch vom Levelaufbau.

        Witcher 3 gilt vielen als “das beste Spiel aller Zeiten”, zumindest aber das “beste RPG aller Zeiten”. Damit ist CDPR ganz obn angekommen und muss sich auch nach diesen Maßstäben messen lassen. Da kann man nicht die Dortmundkarte spielen und so tun, als wäre man ja eigentlich immer noch ein kleines Licht und hätte ein Anrecht auf unbegrenzte Underdog-Sympathien.

        • Hearthstone startete als kleines Projekt das ist wahr und es war aus meiner Sicht auch das letzte mal das mich Blizzard wirklich begeistern konnte (wenn man remakes dabei ausklammert). Was sie aber inzwischen daraus gemacht haben ist eine gierige Cashcow.

          Und als jemand der Diablo 2 und 3 gezockt hat als auch Witcher 2 und 3 kann ich dir mit ziemlicher Sicherheit sagen das bei Witcher die Unterschiede deutlich größer sind. Darum gehts aber auch nicht sondern es geht darum das RPG ein so riesiger begriff ist das es einfach unfassbar dumm ist zu sagen “die machen wieder ein rpg”.

          Und ja CDPR ist ganz oben Angekommen und das haben sie sich auch verdient. Dennoch sind Blizzard und CDPR trotzdem nicht gleichgestellt. Blizzard ist deutlich mehr im Mainstream. Macht deutlich mehr Geld und hat deutlich mehr Mitarbeiter.

          Laut Wiki hatte Blizzard 2012 bereits 4.700 Mitarbeit. CDPR hat 2019 gerade einmal 1.000. Das alleine sollte schon deutlich zeigen das es für CDPR nicht möglich sein kann so viele Spiele zu Releasen wie Blizzard. Die Qualität dieser Games hingegen kann sich nicht nur mit Blizzard messen lassen sondern liegt meiner persönlichen Meinung nach sogar deutlich dadrüber. Wie du schon sagst Witcher 3 ist für viele das “beste RPG aller Zeiten”. Von Blizzard habe ich etwas in der Qualität seit Warcraft 3 nicht mehr gesehen. Es freut mich auch zu sehen das sie sich mit Cyberpunk wieder was neues trauen. Wie gut das am Ende wird werden wir alle in einem halben Jahr sehen.

          Und zum Thema “Dortmundkarte”. Dortmund ist nicht Bayern und jeder mit etwas Fußball verstand sollte das auch wissen. Ja wir Dortmunder haben uns wieder hochgearbeitet und ich fand den Anspruch dieses Jahr Meister werden zu wollen auch gut. Aber alleine schon Wirtschaftlich ist Bayern uns immer noch DEUTLICH überlegen. Wenn Bayern in einer Saison alles richtig macht kann keiner in der Liga sie schlagen. Nur wenn sie Fehler machen wie Aktuell gibt es dazu die Möglichkeit.

          Wir Dortmunder sind in vielerlei Hinsicht Aktuell immer noch ein “Ausbildungsverein” für internationale Talente. Spieler wie einen Sancho wird man nie im Leben halten können. Das ist nun mal ein Fakt. Das man als Schalker salty ist weil Dortmund mehr Sympathien genießt kann ich ja verstehen 😉 aber das habt ihr euch mit eurem Jahrelangen Chaos auch selber zuzuschreiben.

    • Du musst da Entwickler verwechseln. CDPR ist also geldgeil, ja? Nun für the Witcher 1 und 2 gab es ne Enhanced Edition UMSONST. The Witcher 1 wurde dabei komplett neu synchronisiert, weil die Synchro bemängelt wurde. Blood and Wine, ein DLC, wird Game of the Year, weil sie soviel Zeit, Aufwand und Mühe investieren. Gwents Monetarisierung ist um Lichtjahre fairer als z.B. Hearthstone. Und Cyberpunk wurde auch schon vor Jahren angekündigt, aber eben erst released wenn es fertig ist und kein Schnellschuss um fix Kohle abzuziehen.
      Ganz ehrlich, das, was du beschreibst, ist eher Blizzard. Die Blizz Con ist halt jedes Jahr dasselbe, HS Addon, alle 2 Jahre WoW Addon und alle 10 Jahre kündigen sie mal n neuen Teil für eine ihrer IPs dann, der dann 3-4 Jahre später released wird. Oder sie versuchen ein Addon als neuen Teil zu verkaufen, der dann vermutlich auch genauso viel kostet. Daumen hoch! Ja das ist Innovation!

    • Aus welchem Grund soll die Firma was anderes anbieten, wenn Ihre Core Games gut sind und gerne gespielt werden ? Ich sehe lieber das x. gute RPG von der gleichen Firma, als anderer hingerotzter Schrott. Wenn man was anderes will, gibt es doch genug Alternativen.

    • Selbst wenn sie Geldgeil wären, solange sie nochmal so nen Brecher wie Witcher 3 auf den Markt werfen haben sie jeden Cent mehr als verdient.
      Witcher 3 gehört einfach zu den besten und umfangreichen Spielen die überhaupt erschienen sind. Selten ein Spiel mit so ner geilen Atmosphäre gespielt. Da können sich viele Studios einfach ne Scheibe von abschneiden

  2. Ciri hat eine durchaus umfangreiche Vorgeschiche.
    Macht aber spielerisch nur bedingt Sinn, da sie da noch recht jung ist. Könnte mit vorstellen, das man das teilt und die eigentliche Geschichte nach Witcher3 spielen lässt und dann die Jugend in Rückblicken miterlebt oder spielt.

  3. Da Cyberpunk im nächsten Jahr nun endlich erscheinen wird könnte es schon gut sein das wir danach ein Witcher 4 sehen.

    Ich muss jedenfalls sagen das ich so glücklich bin die Entwicklung dieses Studios zu begleiten. Witcher 1 war noch ein richtiger Rohdiamant der richtige Highlights hatte aber auch viele kanten und ecken. Teil 2 war dann schon deutlich runder ohne dabei seine starke Story zu verlieren.

    Was die Jungs dann aber mit Teil 3 abgeliefert haben ist immer noch unerreicht. Für mich gibt es kein anderes Open World Spiel das einen so in seine Welt zieht und eine so tolle Lore hat. Was auch immer CD Projekt Red macht. Sie haben sich mein blindes Vertrauen verdient.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here