TEILEN

Immer wieder fordern Nutzer der Plattform Twitch einen Bann der Streamerin „Sweet Anita“. Die 29-Jährige leidet unter dem Tourette-Syndrom. Das führt dazu, dass sie Worte sagt, für die andere auf Twitch gebannt wurden. Doch Twitch bezieht jetzt klar Stellung. (Via)

Himmel! Da ist dann natürlich sofort wieder die “Moralpolizei” unterwegs: “Sie hat was Schlimmes gesagt, bitte bannt sie!” Mich nervt es eh schon, dass man seit einigen Jahren über jedes Wort nachdenken muss, was man sagt, weil man sonst gemeldet/gebannt wird. Das geht jetzt schon soweit, dass Menschen mit Tourette das auch tun sollen? Wie denn bitte? Gerade die SJW-Fraktion sollte doch das wohl besser wissen…

Twitch/Amazon hat sich jetzt dazu geäußert und gesagt, dass Streamer mit Tourette-Syndrom wie Sweet Anita oder NarinDipity zu Twitch gehörten und auf der Plattform willkommen seien. Kann sich die “Moralpolizei” dann bitte ein neues Thema suchen, worüber man sich echauffieren kann?



10 KOMMENTARE

  1. Auch wenn ich gegen diesen ganzen Zensur scheiß bin – Amazon sollte hier eine der wenigen guten amerikanischen Tugenden (die Redefreiheit) hochhalten, so ist es nicht so einfach.

    Wenn ich rassistische Begriffe als “Hassrede” verbiete ist es klar, dass im Kontext einer Tourettekranken ein “Nigga” nicht als Hassrede zu werten ist. Aber es ist auch nicht als Hassrede zu werten wenn jemand im eifer des Gefächts in einem kompetativen Spiel rassistisch angehaucht rumflucht. Auch wenn mans nicht tut, rutscht je nach sozialem Umfeld jedem mal ein “behindert”, “nigga”, oder sonstiges raus, wenn die Emotionen mit jemand durchgehen. Das wird bei Twitch mit nem Bann geahndet, ist aber auch in Keinstem rassistisch motivierte Hassrede.
    Wenn man es also SweetAnita durchgehen lässt, sollte man auch bei allen anderen, die keine klare Hassrede machen, sowas dulden.

  2. Ich dachte immer das diese “SJW-Fraktion” sich immer für Minderheiten einsetzten will, wie passt es dann jetzt ins Bild jemandem mit einer Behinderung den Lebensunterhalt zu vernichten nur weil sie durch ihre Krankheit “schlimme” Dinge sagt…. Einfach nur ein Facepalm von mir für dieses Verhalten..

  3. Ich glaube nicht, dass es die SJW sind die einen Ban fordern. Sondern eher die Menschen, die meinen unter den SJW zu leiden und nun ausgleichende Gerechtigkeit fordern. Wenn es der eigenen Agenda dient, wird man selbst kurz zu einem SJW.

    Also ich kenne keinen SJW der auf die Idee kommen würde einen Tourette-Patienten zu beschränken, nur weil der Beispielsweise Hitler-Sprüche raus haut.

    Fairerweise muss ich aber auch zugeben, dass ich quasi nur die deutsche SJW Szene kenne und nicht in der amerikanischen drin stecke.

  4. Wenn man versucht das Argument rational zu sehen und man mit gutem Glauben argumentieren wollen würde, würde ich sagen das die Partei die sie bannen will nicht will, dass Kinder sich die teilweise heftige Sprache (wofür sie offensichtlich nichts kann) anhören.

    Das wäre meiner Meinung gelöst, wenn man bestätigen müsste, dass man 18 ist, wenn man ihren Stream anschauen will (Twitch dürfte dieses Feature eigentlich schon besitzen) – Ab dann liegt die Verantwortung dann bei den Eltern (mMn eigentlich schon vorher und ich denke auch nicht, dass ein paar Touretteklicks hören Kinder wirklich schaden, aber, was weiß ich schon).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here