TEILEN

Wie von Forbes berichtet, beauftragte The Pokémon Company, um die Verantwortlichen für die Leaks aufzuspüren und zu bestrafen, “externe forensische Experten”, die vier Discord-Benutzer identifizieren konnten, von denen einer die eigentliche Quelle war und die Bilder bei 4chan und Reddit verbreitete (die anderen Drei waren nur Helfer beim Verbreiten). (Via)

Spannend. Der eine (Blizzard) “lässt” einen Streamer Oveerwatch 2 leaken und die Pokemon Company geht hart gegen Pokemon-Leaks vor. Da man es hier offensichtlich ernst meint, könnte das verdammt teuer für die Vier werden. Ich frage mich eh, wie man so ein Risiko eingehen und solche “heiklen” Infos an die Öffentlichkeit bringen kann? Um überhaupt davon zu wissen, muss zumindest der eine Kerl eine NDA unterschrieben haben – wie kommt man sonst an die Infos? Und trotz der NDA sowas dann ins Netz zu stellen, ist wirklich selten dämlich. Und wofür? Für ein paar Likes auf Twitter? Ich check’s nicht…



7 KOMMENTARE

  1. das waren Helden! so bekamen wir die infos die dregs scheiß nintendo uns nicht geben wollte!

    ps ich liebe pokemon und hab das game gerade wegen den leaks gekauft. Doch nintendo/gamefreak sieht nur was sie sehen wollen, sie entwickeln (und das merkt man an jeder ecke) ein spiel wo sie glauben es gefällt kindern, die hauptzielgruppe allerdings ist schon lange Ü20. Ich finde weniger pokemon gut, allerdings haben sie im Competitive 6v6 gekillt da ein zeitlimit von 20min für diesen modus viel zu wenig ist.

    aber warum erzähl ich das die meisten Casuals spielen das spiel eh nur durch und danach is ende… traurig pokemon hat eine tiefe die selbst Hearthstone übersteigt.

  2. um was geht es eigentlich?
    Weil paar Bilder von irgendeinem Pokemon Spiel vorher veröffentlicht wurden?
    Ist das heutzutage nicht völlig normal und passiert bei jedem einzelnen Produkt?

    • Ich glaube es war vor 2 Wochen oder so. Das obligatorische Begleitheft/Guide/Wasauchimmer zum Spiel wurde ganz oder in Teilen von jemandem geleakt, der unter NDA da ran gekommen ist.
      Dadurch wurde bekannt das von den inzwischen glaub 800 Pokemon nur 400 im neuen Spiel vorkommen. Darunter Fan-Vavorites wie Bisasam, dieses Wasser-Startfieh, Rettan und Arbok usw. Da aber die PokeComp genau das nie angesprochen hatte und wohl bis zum Release auch nicht vor hatte waren nun natürlich einige Fans ziemlich erbost und es kam zu einem Shitstorm, welcher noch andere als negativ betrachtete Aspekte zum Spiel in den Fokus rückte.
      Genau so nen Mist brauchst du zwei Wochen vor Verkauffstart aber nun mal eher weniger, warum die Verantwortlichen entsprechend reagieren.

      • das problem ist das nach verkaufsstart noch mehr hate gekommen wäre… klar dann hätten sie ihre kohle im sack, aber würden noch weniger mit der nächsten generation umsetzen..

  3. tja…seit so etwas wie Twitter, Instagram, Facebook gibt haben halt sehr viele Leute vergessen wie man sein Gehirn richtig einsetzt glauben das sie echt was erreicht haben wenn sie einen Like für etwas erhalten.

  4. Das “Warum” ist mir auch schleierhaft. Zumindest der NDA-Unterzeichner wird wohl zu recht ernsthafte Probleme bekommen. Bei den andern Drei seh ich die Sache anders. Sie haben ja nur Informationen weitergegeben, die ihnen zur Verfügung gestellt wurden, und eben keine Vertraglichen Pflichten gegenüber der PokeComp.
    “externe forensische Experten” liest sich für mich wie “Hacker”. Und sind illegal beschaffte Beweise nicht unzulässig? Oder bin ich da seriengeschädigt?
    Der eigentliche Vorwurf von “existenziellem Schaden an der Marke” hat ja mit dem PR-Desaster namens Dexit zu tun. Und die Kontroverse hätte es ohne den Leak auch gegeben. Nur halt zu Release und nich Tage davor. Die Tatsache, das bei “Gotta catch them all!” 50% des Rosters fehlen und das vorab in keiner Weise kommuniziert wurde, ist nicht die Verantwortlichkeit der Leaker sondern der Company.
    Und da das Spiel dennoch jeden Erdenklichen Verkaufsrekord bricht scheint der Schaden jetzt nicht sooo existenziell zu sein. Ich denke hier geht’s mehr um Abschreckung. Und im Fall des NDA-Verstoßes um die Durchsetzung völlig legitimer Ansprüche, wobei ich die höhe des angerichteten Schadens eher gering sehe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here