TEILEN

Der neueste Film des Schauspielers Robert Downey Jr. kommt nicht mal annähernd an den Erfolg von Avengers: Endgame heran. Bisher konnte Dolittle weltweit gerade mal etwas mehr als 56 Millionen Dollar einspielen, was nicht mal einem Drittel des Budgets entspricht. (Via)

Das Budget des Films liegt bei 175 Millionen Dollar. Bislang sind die eingespielten 56 Millionen dagegen natürlich ein Witz. Ich denke aber, dass hier nicht Robert Downey Jr. das Problem ist sondern das Setting. Wer zur Hölle hat denn noch Bock auf Dr. Dolittle? Das hat doch früher mit Eddie Murphy auch schon niemand mehr sehen wollen. Vielleicht sollte man sich bei Disney mal was Neues einfallen lassen, als immer und immer wieder die „alten Kamellen“ auszugraben und diese neu und immer aufwendiger zu verfilmen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



8 KOMMENTARE

  1. Selbst das mit Eddie Murphy war schon ein Remake. Das Original kam irgendwann in den 60ern mit Rex Harrisson. Das war eine ganz andere Epoche und das Zeug von damals findet heute halt einfach kein Publikum mehr.

  2. vielleicht soetwas wie Speed 2, nur mit einem Bus anstatt einem Boot

    Warscheinlich wären es ohne Downey Jr. sogar noch weniger Millionen

  3. Finde es allein schon witzig bzw. eher bekloppt, das große Finale der MCU Filmreihe mit einem Revamp von einem alten Film zu vergleichen, nur weil dort ein erfolgreicher Schauspieler aus dem MCU Film mitspielt..

    • this.

      Genau das war auch mein Gedanke. Da ist ein Film, der über 10 Jahre lang mit diversen Filmen aufgebaut wurde. Drölfzig (Welt)-Stars als Protagonisten hat und Werbung bis zum geht nicht mehr…und dann stellt man daneben das zweite Remake einer Story aus den 60ern, die heute wohl keinen mehr vom Hocker haut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here