TEILEN

Ich habe am Ende des Jahres in meinem Podcast schon drauf verwiesen – die „Stevinho Talks“-Hörer wissen also schon Bescheid. Für alle Anderen haue ich jetzt diesen Blogeintrag raus. Ich freue mich wahnsinnig, das SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil in meinem Podcast zu Gast sein wird – und ich habe auch richtig Bock drauf. Wenn Lars und ich in der Vergangenheit was zusammen gemacht haben, ist dabei immer qualitativ hochwertiger Content rausgekommen. Ich finde auch, dass es einfach geil ist, mal mit einem deutschen Spitzenpolitiker in „gemütlicher“ und ungezwungener Atmosphäre zu quatschen. Von daher dürft Ihr Euch auf unser „Interview“ freuen. Ich habe schon eine Menge Fragen im Kopf, die ich Lars stellen werde – und zwar keine langweiligen 0815-Fragen, sondern spannende und interessante Fragen, die Lars sonst nicht gestellt bekommt.

Da Ihr auch beim letzten Mal darum gebeten habt, Lars Klingbeil selber Fragen stellen zu dürfen, habt Ihr dazu nun hier in den Kommentaren die Gelegenheit. Ich werde ihm dann die interessantesten Fragen stellen.



30 KOMMENTARE

  1. Hallo Herr Klingbeil

    Was ist aus Ihrer Sicht der wichtigste Grund, warum zB in Thüringen mehr als 50% der Wähler eine „extreme“ Partei (links oder rechts) gewählt haben und keine klassische Volkspartei?

    Was ist der nächste Schritt, damit es eine bundeseinheitliche Bildungspolitik gibt, damit nicht jedes Land sein eigenes Süppchen kocht?

    In Brandenburg stirbt ein Mensch bei einem Verkehrsunfall, möglicherweise auch deswegen weil Ersthelfer wegen eines Funklochs keinen Notruf absetzen konnten. Was ist die Antwort der Politik darauf, damit so etwas nicht wieder passiert?
    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/11/brandenburg-unfaelle-zwei-tote-b96-oberhavel.html

    Warum „rotieren“ gefühlt immer die gleichen Personen von einem Ministerposten zum nächsten? Was spricht gegen eine Regierung aus Fachexperten, die jahrelang in ihrem jeweiligen Fachgebiet gearbeitet hat?

    Wie oft verzichten Sie auf das Auto und nutzen stattdessen die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad?

    Und als abschließende Frage: Was ist das erste, das ein Bundeskanzler Lars Klingbeil in Deutschland ändern würde? 😉

  2. Sehr geehrter Herr Klingbeil,

    besuchen Sie oder schauen Sie Aufzeichnungen von Kabarettveranstaltungen an? Ich denke da an die (meiner Meinung nach) Elite wie Urban Priol, Volker Pispers, früher auch Georg Schramm, heute Max Uthoff und Claus von Wagner, die ja doch sehr deutlich das politische Geschehen, das Verhalten von Parteien und einzelnen Politikern kommentieren und die Menschen einerseits zum Lachen, aber eben auch zum Kopfschütteln über viele politische Entscheidungen bringen.. kann man als Politiker selbst darüber lachen?

  3. Hast du das Gefühl,als Politiker wirklich etwas verändern zu können? Wäre ein Systemwechsel nicht nur außerparlentarisch möglich?

    Wie schätzt du den antifaschistischen Konsens in der Regierung ein? V.a. wenn er so heuchlerisch wirkt bei der jetzigen Regierung? Weiterhin tut man z. B. nichts gegen das Sterben im Mittelmeer und baut die Festung Europa weiter aus, aber gegen die AfD ist aufeinmal jeder Antifa.

  4. Sehr geehrter Herr Klingbeil

    Wie kann es sein dass sich Spitzenpolitiker immer häufiger massive Fehler erlauben können/dürfen, Stichwort Hr Scheuer und die Maut, Fr von der Leyens Handy, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, da zumindest in der Öffentlichkeit keinerlei Druck aus den eigenen Reihen der Regierung ausgeübt wird?

    Glauben Sie nicht dass dieses „monarchische“ Verhalten einiger Politiker ohne jegliche Konsequenz auch dazu beiträgt dass immer mehr Menschen, auch aus Frust, politische Extreme wählen?

  5. 1) Nord Stream 2: Sollte Deutschland in Zukunft mehr mit Russland und weniger mit den USA zusammenarbeiten?
    2) In Dänemark konnten die Sozialdemokraten die letzte Parlamentswahl für sich entscheiden. Ein Grund dafür: Positionierung gegen Migration aus „nicht-westlichen Ländern“. Wie wahrscheinlich wäre ein solcher Kurs für die SPD mit Blick auf die Bundestagswahl 2021?

  6. @Klingbeil:

    Warum schafft es die SPD nicht, neue, junge Politiker in ihren Reihen zu etablieren, sondern stets totgerittene Pferde weiterhin zu verwenden? Die Umfragewerte sind katastrophal, doch ein personeller Umschwung / Neuanfang will nicht gelingen. Wie will die SPD aus dieser Misere kommen?

  7. Meine Fragen:
    Wie weit sind die Politik und die Bürger, Ihrer Meinung nach voneinander entfernt, unter dem Gesichtspunkt, daß Sie viel unterwegs sind und ein enormes Pensum an Arbeitsstunden haben?

    Wird es jemals Strafen für die Automobilindustrie geben, oder mussten Sie sich als Teilhaber an VW zurückhalten?

    • Soweit ich weiß ist das Land Niedersachsen Aktionär von Volkswagen… weder die Landes- noch die Bundes-SPD und der Bund selbst auch nicht..?

      • wenn jemand (Land Niedersachsen) 11,8 % der Gesamtaktien hällt, finde ich schon das dort ein gewisses Interesse besteht, daß man sich nicht gegenseitig auf die Füße tritt.

    • Eine Frage habe ich da noch.
      Was sagen Sie, das Banken die Bargeldversorgung einstellen? Gerade die Versorgung mit Münzgeld wird immer schlechter. Ich habe mehrere Fälle, wo man z.B. beim Bäcker kein Münzgeld oder Kartenlesegeräte hatte und es keine Bankfiliale mit Bargeldversorgung mehr gab (konnten nicht mal 10er wechseln). Selbriger Ort hatte einen Parkautomaten der jedoch nur Münzgeld verarbeiten konnte. Wann ist die Infrastruktur soweit oder können Sie da nachhelfen?

  8. – Wissen Politiker, was sie oft (meistens) für einen Scheiss verzapfen oder ist man nach jahrelangem Schönreden, um aufzusteigen, kritikresistent?!

    – Warum geht die sozialdemokratische Partei Deutschlands nicht die sozialdemokratischen Themen an? Und wenn dann doch mal ein Thema auf dem Radar ist, dann wird vollkommen überzogen (siehe Enteignungen). Eine Umverteilung von oben nach unten wird seit Jahrzehnten versprochen, aber nicht ansatzweise erfüllt. Es gäbe so viel kleine Stellschrauben: Konzerne besteuern, Abschaffung aller Beitragsbemessungsgrenzen, Heraufsetzen der Maximalbesteuerung, moderate Vermögensbesteuerung, usw… Keine medienwirksamen Abschreckungsforderungen würde ich gerne sehen, sondern echte Hilfen.

    – Was hält uns davon ab, noch heute das bedingungslose Grundeinkommen einzuführen? Alle Argumente ausser Bezahlbarkeit erlaubt!

    – Warum die krasse Klientelpolitik, entgegen aller Erkenntnisse (Rente mit 63, Grundrente, usw…)?

    – Bitte alle Schulthemen: Steve, hier bist du Profi!

  9. wieso gibt es bei vielen parteien immer nur die extreme? flüchtlinge ja und nein, klimaschutz ja und nein. ich würde mir wünschen wenn es mal konzepte gibt wie z.b. flüchtlinge ja, aber nur soviele wir aufnehmen können und einige auch wieder zurück gehen. klimaschutz ja, aber nur solange es wirtschaftlich geht.

  10. Laut https://www.bundestagswahl-2021.de/umfragen/ wird die SPD in der Bundestagswahl 2021 weiter Wählerstimmen verlieren und möglicherweise in der Opposition landen.

    Frage #1: Was möchte die SPD bis zur nächsten Bundestagswahl tun, um das zu verhindern?
    Frage #2: Gibt es schon Kernthemen auf die man sich konzentrieren möchte?
    Frage #3: Möchte man unbedingt in einer Koalition regieren oder ist die Opposition die bessere Wahl (wie die FDP das 2017 gemacht hat)?

    Herzlichen Dank,
    Kustos

  11. Weil ich hier gerade die Amazon/Alexa-Werbung sehe:

    Sehr geehrter Herr Klingbeil,

    nutzen Sie persönlich Hilfsmittel wie Alexa oder haben Sie Bedenken, dass jemand (ausländische Organisation oder Hacker) an die davon aufgezeichneten Informationen herankommt und veröffentlicht?

    Vielen Dank und viele Grüße!

    • Ergänzend dazu: Gibt es für Politiker vielleicht sogar Vorgaben/Anweisungen, solche „Wanzen“ nicht privat zu nutzen, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass sonst auch mal vertrauliche Informationen aufgezeichnet werden?

  12. Sehr geehrter Herr Klingbeil,

    wäre die politische Arbeit ohne die (a)sozialen Medien einfacher oder überwiegen aus Ihrer Sicht die Vorteile von Facebook & co.?

    Vielen Dank und viele Grüße!

  13. Sehr geehrter Herr Klingbeil,

    die meisten Politiker haben nachvollziehbarerweise Interesse daran, wiedergewählt zu werden. Das steht aber aus meiner Sicht im Konflikt mit der Notwendigkeit, auch mal unpopuläre Entscheidungen zu treffen (z.B. Kohleausstieg und somit Verlust/Verlagerung von Arbeitsplätzen oder die höhere CO2-Abgabe und somit eine höhere Belastung für Unternehmen und Bürger), die aber *langfristig* der Gesellschaft zu Gute kommen.. aber vermutlich erst dann, wenn der jeweilige Politiker nicht mehr im Amt ist, weniger aus Altersgründen, sondern weil die (kurzsichtigen?) Wähler diese Entscheidung beim nächsten Urnengang entsprechend „bestrafen“.
    Wie könnten die Politiker hier bei den Wählern für Verständnis werben und einerseits den eigenen Arbeitsplatz „sichern“ und gleichzeitig langfristige Maßnahmen vorantreiben?

    Vielen Dank und viele Grüße!

    • Selbiges mit Dingen wie zb Fahrtauglichkeitsprüfungen im Alter oder Tempolimit, bzw generell mal vernünftige Strafen im Straßenverkehr.
      Das sind Themen die gefühlt keiner anfassen will weil die entsprechenden Leute sofort Schaum vorm Mund bekommen.

  14. Sehr geehrter Herr Klingbeil,

    können Sie es nachvollziehen, dass Wähler sich zu „Alternativen“ Parteien hingezogen fühlen, weil Spitzenpolitiker der klassischen Volksparteien immer wieder den Eindruck vermitteln, dass sie nicht im Sinne / zum Wohle des Volkes handeln sondern eher unternehmensnah (z.B. Maut-Verträge ohne Rechtssicherheit abschließen, Werbevideo für/mit Nestlé,…) und nach der politischen Karriere (vermutlich) in den entsprechenden Unternehmen einen Arbeitsplatz finden… oder wenn z.B. vor dem EU-Wahlkampf Spitzenkandidaten benannt werden und am Ende jemand völlig anderes (vorsichtig ausgedrückt) mit einem eher negativen Image in der Bevölkerung dann in eine Spitzenposition gehoben wird?
    Wie lässt sich das ändern bzw. wie könnte man der Bevölkerung solche Entscheidungen nachvollziehbar erklären?

    Vielen Dank und viele Grüße

  15. Frage 1:
    Brauchen wir heute in Deutschland überhaupt noch eine Sozialdemokratische Partei? Es scheint im Profil nichts mehr vorhanden zu sein, dass nicht von einer anderen Partei übernommen wurde.

    Frage 2: Welchen Weg sieht Herr Klingbeil aus der „der Posten muss jetzt aber aus dem Landesverband XY besetzt werden“ Misere? Wie kommt man dazu, dass die besten Leute ausgesucht werden und nicht nur die 3-4 Wahl, weil sie gerade aus dem richtigen Landesverband kommen?

  16. Meine Frage:

    Sehr geehrter Herr Klingbeil,

    Ich bin kein Politiker aber für mich als wählender Bürger kommt es mir so vor das die fachspezifischen Ämter immer von fachfremden besetzt werden. Dies wird durch die Medien auch verstärkt. Als Beispiel: es geht um den Breitband Ausbau oder allgemein neue Medien, die Agrarpolitik, Energiepolitik… ich habe das Gefühl das die Politiker die sich dazu äußern von dem Thema keine Ahnung haben und vor sich hin stammeln.

    Kommt mir das nur so vor? Sind im Hintergrund die Fachleute die sich mit der Thematik beschäftigen? Braucht man nur jemanden der den Kopf hinhält?

    Mit freundlichen Grüßen
    André Schweers

    • Ich weiß nicht genau welches Land es war, irgend ein Skandinavisches.
      In diesem Land kommen nur Person auf die Posten, die mal in diesem Berufsfeld gearbeitet haben oder die entsprechende Bildung in diese Richtung haben.
      Warum gibt es sowas nicht in Deutschland ?

  17. Auch auf die Gefahr hin, nie wieder so eine Steilvorlage zu bekommen, enthalte ich mich an dieser Stelle aller Vorschläge, die mir so durch den Kopf gehen, sonst hätte mich überhaupt niemand mehr lieb! 😉

    Steve, du wirst schon die richtigen Fragen finden, vielleicht ja auch einige kritische zur aktuellen Situation der Partei, denn mal alle Antipathie beiseite wäre es tragisch, wenn eine Partei mit 150jähriger Tradition und vielen historischen Verdiensten einfach so verschwindet.

  18. „und zwar keine langweiligen 0815-Fragen, sondern spannende und interessante Fragen, die Lars sonst nicht gestellt bekommt.“

    Und Klingbeil so: „Oh Shit“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here