TEILEN

Trailer zum ersten Black Widow-Film. Kommt im Mai 2020 ins Kino. Der Trailer holt mich null ab. Ich kann einfach keine 0815-Superhelden-Filme mehr sehen. Endgame war der Höhepunkt und gleichzeitig ein großes Finale. Warum jetzt mit Black Widow-Filmen anfangen? Die Figur war irgendwie nie richtig relevant…



11 KOMMENTARE

  1. Mir haben gerade die Marvel-Filme gefallen, deren Story und Protagonisten eher klein und unwichtig waren. Je weiter abseits des MCU desto besser! So gab es neben dem wichtigen “Weltretten” tatsächlich die Chance auf eine unterhaltsame Geschichte und in sich abgeschlossene Geschichten, die nicht 20 Filme später nochmal wichtig werden.
    So was wie:
    Kick Ass, Kingsman, Deadpool, Logan, Ant-Man, Venom, Guardians of the Galaxy (zumindest den Ersten)……

    • Jetzt hab ich glatt vergessen die Brücke zu Black Widow zu schlagen. Also wenn sie da nen unterhaltsamen Film mit 90 Minuten Fokus auf eine toughe Scarlett Johansson (die könnte das auch ohne den ganzen female empowerment und/oder CGI-Scheiß) machen, dann wäre ich durchaus geneigt ein Kino dafür zu besuchen.

  2. Tut mir leid aber ich kanns echt nicht mehr sehen. Marvel hat in den letzten 10 Jahren wirklich alles verwertet was nicht bei 3 aufm Baum war.

    Ich habe einfach nicht das Gefühl das diese Art Filme noch in der Lage sind etwas neues zu erzählen. Es waren ja auch durchaus gute Filme dabei aber man hat halt das Gefühl das dieses Genre einfach in der jetzigen Form ausgelutscht ist. Jede Geschichte ist erzählt und selbst wenn etwas neues kommt dreht es sich immer wieder um die selben Themen.

    Die 80er hatten Ihre platten Actionfilme samt muskelbepackter One liner und auch diese Zeit war irgendwann vorbei.

    Das beste Beispiel dafür dass die Ära der Superheldenfilme sich dem Ende neigen sollte war aus meiner Sicht der Joker Film.
    Der Film war klasse, ganz ohne Frage. Toller Hauptdarsteller, aber sein wir doch mal ehrlich. Der ganze Film hätte auch wunderbar funktioniert ohne den Batman Bezug.

    Vllt wird es einfach Zeit weiter zu ziehen.

    • Man muss einfach seinen persönlichen Hoizont da etwas erweitern und die Superheldenfilme als das sehen was sie sind. Nämlich ein ganze kleiner Teil in dem riesigen Pool an Filmen aus allen Richtungen und Genres die Jahr für Jahr erscheinen.
      Ja na klar sind es auch die Filme über die am meisten berichtet wird, die meist auch sehr viel Kohle einspielen. Aber was solls? Sie sichern damit auch das Überleben des Kinos ansich und der Studios.
      Wenn man über die vielen vielen guten anderen Filme etwas lesen oder berichtet haben will, muss man sich nur die entsprechenden Formate anschauen. Auch da ist das Angebot für den Interessierten riesig.

  3. Naja im Grunde haben weder Black Widow noch Mister Spielzeugbogen etwas bei Leuten wie Thor usw zu suchen. Aber gehören nunmal dazu.

    Ach ich denke auch das Black Widow einen eigenen Film verdient hat. Davon ab ist Frau Johansson mit roten Haaren einfach nur hot 🙂

  4. Keine Ahnung, welche Marvel-Filme du geschaut hast, in denen, die ich gesehen habe, war Natasha das moralische wie soziale Rückgrad der Avengers, ohne das die Gruppe nicht mal zusammegekommen, geschweige denn geblieben wäre. Außerdem ist sie, neben Hawkeye, das einzige Mitglied ohne Superkräfte und kann trotzdem auf Augenhöhe mitagieren. Wenn das keinen Solo-Film verdient, dann weiß ich auch nicht.

    • Also ich persönlich fand Black Widow immer wichtig, weil sie einfach fucking heißes Eye-Candy ist. Kann mich ehrlich gesagt an keine moralische oder sozial wertvolle Szene erinnern. Ist mir bei Frauen auch ehrlich gesagt weniger wichtig. Solange die Schauspielerin hot ist, ist der Rest wumpe.

      • und deswegen wurde sie durch möglichst viele filme geschliffen, vielschichtig wie ein toastbrot und moralisch wie ein ziegelstein, hauptsache ein eyecandy, mehr nicht

  5. Mein erster Impuls war zu sagen: “Willkommen in Phase 4 des Superheldinnen-Universums”, aber Black Widow gehört nicht zu diesem neuen MCU mit Captain Marvel, Female Thor usw., sondern noch zur alten Garde, und ihre Figur hätte schon längst einen Solofilm verdient gehabt. Dass er jetzt nachgeschoben wird, nachdem die Figur in Endgame gestorben ist, wirkt angesichts der o. g. gesellschaftspolischen Aspekte etwas unglücklich, aber Natasha Romanov gehört ganz klar zur ersten Garde der Avengers.

    Von daher liegt meine Begeisterung unter Endgame, aber deutlich oberhalb von Captain Marvel oder Star Wars 9!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here