TEILEN

Mehr als 10.000 Kamele werden aus Hubschraubern ergeschossen, um zu verhindern, dass sie in dem von der Dürre betroffenen Südaustralien zu viel Wasser trinken. Professionelle Schützen werden am Mittwoch mit dem Abschuss beginnen, nachdem die Anführer der Aborigines im Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara (APY) Land den Befehl dazu gegeben haben. Die Einheimischen haben sich beschwert, dass die Tiere in die Gemeinden eindringen und Verwüstungen anrichten, während sie nach jeder verfügbaren Wasserquelle, einschließlich Wasserhähnen und Tanks, suchen. (Via)

Die Dürre und die daraus resultierenden Buschfeuer in Australien sind furchtbar. Alles, was man darüber in den Medien mitbekommen, macht einen traurig und betroffen. Auch diese Nachricht haut einen aus den Schuhen. Aber steht es uns zu, in dieser Sache aus der Ferne zu urteilen?



12 KOMMENTARE

    • Der Artikel greift das Hauptproblem und mögliche Ursache garnicht auf: Australien begann vor einiger Zeit mit fracking, was eben Gasauströße und Brände verursachen kann.
      Wenn das z.B. wirklich die Ursache ist, sollte sowohl Staat als auch alle beteiligten Unternehmen in Grund und Boden geklagt werden können.

    • 1. Müssen wir aktuell die Wildschweine an der Grenze schießen, damit die Ausbreitung der Schweinepest verhindert wird und
      2. werden 100% aller verwertbaren Wildschweine auch verwertet.

      So ein Unsinn sowas zu vergleichen

  1. “Wir” schlachten jeden TAG 150 000 Schweine, dazu kommen Rinder, Hühner, Lämmer usw. usf. insgesamt werden in Deutschland jeden Tag sicherlich 1 000 000 Tiere umgebracht – aber viel schlimmer noch viele weitere Millionen in KZ-artigen Anlagen gehalten. Und ich bin nun wahrlich kein PETA Typ oder hab irgendwas mit den Grünen am Hut, ich bin nicht mal Vegetarier. Aber bei der Art und Weise wie wir mit Tieren umgehen, können wir einfach mal niemanden kritisieren, räudiger als in der industriellen Massentierhaltung geht es kaum irgendwo zu.

  2. Bin ich ungebildet, weil ich nichts von Kamelen in Australien gewusst habe?
    Ich denke, so hart es klingt, es ist nachvollziehbar. Gerade in dieser Krisensituation ist Wasser der wichtigste Faktor und da kann man diese wasser”fressenden” Tiere einfach nicht gebrauchen. Was es nicht weniger furchtbar macht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here