TEILEN

Kaufen Kettenraucher beim Juwelier ein? Wenn sich eine Biene in eine Brennnessel setzt, wer sticht dann wen? Wie merkt man, dass bei einer Schildkröte eine Beruhigungstablette wirkt? Wann kann man endlich den Panama-Kanal im Kabel empfangen? Alle Antworten auf diese Fragen, bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Crowdfunding erfolgreich beendet: Drei Wochen Anfeindungen und Hass
– Allimania Classic: Folge 5 kommt im neuen Jahr
– Schlafen/Bio-Rhythmus
– Sind Prüfungen immer neutral?
– Nerd/Geek-Tipp: Smart Home
– Blogwoche: VR, Diablo 4, Asmongold, Cybertruck und Videostreaming



Jetzt auch direkt über Spotify hören —> Klick mich

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

25 KOMMENTARE

  1. Lieber Steve,

    vielen Dank für deine Jahrelange Arbeit und dein ganzes Herzblut.
    Ich freue mich wirklich sehr das es geklappt hat und das es weitergeht.

    Es war ein richtiger Schock, das es im Crowdfounding nicht voranging.
    Aber umso erfreuter bin ich das es weitergeht.

    Lass dich von den ganzen Hatern nicht unterkriegen!
    Es kann nur einen LICHKING geben!!!

  2. Lieber Steve,
    bin gerade echt betroffen durch deinen Podcast.
    Ich wollte einfach mal vielen Dank sagen. Vielen Dank für deine harte Arbeit und deinen tollen Content! Auch wenn ich aktuell nicht mehr die Zeit finde alles zu verfolgen, ist doch der Podcast immer noch eine wichtige Anlaufstelle für mich und gehört seit Jahren zu meinem Leben dazu.
    Ich wertschätze deine Arbeit sehr und bin froh das du uns noch ein Jahr erhalten bleibst.

  3. Kann Alexa Tierstimmen imitieren? Google home ist da grossartig. Wir haben die Dinger allerdings abgeschaltet als bestätigt wurde das Google auch ohne Codewort Gespräche zu Trainingszwecken aufzeichnet.

    Scheisskommunistenbullennazis! Terror! Waffen kaufen!.

    Steve hat jetzt drei neue Follower wenn er das freigibt. Von der NSA 🙂

    Glückwunsch zum Crowdfunding! Du brauchst dich nicht rechtfertigen und auch keine Zahlen offenlegen. Wir feiern deinen Scheiss!

  4. Hallo Steve, ich möchte an dieser Stelle auch ein großes Dankeschön für Deinen Content da lassen! Freue mich sehr, dass es weiter geht.

  5. Hallo Steve,

    da ich in den letzten 11-12 Jahren eher ein stilles Mitglied der Community bin – bis auf einen Leserbrief und eine handvoll Kommentare – hier nochmal ein großes großes großes Dankeschön für deine Arbeit. Meine Frau ist Lehrerin *Studienrätin*, die Gespräche über die große Wirtschaft und die Beamten kann ich mit ihr führen, aber spannend das Thema auch immer wieder bei dir zu finden. 😉

    Mach bitte weiter so. Wenn man “den Scheiß” liebt, ist es schön zu sehen wenn es für dich weiterhin möglich ist.

    DANKE, Hut ab, Schuhe aus.

  6. Vielen Dank dir für die großartigen Inhalte, die du immer ablieferst. Ich bin immer noch jeden Tag auf deinem Blog und das schon seit (weit) über 10 Jahren. Leider kann ich primär die Videos nicht mehr so verfolgen, wie ich es damals gemacht habe, da mir oft einfach die Zeit dazu fehlt.

    Auch wenn es auf den ersten Blick für Viele nicht so aussieht, es ist echt erstaunlich, was du mit dem Budget, welches dir zur Verfügung steht auf die Beine stellst. Der Preis den du zusätzlich dafür zahlst ist eine extreme Mehrbelastung, wie du auch schon oft berichtet hast. Versuche dich nicht zu viel zu belasten, damit wir auch noch lange was von dir haben – ein Burnout ist auch nicht zielführend.

    Auf viele weitere Jahre mit dir!

  7. Habe es vielleicht schon öfter gesagt, aber ich sage es nochmal: Die Leute sehen nicht was dahinter steckt und die Arbeit die man investiert, oder investiert hat um dahin zu kommen. Sie sehen nur das Endprodukt und das scheint dann oft einfach auszusehen, so nach dem Motto” ist total einfach, kann ich auch”.
    Sie sehen nicht, dass Du ein Privatleben hast, mittlerweile ein Sohn hast und zum ersten Mal Vater bist, eine Familie hast, einen Job mit krasser Vorbildfunktion hast, du dich auf den Schulunterricht vorbereiten musst, dass Lehrer eine psychische Belastung ist, du authentisch in deiner Arbeit bist und man jahrelange Erfahrung braucht um so zu sein. Du von Anfang an dabei bist und noch immer lieferst, du vielseite und experimentelle Vlogs und Content machst, für viele neue Dinge offen bist, du Vorschläge von der Community annimmst etc. Vorallem wissen die Leute nicht, wie viel Arbeit es ist, ein Hörspiel zu produzieren und abzumischen. Sich die Tonspuren immer und immer wieder anhören und diese zu mastern.
    Die Leute sehen den Weg leider nicht von dem her meine Meinung: Solche Leute haben noch nie gearbeitet, oder was kreatives im Leben gemacht. Unzufriedene Deppen, die ihre ganze Zeit verschwenden um andere Leute zu haten, da sie sich nicht trauen was eigenes zu machen, oder zu dumm sind. Neider sagt man auch zu sowas ;-). Kann dich auch da total verstehen, denn wenn man mit dem Herzen dabei ist, dann trifft es doch einen schon etwas. Aber wie ich schon sagte, Du hast es überhaupt nicht nötig dich zu rechtfertigen, oder dich vor diesen Leuten sich klein zu machen.
    In diesem Sinne ein großes Dankeschön! Mach weiter so und ich freue mich natürlich, dass es mit dem Crowdfunding geklappt hat 🙂

  8. Zum Thema Alexa: First of all, bei mir heißt das Buzzword “Computer” … jedesmal habe ich Scotty vor Augen, wie er mit der Maus spricht! 😉 Eigentlich wäre “Jarvis” mein Favorit gewesen, aber den bietet Amazon (noch) nicht an.

    Bis jetzt habe ich ein paar Steckdosen im Einsatz und vor allem Smartbirnen. Mit den Steckdosen steuere ich die Kaffeemaschine (dazu gleich noch was), meine Computerperipherie (statt zwei Millionen Knöpfe für Monitore, Lautsprecher etc. hängt jetzt alles am Verteiler hinter einer Smartdose) und meinen Fernseher. Der hat nämlich einen Bug, dass er manchmal nicht auf die Fernbedienung reagiert und ich ihn aus- und einstecken muss, dann gehts wieder. Auch das regelt jetzt ein Sprachkommando.

    Daneben habe ich Routinen programmiert. Zum Beispiel: “Ich bin zu Hause” schaltet meinen Flur und mein Wohnzimmer an, und nach zwei Minuten den Flur automatisch wieder aus. Bei “Feierabend” (wenn ich ins Bett will) werden Flur und Schlafzimmer eingeschaltet, und nach einer Minute geht dann alles außer dem Schlafzimmer aus. Oder “Nachtlicht” liefert mir blaues Licht auf 10% Intensität, falls ich mal vom Bett austreten will/muss. Das ist sehr viel angenehmer, als wenn einen weißes Licht aus dem (Halb-) Schlaf reißt.

    Werktags lasse ich mich zu einer bestimmten Zeit wecken. Alexa schaltet mir das Licht an, liest mir die aktuellen Nachrichten und das örtliche Wetter vor, und es schaltet die Kaffeemaschine ein. Die ist dann nämlich aufgewärmt, gespült und betriebsbereit, bis ich die Morgentoilette hinter mir habe!

    Und wenn der VfB mal ein Abendspiel hat, liefert mir das Kommando “rot-weiß” das passende farbliche Ambiente dazu!

    Sehr nett ist auch die Musikfunktion, die Steve demonstriert hat, oder auch mal die Frage, wann genau der VfB oder die Patriots spielen oder wann genau die Formel 1 startet. Oder “starte einen 5-Minuten-Timer”, wenn der Toast im Sandwich-Maker steckt. Und so weiter.

    Braucht man das? Nein, never! Momentan ist es Nerd-Quatsch. Aber der Sprachsteuerung gehört die Zukunft, und meine zukünftigen Haushaltsgeräte werden Smartgeräte sein. Ich bin ja gespannt, ob die Kaffeemaschine dann prüft, ob eine Tasse unter dem Auslass steht, bevor sie loslegt …!

    Abschließend: Steve, du kannst den Echo per Knopfdruck stummschalten. Für Podcast-Aufnahmen o. ä. wäre das eine Überlegung wert! 😉

  9. Ich gehöre eher zur Lurker Fraktion, aber ich wollt gern mal 2-3 Sätze los werden. Ich konsumiere das Krömer schon so lange das ich vergessen hab seit wann 😉 Ich bin aber auch schon Ü40.
    Mir gefällt nicht immer alles und bei einigen Themen bin ich anderer Meinung, aber das normal. Der Content gefiel mir früher und tut es heute noch. Ich schau jeden Tag hier vorbei, schau Deine Videos und Streams.
    Danke Steve das Du dir immer wieder diese Mühe machst. Das schreibe ich viel zu selten. Ich bin halt nicht so die Schreiberin.
    Eine Frage bzw. Idee hätte ich noch. Bestünde die Möglichkeit das Crowdfunding etwas früher zu starten? Vielleicht im September oder Oktober? Ich bin ganz ehrlich, im November und Dezember hab ich dafür leider kein Geld übrig 🙁
    Das find ich doof, weil ich Dich doch gern unterstützen möchte.

    PS. Auch das auskotzen gehört zu Dir. Ich kann Deinen Frust absolut verstehen und wenn es Dir ein wenig hilft wenn Du mal meckerst, dann mache das weiterhin.

    • Normalerweise startet das Crowdfounding früher, diesmal wollte der olle Krömer aber die Blizzcon abwarten, um zu schauen, ob es sich überhaupt inhaltlich noch “lohnt”. Daher der späte Starttermin dieses Jahr.

  10. Hallo Steve,
    ich Folge dir und deinem Blog bestimmt schon 10 Jahre.
    Bisher habe ich deinen Content still und heimlich genossen, aber an dieser Stelle fühle ich mich wirklich angesprochen:
    Vielen Dank für deine Arbeit über so viele Jahre!

    Ich freue mich, dass ich dich ein weiteres Jahr genießen kann und freue mich riesig auf neue Allimania Classic Folgen!
    Während mir Next Generation leider nicht so gefallen hat, ist Classic bisher verdammt gut!

    Ich wünsche dir alles Gute, auch wenn Hater weiterhin haten werden.

  11. Wir bauen gerade und werden innogy für Bodenheizung, Rolladen und Licht benutzen. Bisher hatte ich in unserer Wohnung Philips Hue für Licht. Meine Frau wollte unbedingt ein System bei dem sowohl Lichtschalter als auch Sprachsteuerung verwendet werden kann, weil sie kein Bock auf Hue hat :=(. Auch die Hue Party App konnte sie nicht überzeugen…
    LAN gibts in jedem Zimmer und ansonsten auch noch WLAN über einen ubiquiti acess point pro Stockwerk. Im Keller steht ein Serverschrank mit Patch-panel (24slot) ubqitui poe switch (24slot). Verbaut sind CAT7-Kabel.

  12. Ein Hoch auf Emotionen 😉 Mach das Founding bitte monatlich dann gibt’s tolle pods. Ich habs, Crowdfounding ist das Hartz 4 des Webs. Mein Mitleid, aber geiler Pod heute ;).

  13. Geil ist das du Alexa sagst und meine im Wohnzimmer sagt ich habe dich nicht verstanden.

    Ich nutze das Teil für die Heizungen in der ganzen Wohnungen. Nutze den Terminkalender für die Arbeit.

    Und Lichtfarben für Spielerei usw

  14. Ich bin ein stiller Konsument, der deinen Scheiß liebt seit ich dich in der 3Sar Doku “Von Magiern und Kriegern” damals kennenlernen durfte. Leider bin ich seit 2 Jahren nicht mehr in der Lage dich finanziell groß zu unterstützen. Hoffentlich ändert sich das bald wieder wenn es mir gesundheitlich wieder besser geht. Lass dich nicht unterkriegen!

  15. Erstmal @Communityrant: Ich habe gespendet, weil ich deine Arbeit wertschätze, olle Krömer. – Auch, wenn du mich ständig disst auf der Arbeit. *weint leise* ;P

    Bzgl. intelligentes Haus:
    Bei uns läuft über Alexa Mucke in allen Räumen, Licht in allen Räumen, das Einschalten der Xbox, über die wir abends videostreamen, und nicht zuletzt die Rollläden im Erdgeschoss. 🙂
    Kleiner Tipp am Rande: Wenn du über Alexa reden möchtest, sie aber nicht aktivieren, dann nenn’ sie “Allie” oder so. ;o)
    Funfact: Wenn du im Podcast von “Alexa” sprichst, triggert das jede Alexa bei deinen Communitymitgliedern (sofern die den Podcast in Allie-Nähe laut hören).

    • Geil, weil ich es gerade sehe: In “Communityrant” (eigentlich “Community-Rant”) steht das Wort “tyrant”! Zufall?! – Ich glaube nicht!! *Jonathan Frakes imitier*

  16. Find’s gut, dass das Crowdfunding geklappt hat. Ein schöner Schlag ins Gesicht der ewigen Miesmacher und Dauerpessimisten, die sich schon sicher waren, dass es dieses Jahr nix wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here