TEILEN

Die nun veröffentlichten Drehbuchzeilen weisen eine längere Unterhaltung zwischen Geralt und Ciri auf. Während sich Ciri freut, den Hexer endlich gefunden zu haben, zeigt sich Geralt überrascht, sie lebendig anzutreffen. Daraufhin erinnert er sich an die Worte seiner Mutter über das Schicksal. Damit wirkt Geralts Beziehung zu Ciri sehr viel tiefer als in der gezeigten Szene. (Via)

Komisch, dass man diese Szene rausgenommen hat. Ich hätte das gerne gesehen und empfinde es auch als passend. Damit hat man dann wohl die ganze Serie ruiniert… ups… falsches Game of Thrones-Makro. Hier sind wir ja noch nicht soweit. Das Ende der ersten Witcher-Staffel hat auch so funktioniert…



3 KOMMENTARE

  1. Warum sollte die Beziehung auch tiefer wirken? Würde auch gar keinen Sinn ergeben, bis zu dem Punkt waren die beiden nur durch die Vorsehung verbunden, eine Persönliche Beziehung konnte sich noch überhaupt nicht entwickeln.

    Dementsprechend war es genau richtig das erste Treffen etwas verhaltener stattfinden zu lassen, als es vielleicht mal ursprünglich angedacht war.

    • Sehe ich auch so. In der Serie sind die beiden sich zum Zeitpunkt ihres Treffens ja vorher noch nie begegnet. Da würde ein herzliches Aufeinander treffen keinen Sinn ergeben.

      In den Büchern haben die beiden sich vorher bereits getroffen und näher kennengelernt. Undzwar im Brookilon. Der ganze Brookilon Part wurde aber umgeschrieben und wie es im Tweet auch steht, wurde das Treffen von Geralt und Ciri im Brookilon gecuted folglich macht es nur Sinn die Skriptseite aus dem Tweet ebenfalls zu streichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here