TEILEN

Microsoft hat viel Positives zur neuen Xbox Series X zu berichten. Das Unternehmen veröffentlichte Informationen zum neuen Controller sowie zur Abwärtskompatibilität der Konsole. (Via)

Die Xbox Series X unterstützt Xbox-One-Spiele und -Zubehör – und natürlich den Xbox Game Pass. Nutzer können bisherige Erfolge und Spielstände auf die Xbox Series X übertragen. Darüber hinaus hat Microsoft den neuen Controller für die Konsole näher vorgestellt: Der Controller orientiert sich optisch stark am Design des Xbox-One-Controller, soll allerdings diverse Detailverbesserungen mit sich bringen – u.a. ein zusätzlicher Share-Button zum vereinfachten Aufnehmen und Teilen von Screenshots und Videos, ein verbessertes D-Pad und neue Rumble-Motoren in den Trigger-Tasten.

Ich persönlich denke, dass besonders die Abwärtskompatibilität die Konsole attraktiv macht – zumindest, wenn man einige der Vorgänger-Konsolen und die entsprechenden Spiel hat. Sony kriegt das nämlich irgendwie nie so richtig hin…



9 KOMMENTARE

  1. Wenn die Xbox wirklich kompatibel mit den Vorgängermodellen ist frag ich mich ernsthaft warum dann jemand eine Version ohne Disk-Laufwerk kaufen sollte.

    • Wenn jemand halt keine Vorgängerkonsole hat (weil erste Konsole oder von PS/Nintendo umgestiegen) oder nicht an Vorgängerspiele interessiert ist. Ausserdem hat die Series X ja ein Laufwerk und es gibt nur das Gerücht dass eine weitere ohne Laufwerk noch dazu kommen wird.
      Die ohne Laufwerk ist denke ich hauptsächlich für die Leute gedacht die planen nur über Gamepass zu spielen.

  2. Microsoft macht seit dem mehr oder weniger Flop der Xbox One wirklich sehr vieles Richtig, ich bin gespannt was die neue Konsole noch so alles mitbringen wird.

  3. Microsoft ist halt in einer sehr komischen Situation. Durch den großen Misserfolg haben sie sich entschlossen das PC = Xbox ist und es keine exclusive Xbox Games mehr gibt. Das sorgt natürlich dafür das all wir PC Spieler einfach keinen Grund haben eine Xbox zu kaufen.

    Gleichzeitig erhöht man aber natürlich seine Playerbase enorm. Ich denke Microsoft versucht nun wirklich das „Netflix“ der Spiele zu werden. Im Grunde gehts ja bei der neuen Xbox auch nur darum weiter den Gamepass zu verkaufen. Der ist im Übrigen bisher echt gut und wird stetig erweitert.

    • Joar ist bei mir genau wie du schreibst, wieso als PC Spieler eine XBox kaufen?
      Man kann ja als PC Spieler auch froh sein das es so ist. Mit reicht dann die PS4 oder dann 5 am TV.

      • Juckt sie doch nicht ob du ne Xbox kaufst. Als Unternehmen kann es ihnen egal sein ob du auf nen Windows PC oder ner Xbox ihre Games spielst, beides ihre Plattformen. Konsole als Hardware sind immer ein Verlustgeschäft.

        • Konsole als Hardware ist nicht immer Verlust. Nintendo hat die Switch nicht subventioniert und verkauft wurde sie dennoch zahlreich.

    • Ja genau dass ist genau mein Gedanke. So gut die Xbox bisher aussieht. Ich halte es für fast ausgeschlossen dass ich mir eine kaufe schlicht wegen dem „alle Inhousegames kommen auch auf den PC“. Ist zwar für mich als PC-Gamer/Kunde geil aber als Konsolenkäufer hat mich Microsoft damit verloren (hatte die Xbox und 360 und hab dann erst in dieser Generation meine erste Playstation gekauft). Heißt für mich entweder ich kaufe in der nächsten Konsolengeneration die Playstation 5 oder ich kaufe garkeine Konsole und bleibe beim alleinigen PC (Nintendo ausgeschlossen dennen ihre (Heim) Konsolen kauf ich eigendlich eh früher oder später dann auch seit der n64.

Schreibe einen Kommentar zu Kasur1309 Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here