TEILEN

Was ich am Marketing von Media Markt bewundere, ist, dass sie einfach darauf scheißen, ob die Leute ihre Aktionen kritisieren oder shitstormen, sie ziehen einfach weiter ihr Ding durch und bringen alle zwei Tage ne coole, hippe, neue Aktion, wobei man die Kunden verarscht und Pseudo-Rabatte vorgaukelt. Und offenbar gibt es immer noch genug Menschen in Deutschland, die auf den Mist reinfallen, sonst würden sie diesen Kurs wohl kaum so penetrant fortführen.



Seit heute gibt es wieder die super lohnende „Drei Spiele für“-Aktion bei Media Markt. Bei dieser Auswahl zahlt man beispielsweise für drei Spiele nur 49 Euro. Und da sind dann so Preiskracher wie WWE 2K20 dabei, welches ja angeblich 63 Euro kostet (20 Euro bei Amazon). Auch Overwatch und Diablo 3 kostet plötzlich wieder 40 Euro bei Media Markt (Beide Spiele bei Ebay 25 Euro).

Darüber hinaus gibt es auch eine Auswahl, bei der drei Spiele 80 Euro kosten. Darin ist Borderlands 3 für 64 Euro aufgeführt (bei Amazon 29 Euro). Auch NBA2K20 kostet hier angeblich wieder 63 Euro (bei Amazon 33 Euro).

Und man könnte wahrscheinlich ewig so weitermachen. Lange Rede, kurzer Sinn: Fallt bitte nicht auf diese Abzocke rein und seid generell IMMER vorsichtig, wenn Euch Media Markt irgendeine tolle Schnäppchen-Aktion andrehen will. Hier gibt es immer einen Haken!



19 KOMMENTARE

  1. Wer bei MM oder Saturn einfach den Preis zahlt selber schuld.
    Als ich meinen neuen Router schnell haben wollte, habe ich gefragt, ob man den Amazon Preis mit geht. Was soll ich sagen, habe den Amazonpreis im Saturn bekommen

  2. Immer noch gilt für diesen Laden deren alter Slogan:
    Mediamarkt? Ich bin doch nicht blöd!

    Wenn ich dringend einen Artikel brauche und mir keine längere Lieferzeit leisten kann, oder einfach nur zum Stöbern, genau dafür ist MM oder auch Saturn gut.
    Wenn ich dann wirklich dort etwas kaufen möchte, Handy auspacken, Preis googlen und dann dem freundlichen (auf der Flucht erlegten) Mitarbeiter unter die Nase reiben.
    Das letzte, was ich dort zum ausgezeichneten Preis gekauft habe, war ne Speicherkarte und ein Displayschutzglas…

    My2C’s

  3. Im Grunde gebe ich dir Recht, nur ist dein Titel von diesen Blog Falsch.
    Es sind nicht wir Gamer die über den Tisch gezogen werden, sondern die „Normalos“.
    Oma Lempke, von nebenan, die mit ihren 80 Jahren ihren Enkel etwas Schenken möchte, an dem er auch Spaß hat. Das sind die Wahren Opfer solcher „Aktionen“. Als Gamer weis man doch was man Kauft, und wann man es am besten Kauft.
    Wir kennen die Ladenhüter, aber nicht die Omi die grad Schoppen ist. Weil sie etwas mal in der Werbung gesehen hat und ihr Enkel haben wollte. Und der Meinung ist, „Woar“, „das ist ja mal ein Geiles Schnäppchen“.
    Im Grunde werden damit nur die „Unwissenden“ über den Tisch gezogen.

  4. Bei Konsolenspielen habe ich meine https://psprices.com/ Überwachung und da sehe ich auch wie viel es auf amazon kostet. Ansonsten schadet auch eine Google Suche nicht.
    Bei Media Markt habe ich tatsächlich noch nichts gekauft, aber Saturn kommt schon mal vor. Und sei es nur, um bei einem 18er Spiel die 5 EUR Extra Versand zu sparen.

    • Man sollte niemals Steam Keys auf G2A etc. kaufen. An den meisten dieser Keys verdienen die Entwickler nicht einen Cent. Und ich weiß nicht mehr wer das gesagt hat, aber ein Developer hat auch schon auf Twitter geschrieben man solle lieber Piraterie betreiben als Keys auf anderen Seiten zu kaufen, einfach damit diese nicht profitieren.

      • Die Keys werden ja nicht irgendwie aus dem Äther gezogen, sondern der Entwickler hat die irgendwann mal rausgegeben. Ist also seine eigene Verantwortung.
        Vielleicht würde es auch helfen wenn es für Spiele (und andere virtuelle Güter) global einheitliche Preise gibt.

        • Es werden genug Key mit gestohlenen Kreditkarten erworben.
          Und was die einheitlichen Preise angeht… Google mal nach dem BigMac Index.

        • Einheitliche Preise? Damit würdest du Entwickler in den Ruin treiben.
          Oder denkste, Venezuela kann 60€ fürn Spiel bezahlen?

          Entwickler verdienen nicht nur i.d.R. nix an keysellern, sie müssen auch für illegale Käufe gerade stehen. Schließlich werden solche Beträge recht zeitnah zurückgebucht, was Gebühren mit sich bringt.

      • Das haben schon mehrere verschiedene Indientwickler gesagt. aber nicht nur weil die Seller davon profiteren sollte man es lassen laut den Entwicklern sondern auch weil zusätzlich dann noch Supportaufwand für die Entwickler entstehen kann wenn der Key dann nicht funktioniert usw. weswegen es dann sogar ein Minusgeschäft für den Entwickler sein kann.

  5. Ich kann jetzt nich für diese Aktion sprechen, weil ich am Anfang nicht genau geguckt hatte, was drin war. Aber bei den letzten malen hatte man am Anfang eine größere Auswahl. Erst als das Kontingent dieser Spiele für die Aktion erschöpft war, gab es nur die Ladenhüter.
    Letztes Jahr hatte ich da mehrfach bei den Aktionen teilgenommen. Meistens für Switch Spiele, aber auch für Anno, welches bei denen „nur“ 39€ gekostet hat, als der Key überall noch teuer war.

  6. Ich glaube kaum das der geneigte Core oder Ex-Core Gamer seine Spiele bei Media Markt holt . Das wäre ja so als wenn man Computer Bild Spiele als die Quelle angibt wo man sich über Games Informiert .
    Gibt es das Angebot nur Online oder gilt das auch in den Märkten , denn da würde es in meinen Augen Sinn machen . Anregung von Impulskäufen aber Online sehe ich das nicht 😉

    Naja sollen sie machen gibt bestimmt in Wandsbek den einen oder anderen 50 Jährigen der jetzt glücklich mit HSV Kappi auf seinem Volks PC Wolfenstein spielt. Klischee Ole

  7. Als wie du es schon in den anderen Kommentaren geschreiben hast es sind keine aktuellen AAA Spiele dabei man kann aber trotzdem je nachdem was für spiele man möchte trotzdem gut sparen.

    Beispiel Persona 5 (PS4)+ Life is Strange 2 (PC)+ Trials Rising (Switch) (das sind alles spiele die ich ganz interessant finde) kostet auf Amazon zusammen aktuell 83,89 eur. heißt man spart 34 eur wenn man diese im Paket bei Media Markt kauft.

    Trotzdem gebe ich dir natürlich recht dass man nicht blind drauf loskaufen soll sondern vergleichen und abschätzten. Das sollte man eigendlich auch immer machen und nicht nur bei Media Markt Aktionen.

  8. Bei deinem aufgeführten Beispiel spart man bei MediaMarkt doch sogar?
    Statt alle Spiele einzeln dort zu kaufen wo sie am günstigsten sind (25+25+20) bekomme ich bei MediaMarkt alle drei für 49€.
    Im Prinzip eigentlich ’ne nette Aktion. Da müssten die Spiele halt woanders schon deutlich billiger sein, damit sich die Gesamtsumme auf unter 49€ beläuft.

  9. Also wenn man jetzt die drei Spiele aus Beispiel 1 noch nicht hätte, dann würde man laut deiner günstigsten Recherche 2×25€ + 20€ = 70€ bezahlen, was ja faktisch noch mehr sind als 49€, die MM dann verlangen würde. Die prozentuale Ersparnis stimmt dann nicht mit dem Marktwert überein. OK.
    Dass sie für die Spiele zu hohe Preise verlangen ist ja auch außerhalb solcher Aktionen standard. Nicht umsonst geht es Saturn und MM finanziell schlecht.
    Von daher finde ich deine Kritik nur bedingt berechtigt. Bei MM kaufen würde ich deshalb trotzdem nur dann, wenn alle 3 Spiele zusammen auch wirklich günstiger sind als eine vergleichbare Suche bei geizhals etc. ergeben würde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here