TEILEN

Auf Twitch hat eine frustrierte Streamerin versucht, ihren Zuschauern ins Gewissen zu reden. Die sollten doch spenden und ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Der Clip ging viral als Beispiel für eine falsche Einstellung. Er wurde von den größten Streamern ins Lächerliche gezogen, etwa von Turner „Tfue“ Tenney und DrDisrespect. (Via)

Alter Schwede, die Alte geht gar nicht klar. Schaut Euch das mal bitte an…

Wer sich so aufführt, hat seine Viewer schlicht und einfach nicht verdient. Die Leute anzubrüllen, weil sie nicht spenden oder abonnieren, geht einfach gar nicht. Ich finde, die Kollegen von Mein-MMO fassen das sehr schön zusammen…

Zuschauer „schuldeten“ einem Streamer oder einer Streamerin nichts, die hätten keinen Anspruch auf Spenden oder kostenpflichtige Subscriptions. Die Idee sei, dass eine Streamerin die Zuschauer so gut unterhält, dass die dann freiwillig Geld ausgeben, es gebe aber keine Verpflichtung, die man einfordern kann. (Via)



Viele bekannte Streamer haben die Sache auch schon aufs Korn genommen…

Was meint Ihr dazu?

13 KOMMENTARE

  1. Ich kanns zum Teil sogar nachvollziehen. Finde auch dass das Verhältnis zwischen Creators und Publikum extrem schief liegt. Diese übertriebene Dankbarkeit, Rechenschaft schuldig sein etc. das ist nicht normal. Die Leute produzieren nunmal Content und opfern ihre Zeit, z.T. neben der regulären Arbeit und schaffen echten Mehrwert (nicht nur in Sachen Unterhaltung, sondern auch Bildung, Motivation etc in sämtlichen Lebenslagen). Klar kommt das nicht gut, wenn man das so offen ausspricht, wenn man sonst überall Zucker in den Arsch geblasen bekommt als Zuschauer.

    • Es gibt inzwischen “gefühlt” mehr Streamer als Konsumenten, der Markt ist einfach übersättigt. Man muss kein Wirtschaftsstudium abgeschlossen haben, um zu wissen das nur ein sehr kleiner Bruchteil der Streamer von dem was sie tun auch leben können. Und geht es einem im Endeffekt um das zusätzliche Einkommen, dann kann man auch bessere Minijobs finden um sich nebenher etwas dazu zu verdienen.
      Die Hellste oder sagen wir mal mit “Lebenserfahrung” scheint die junge Frau auch nicht zu sein und wird wahrscheinlich auch noch bei Ihren Eltern leben und keinen eigenen Lebensunterhalt zahlen müssen. Da sie Leute beleidigt weil sie sich erdreisten im Januar kein Geld zu haben, da man in dem Monat Geld für seine Versicherungen aufbringen muss und sie das gar nicht verstehen kann.
      Wenn ich Geld verdienen will und es mir primär einfach um Geld geht und ich sehe das ich in einer Stunde nicht mal 5 Euro verdiene, da geh ich dann halt Regale in Aldi, Norma etc. einräumen, da hab ich meine 450 Euro sicher und das für wenige Arbeitsstunden und Zeit für Streamen ist danach immer noch vorhanden.

      • Du übersiehst nur leider, dass sie regelmäßig geschaut wird und eine nicht unerhebliche Followerzahl hat. Würde sie die einstellung bei 5 viewern haben, könnte ich Deine Antwort zum Teil nachvollziehen. Sie schafft es also offensichtlich mehr Zuschauer an sich zu binden als ein kleiner “Nebenbei-Streamer”

    • Ich stell mir gerade vor, wie ich zehn Sekunden vor einem Straßenmusiker stehen bleibe und mich dieser dann ankackt, warum ich noch nichts ins Hütchen geworfen habe, er würde hier ja schließlich Content machen…

      • In Amerika gibt es ja schon Sub Only Streams und in Europa sollte das doch auch bald kommen. So kann man die bösen Schmarotzer aussperren und alle sind glücklich (: Sie könnte ja auch alle 30 Minuten mal Werbung schalten, aber was erzähle ich hier, die kommt schon noch drauf.

      • was ähnliches wollte ich auch schreiben, allerdings mit diesen “künstlern” die sich auf versteckte platten setzen um den eindruck zu erwecken sie würden schweben, dabei aber auch garnichts anderes machen.

      • Tja, Du wirst vllt lachen. Aber ich zahle auch dem Straßenmusikanten etwas, wenn er mich während meiner Mittagspause gut unterhalten hat. Gibt genug Leute die gammeln nur rum, vertun ihre Zeit. Die Leute sind wenigstens aktiv und schaffen einen Mehrwert auf der Straße.
        Und über die Art der Streamerin müssen wir nicht diskutieren, klar ist das grenzwertig. Aber wie gesagt, ich sehe da eine erhebliche Schieflage im Verhältnis Viewer-Creator.

  2. soll die mehr ausschnitt zeigen dann kommen die Subs nur so geflogen…. ist doch klar wenn man im Pullover und Wollmütze streamt kommt das nicht so gut an 😀 kappa

  3. Was ich mich ja frage: Wie das mit dem Lurken (nur zuschauen, kein beteiligen am Chat o.ä., ohne Sub) ist?

    Schlecht? Neutral? Kein Problem? Auch aus Sicht eines Streamers vll, ob das einen stört?

    Wenn das alle machen würden wäre es doof. Aber hab halt in manchen Chats schon mitbekommen, dass die Viewer sich beschwert haben, dass so wenig schreiben. Ist halt auch wieder die Frage, ob das dann dem Streamer sein Problem ist, dass sich so wenige beteiligen.

    Genauso bei den Subs: Wenn ich zu wenig Subs habe, hat das sicher einen Grund. Also muss man den angehen, damit mehr Subs reinkommen. Funktioniert vielleicht nicht immer, aber dann sollte man eben auch zufrieden sein mit dem was man hat und nicht betteln oder ähnliches.

    • Ich denke, dass jeder so schauen darf und soll, wie er es am liebsten möchte (solange man sich gut verhält).
      Streamer bauen ja auch eine Community auf und “erziehen” diese mit ihrem Stil. Manche Streamer interagieren viel mit den Zuschauern, andere weniger.

    • 90% sind Lurker und davon haben sicherlich einige wie ich auch Abos um den Streamer zu unterstützen (: Ohne die Lurker die eben einen Großteil der Zuschauer ausmachen, wäre ein Streamer nicht da wo er/sie/es eben steht.

      Zu der Frau: Wenn sie finanzielle Probleme hat, steht es Ihr doch frei noch nebenbei etwas anderes zu arbeiten, weniger Zeit auf Twitch verbringen und dafür 20-30 Stunden in einem anderen Job mit sicherem Einkommen arbeiten gehen.

      Beispiel der Youtuber/Streamer “Gerugon”, toller und netter Kerl, aber irgendwann hat das Geld nicht mehr ausgereicht und heute hat er einen regulären Job als normaler Angestellter, neben seinen Einkommen als selbstständiger Youtuber. Da sollte sich die Frau mal an die Nase fassen, nicht heulen und betteln, sondern einfach machen und gut.

      • p.s. Der Mann ist alleinerziehend und hat eine junge Tochter, er hat aber niemals um Spenden gebettelt und von heute auf morgen gesagt, dass weniger Videos kommen werden, da er wieder nebenbei in seinem alten Job arbeiten geht.
        Da kotzen mich dagegen solche verwöhnten Gören wie diese Streamerin echt an. Solchen Leuten wie Gerugon oder diesem Stehvinho würde ich es gönnen, wenn Sie von ihrem Youtube/Twitch komplett leben könnten.
        Dagegen bei der hier gezeigten Dame bin ich schon etwas erfreut, dass sie es nicht kann (: sorry :p

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here