TEILEN

Dreh der Kenobi-Serie verzögert sich bis Januar 2021 […] Lucasfilm-Präsidentin und Obi-Wan-Produzentin Kathleen Kennedy sei nicht zufrieden mit dem Drehbuch für die Serie. Man strebe nun an, dieses neu zu schreiben, um dem kreativen Anspruch der Franchise weiterhin gerecht zu bleiben. (Via)

Oh Gott, Kathleen Kennedy hat kreativen Einfluss auf die Obi Wan-Serie? Dann können wir diese wohl abschreiben. Gott sei Dank ist der kreative Einfluss von Kennedy auf die Mandalorian-Serie sehr beschränkt. Was man so liest, lässt sich Jon Favreau von ihr nicht reinreden. Die Frau hat schon genug Schaden angerichtet. Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum sie weiterhin Präsidentin von Lucasfilm sein darf? Dass Disney ihr das bisherige Minusgeschäft Star Wars in dieser Form durchgehen lässt, ist immer wieder Thema in diversen Blogs, YT-Videos und Artikeln.



12 KOMMENTARE

  1. Wenn ich mich recht entsinne, sagte sie auf der D23 vergangenen Jahres noch, dass das Skript bereits fertig sei. Und jetzt plötzlich sowas.
    Ich denke, wir alle wissen, was das heißt: das Weib (ich nenn sie aus Prinzip nicht Frau) hat gelogen und ist viel zu inkompetent, um weiterhin Präsidentin von Lucasfilm zu sein. Ab mit ihr…em Hintern vom Chefsessel.

  2. Bei wirklich JEDEM Film gab es Stress. Bei Mandalorian hatte sie nix zu melden – keine Probleme, Serie geil. The Clone Wars selbes Team wie Mandaloran und Kennedy nix zu melden – Ersteindruck der neuen Staffel sehr gut und leine Probleme bei der Produktion.
    Geld das für Lucasfilm ausgegeben wurde plus die Budgets der Filme: 6 Mrd. Anteil der weltweiten Einnahmen von Lucasfilm: ca. 2,8 Mrd. Das ist Andy Scheuer Level Versagen!

    • Deine Rechnung geht aber nicht auf. Star Wars als Gesamtes hat noch nie sein Geld ausschließlich mit den Filmen verdient. Das Franchise verdient Geld mit Merchendice Artikeln, Park Einnahmen, Lizenzverkäufen uvm.

      Zudem nur weil du und 10 weitere die neuen Sachen nicht gut finden heißt das nicht das die ganze Welt plötzlich Star Wars blöd findet.

      • Naja, es ist schon so, dass Episode 8 weniger eingespielt hat als Episode 7 und Episode 9 sogar noch weniger. Klar ist Star Wars noch ein riesiges Franchise und eine Goldgrube für Disney, aber der Wachsturmstrend ist grade eher negativ. Star Wars generiert weniger neue Fans, als alte von Bord springen. Und das hat natürlich auch mit Frau Kennedy zu tun.

      • Ja den Merch habe ich ausgeklammert. Der hat bei Episode 7 noch funktioniert, aber bereits bei Episode 8 ein kolossales Scheitern. Und die Geld Rechnung kümmert sich nicht darum wie ich die Filme finde. Ich mag Solo A Star Wars Story, das ändert nichts daran, dass der Film alleine ein Minus von gut 200 Mio. gemacht hat. Der Merch bleibt in den Regalen liegen, aber da kommt es jetzt drauf an: Hat Disney teure Lizenzen dafür verkauft, dann liegt der Verlust beim Hersteller oder seinen Händlern, oder ist das im Auftrag von Disney produziert, dann haben die hier ebenfalls den Verlust zu tragen.
        Und das KK das Star Wars Publikum innerhalb von 4 Jahren HALBIERT hat ist eine simple Tatsache. Schlag auf Boxofficemojo nach.

    • Ist schon lustig wie du bei jedem Thema die gleichen 3 Gesprächspunkte nimmst. Und Nein, ich bin ziemlich sicher die SJW sind nicht Schuld daran, dass die neuen Star Wars Filme scheiße sind. Das hat Disney ganz gut alleine hingekriegt.
      Außerdem ist die Aussage ziemlich lustig wenn man weiß was Kennedy so alles produziert hat, aber naja ich verrat nix.

        • Ich wusste gar nicht, dass KK bei Episode 8 Drehbuch und Regie gemacht hat. ist Ryan Johnson dann nur ein Pseudonym von ihr?

          • Kennedy als Geschäftsführerin, Johnson als Director, am Desaster sind beide beteiligt, zumal Kennedy sich alles andere als zurückgelehnt hat, sondern im Gegenteil mitverantwortlich für die SJW-Message ist.

            Wobei – das gestehe ich durchaus zu – wiederum nicht so ganz klar ist, wie sehr KK von Disney ferngesteuert wird. Sieht man sich die Richtung an, in die das MCU seit Captain Marvel steuert, ist KK da nicht das einzige faule Ei im Korb. Könnte natürlich letztlich alles aus dem Mutterkonzern kommen.

            Ich hoffe einfach mal, sie haben den guten alten Walt mit dem Gesicht nach unten beerdigt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here