TEILEN

“Die Zerstörung der CDU”. Mit weit mehr als 16 Millionen Aufrufen ist das Video von Rezo der erfolgreichste YouTube-Clip in Deutschland 2019. Rezo hatte Mitte Mai kurz vor der Europawahl mit seiner scharfen Kritik an der Sozial- und Klimapolitik der Regierungsparteien für viel Furore gesorgt und über YouTube in kürzester Zeit ein großes Publikum erreicht. (Via)

Mich freut das für Rezo, weil es ja auch irgendwie seine Arbeit auszeichnet. Ob man mit dem Inhalt des Videos jetzt übereinstimmt oder nicht, Fakt ist einfach, dass er damit etwas verändert hat – auch innerhalb der CDU. Unter anderem hat die Union ja dank dieser Sache das absolut großartige Youtube-Format CSYOU ins Leben gerufen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Partei nach dieser Sache wesentlich kritischer hinterfragt wird. Ob damit auch die ganzen Wahlschlappen bei den letzten Landtagswahlen zusammenhängen, kann ich nicht beantworten. Trotzdem ist das Werk von Rezo für mich das Youtube-Video des Jahres.



12 KOMMENTARE

  1. Sorry aber Rezo ist die größte Lachnummer der deutschen YouTube Community. Er redet nur viel aber tut nichts- und das für Aufmerksamkeit!

    • Ich verstehe dieses nutzlose Gelaber nicht.

      Weder bei Greta noch bei Rezo, immer dieses Argument “Sie tun ja nichts.”, “Sie haben ja keine Lösung.”.
      Das brauchen sie auch gar nicht, es gibt Lösungen oder zumindest Lösungansätze von wesentlich fähigeren Leuten, dieses werden aber ignoriert und keiner kennt Sie.
      Da braucht es laute Stimmen die auf die Missstände hinweisen und das ist wichtig und muss getan werden.

    • Mal unabhängig davon, ob man mit seiner Meinung übereinstimmt oder nicht, aber: “Die größte Lachnummer”? Hast du eine Ahnung, was in der deutschen YT-Landschaft für Gestalten rumlaufen – teils mit hunderttausenden Abonnenten? Allein die ganzen Assi-Youtuber, jeder von denen ist ne x-fach größere Lachnummer.
      Und was soll dieses “Nur reden, nichts machen” Geschwätz? Soll er AKK zum Zweikampf herausfordern und eigenhändig Kohlekraftwerke einreißen? Menschen mit der eigenen Reichweite zu inspirieren oder auf Missstände aufmerksam zu machen, ist ja wohl nicht nichts.

    • Er muss auch nichts tun. Er zeigt nur mit dem Finger auf die die sich bewegen müssten, nämlichen unsere Lobby versifften Politiker. Lösungen erfordern nur Mut, Vernunft und Tatendrang, nichts was man in der Politik findet.

  2. Wenn wir schon wieder bei der CDU sind, die haben ja gleich wieder den nächsten Vogel abgeschossen. Die CDU will die Einführung der Grundrente verhindern, vor allem für Leute die trotz Vollzeitarbeit später nicht mal durch Rente auf das Existenzminimum kommen, wieder eine tolle Nachricht (:
    Aber vor drei Wochen meinte die CDU ja noch:”900 Euro im Monat sind zu viel für einen Menschen in Deutschland”, ja klar wenn das eh zu viel ist, dann brauchen wir keine Grundrente, danke für die Aufklärung liebe CDU.
    Als Politiker braucht man aber mal gerne 5000 Euro im Monat, CDU Personal zählen sich wohl nicht mehr als Menschen, zumindest menschlich stimmt das auch wohl.

    • Die CDU will nur der Grundrente nicht zustimmt wenn die SPD jetzt versucht über den bestehenden Koalitionsvertrag neu zu verhandeln.
      Wenn die SPD das nicht macht, sperrt die CDU nicht die Grundrente.

      • Nur das im Koalitionsvertrag eine Revisionsklausel drinsteht. Es ist also absolut vorgesehen, dass nachjustiert wird. Der neue SPD-Vorsitz hat die rumkursierenden Forderungen ja auch schon drastisch reduziert. Nun beginnt halt der Poker, wer wieviel bekommt für was.

        • Ich geh mal davon aus, das wir nächstes Jahr wählen dürfen.
          Denke so um Juni/Juli rum.
          Lange wird die Regierung in Berlin nicht mehr halten.

          • Das hängt davon ab, wie viel geistigen Tiefflug AKK und Seehofer noch hinlegen. Die Koalition ist nämlich durchaus besser als ihr Ruf. Und gerade jetzt, wo ein gewisser Herr Lindner davon faselt, die SPD hätte “sich für die Opposition” entschieden, möchte man vllt. nochmal kurz ins Gedächtnis rufen, welchem Vollpfosten wir diese GroKo, die eigentlich keiner außer Merkel haben wollte, nochmal zu verdanken haben…

        • Ja man macht sich (als SPD) schon wieder komplett lächerlich und diesmal hat man der eigenen Basis davor noch frech ins Gesicht gelogen und sich genau für das Gegenteil wählen lassen. Für die Scheiße die jetzt gemacht wird hätte Olaf Scholz völlig ausgereicht und der hätte innerhalb seines beschränkten Horizonts wenigstens gewusst was er tut. Wie abgrundtief traurig das mich diese Partei soweit gebracht hat das mir sowas über die Lippen kommt.

          • Eskens und Walter-Borjan haben nie gesagt, dass sie unbedingt aus der GroKo rauswollen, wenn sie gewählt werden. Und bitte, einfach steinhart irgendwas fordern, dass die Union gar nicht akzeptieren kann, ist genau dasselbe wie rausgehen.
            Aber die beiden sind noch nichtmal richtig im Amt, da wird bei Eskens schon aufgrund der Armhaltung ein “klares Bekenntnis zum Sozialismus” gesehen in den Medien, obwohl das ein normaler Genossengruß der SPD war. Bei Walter-Borjan wird immer wieder herausgekramt, dass er angeblich NRW so stark verschuldet hat und wollte – komisch, als Schwarzgelb übernommen hat, fanden sie den stärksten Landeshaushalt seit langem vor. Von seinem Kampf gegen Steuersünder ganz zu schweigen, den der feine Herr Laschet ja auch direkt einmal als erste Amtshandlung kassiert hat.

            Von daher: Einfach mal locker durch die Hose atmen und abwarten. Wenn die beiden sich als Kacke herausstellen sollten, kann man ihnen das auch in sechs Monaten noch ins Gesicht klatschen. Oder wie sagte AKK noch, gerade 300 Tage im Amt als Vorsitzende? “Legen wir los!”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here