TEILEN

Riots kommender Shooter Project A scheint viel richtig zu machen: Ein Ex-Counter-Strike-Profi lobt die Mischung aus CS:GO und Overwatch schon jetzt. (Via)

Das klingt doch mal gut. Riot hat aktuell so viele ambitionierte Projekte am laufen, dass man ein wenig Angst hat, dass sie sich damit übernehmen – vor allem deshalb, weil ihr Kartenspiel ehrlich gesagt bis jetzt in meinen Augen noch nicht so der Kracher ist. Es klingt ja so, als wäre dies zumindest bei ihrem Shooter ein wenig anders. Man darf also gespannt sein, was in den nächsten Wochen und Monaten noch so alles von Riot kommt. Was meint Ihr dazu?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



18 KOMMENTARE

  1. Jedem seine Meinung Steve, aber ich weiß wirklich nicht, was Du jetzt genau an LoR auszusetzen hast. Du hast auch schon in deinem letzen Beitrag kein einziges Argument gebracht, welches Dich zu Deiner Meinung kommen lässt – nicht mal ein subjektives. Du sagst einfach es wäre schlecht?!
    Die Meinungen zu LoR sind durchweg positiv und es sind einige Streamer und YTer zu LoR übergegangen, die wirklich guten Content machen.
    Ich bin wirklich kein Riot-Fanboy, spiele auch kein LoL oder TFT, aber man muss Riot wirklich lassen, dass sie sich auf einem sehr guten Weg befinden. Man mag von Ingame-Käufen halten, was man will, aber Riot hat für mich ein wirklich grundsolides, faires und vorallem P2W-freies System auf die Beine gestellt, was die Kundschaft tatsächlich anspricht und dementsprechend auch konsumiert wird ohne Lootbox-Mechanik etc. und das von Beginn auf.

    Ich als ewiger Skeptiker, zu dem mich die Branche langsam gemacht hat, sieht dort noch einen Funken der Hoffnung.

    Und wirklich Steve: Bleib bitte bei Argumenten, statt einfach irgendwas zu bashen, denn so kommt es rüber, wenn keine Begründung erfolgt. Und wir sind doch wirklich eher Qualität von Dir gewohnt.

  2. Naja, den Profi Hype gab es auch bei Artifact…

    Alles in allem glaube ich aber, dass Riot da einiges schaffen kann. LoR ist meiner Ansicht nach gelungen (auch wenn ich momentan eher mehr der Singleplayer Spieler bin, Slay the Spire, Night of the full moon…) und ich denke auch der Shooter wird interessant. Mir missfälllt an Overwatch, dass man keine freien Loadouts hat.

  3. Deiner Meinung Steve ist LoR kein gutes Karten spiel, das ist okay. Denn no offenes aber deine Meinung bezüglich Kartenspielen ist nicht wirklich valide weil du Hearthstone na h dem du auf legend gecoacht wurdest echt schnell gedroped hast.
    Also weggesägt nicht böse gemeint. Aber wenn man aktuell mal in die Hearthstone-Szene Chart auf Twitter spielen einige streamer auch LOR klar spielen ewir Note auch Magic , aber das ist etwas anderes, da es nur aus nostalgie gespielt wird.
    Lange Zeit galt es, als könne nur Hs Hs killen. Meine Verbindung zu riot und LOL ist quasi nicht vorhanden und trotzdem muss ich sagen es sieht so aus als machen sie in letzter Zeit viel richtig und haben einen gigantisch guten Plan

    • Du möchtest anderen Leuten die Kompetenz absprechen über Kartenspiele zu urteilen, denkst aber gleichzeitig Magic wird nur „aus Nostalgie“ gespielt? Macht schon Sinn. CS:GO ist ja auch ein ziemlich beschissener Shooter, die haben nur früher alle 1.6 und Source auf LANs gespielt, sonst würd das keiner mehr zocken…

      • Ja möcht ich und kann ich auch da ich jemand bin der so lange durchgehend ohne Pause Kartenspiele auf hohem Niveau spielt darf ich das.

        Ausserdem, wenn magic so toll wäre (ich rede von der online Version) warum sind nahezu alle streamer und Spieler die früher magic gespielt haben und jetzt hs spielen nicht abgewandert? Richtig es ist nicht so gut, aber das ist auch ok.

        Dein cs Go Beispiel kann schon sein ist oft so… aber kann ich nicht beurteilen ich spiele keine Shooter…

        • Da eine Reihe von Topstreamern wie Day9 und Kibler immer noch an Magic hängen, kann es so furchtbar nicht sein. Das Game ist kein hearthstone (aber das ist auch überhaupt kein Kartenspiel), aber definitiv erfolgreich genug.
          LoR hingegen ist meines Wissens nach bei noch keinem der großen Kartenspielstreamer langfristig hängen geblieben, auch wenn es in der Breite vielleicht erfolgreich ist. Und man möge bitte hierbei beachten, dass ich allein den „Hype“ um das Spiel bewerte und nicht die Qualität, denn das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Und zumindest in dem Bereich ist LoR (noch) weit hinter HS und Magic.

          No offense, aber wenn dir mein CS:GO Beispiel so gar nicht sagt…dann ist deine Meinung im Bezug Onlinegames allgemein einfach nicht sonderlich hoch einzuschätzen. Diese Basiskompetenz sollte man schon haben, wenn man über dieses Thema spricht. Sagt btw jemand, der CSGO selbst nie intensiver als Casual gespielt hat.

  4. Noch ein Shooter im Comiclook…

    Also rein von der Optik her schreckt es mich schonmal komplett ab und spricht mich null an. Muss man schauen was das Gameplay dafür taugt.

  5. Vom Spiel selbst hat man ja noch nicht so viel gesehen, daher ist schwer einzuschätzen wie gut das Spiel wird. Riot ist komplett neu im Shooter Genre und auch von den angeblich großen Namen im Entwicklerteam hab ich bisher noch keinen einzigen gehört. Wenn das Spiel allerdings ein Erfolg wird,wird es garantiert langfristig ein richtig großes Ding werden.

    Für einen kompetitiven Shooter sind Dinge außerhalb des Gameplays für den langfristigen Erfolg entscheidend. Ein guter Netcode, eine stabile Serverarchitektur, ein funktionierendes Anti-Cheat System und eine E-Sport Szene mit professionellen Ligen. Das sind alles Dinge in denen Riot dank LoL jahrelange Erfahrung im eigenen Haus hat.

    • Dann solltest du die Originale News mal lesen und das Video schauen.

      „Spielmechanisch erinnere das Prinzip am ehesten an CS:GO, allerdings seien auch Elemente aus Hero-Shootern wie Overwatch enthalten. Im Spiel existieren Klassen mit besonderen Fähigkeiten. Dem Profi zufolge solle man die aber eher als taktisches Element betrachten und weniger als übermächtige Superkraft. Die Kräfte laden sich auch nicht auf, sondern müssen zu Beginn der Runde erworben werden.“

      Es hat quasi nicht mit OW zu tun sondern ist ehr ein CS mixed mit etwas Fantasy und Skills.

      • wie auch immer es aufbaut, es ist ein Hero-Shoter! das erste was mir ins Auge gesprungen ist der Spacial/Ulti was auch immer, erinnert sofort an Zenyatta oder Genji aus Overwatch… deine Subjektive Meinung sieht mehr CS drin meine Subjektive Meinung mehr Overwatch.

        der fakt das es Fantasy ist killt für mich sofort alles was mit CS:GO zusammenhängt.
        nur weil dort eine AK47 ähnliche waffe und eine Shogun gibt, ist das nicht automatisch ein CSstyle game. man kann noch genug andere spiele reinzerren wie Team Fortress 2 usw.

        CS ist nun mal der Team-Taktik-Shooter Gründervater #1, Quake war der Gründervater von Egoshootern an sich und Hero-team-shooter ist nun mal Overwatch Gründervater. es geht auch weniger darum wer zu erst da war…sondern wer hat es erfolgreich gemacht. DotA wie CS hatte ihre wurzeln in ganz anderen spielen und sind dort durch eine MOD der Spieler entstanden.

        • Das hat nichts mit Subjektiver Meinung zu tun. Falls du mal CS und OW gezockt hast dann solltest du das auch merken. Alleine schon der Killspeed ist ein riesen Unterschied. Und selbst wenn es dir am Ende schwer fällt dort ein CS zu sehen ist die Aussage „1:1 Overwatch“ einfach kompletter Blödsinn. Dann kannst du auch sagen Hearthstone wäre 1:1 Magic. Sind ja beides Cardgames….

          • das 1:1 Overwatch war auf das Genre bezogen.
            Overwatch ist nun mal der voreiter im FPS-Hero-Shooter, es spielt auch keine rolle ob man der erste war sondern ob man erfolg hatte.
            Quake Champions hat es auch versucht und gefloppt.

            PUBG war auch nicht das erste Battle Royale auf dem markt, aber das erste mit großen erfolg. Selbst Battlefield und Call of Duty haben danach BR-modus bekommen von Fortnite ganz zu schweigen.
            würde mich nicht wundern wenn ProjectA auch ein BR oder KingOfTheHill modus bekommt.

            Riot ist dafür auch bekannt auf erfolgreiche fahrende Züge aufzuspringen und mit eigener Umsetzung meist sehr guten und erfolgreiches Game am Markt platziert.
            LoL = DotA steal
            teamfighttactics =Dota Auto Chess steal

            der markt zeigt das verschiedene Firmen mit Karten games richtig gut verdienen…why not machen wir auch was „Runeterra lets go“

            und ja ich spiele CS seit 1.6 um so mehr triggert es mich das man überhaupt ProjectA und CS:GO in einem Satz erwähnt.
            im Video ist sofort zu sehen wie die Leute hoch in die Luft springt und ala OW-Genji dolche wirf, deswegen assozieren so viele es sofort mit Overwatch……nur weil danach mit einem Sturmgewehr oder Shotgun oneshots verteilt werden, ist das 0815 FPS gameplay was man aus jedem 0815 FPS-shooter so kennt.

    • Ich glaube da täuscht der Stil, man hat einen Comicstil mit Fantasy Elementen bei den Fähigkeiten, das ist der Overwatch part. Wenn man sich den Part von dem Video ansieht in dem die Kills gezeigt werden sieht man die Verbindung zu CS:GO oder Rainbow Six. Das sind wie in CS Kills in Sekundenbruchteilen, d.h. man wird wohl taktischer agieren müssen als z.B. bei Overwatch. Jedenfalls war das bisher mein Eindruck vom Spiel, viel gesehen hat man ja noch nicht.

  6. Ich bleib dabei das Runeterra bisher ein Erfolg ist. Die Zahlen sind stabil und quasi dauerhaft über Magic. Von den Leuten die seit Release dabei sind scheinen auch echt nur sehr wenige Abgesprungen zu sein. Dazu wird es alle 2 Wochen Patches geben. Jeder zweite davon sind große Balance Patches.

    Ob und wie Erfolgreich Runeterra wird werden wir alle dann in ein paar Monaten sehen wenn der release ansteht. Dann wird Riot auch die Werbetrommel anfangen zu rühren und dann wird man sehen. Bisher kann ich Riot da aber nicht schlechtes vorwerfen.

    Was den Shooter angeht muss man abwarten. Man hört halt oft vorher von Spieler xy wie gut doch ein Spiel sein soll. Ich traure Riot das durchaus zu aber bevor man mehr gesehen hat bleib ich dennoch vorsichtig.

    Für mich persönlich ist Riot aber Aktuell das was Blizzard mal war.

    • Geht so ne. Klar ist es erfolgreich, und auch mehr deep als HS, jedoch ist es kein krasser Erfolg, sieht man an den Viewern (auch wenn das natürlich den Erfolg eines Spiels nicht komplett widerspiegelt). Solch ein Erfolg, wie HS mal war, wird es nicht werden. Sollte aber auch keiner, der etwas realistisch ist, mit gerechnet haben. Es wird sich finanzieren und gut ist. Das Spieler xyz ja sooo begeistert von einem Game ist, gab es schon oft, z. B. bei Artifact. Man sieht, dass dies nichts heißt. Der Shootermarkt ist riesig, sehr viel Konkurrenz, das Game ist in der Technicalalpha und noch länger vom Release entfernt. Und zur Werbetrommel, das Spiel wurde wochenlang im Leaguelauncher auf der Mainseite beworben, dir schon klar wie viel Leute das allein erreicht? Glaub kaum, dass der normale Release einen krassen Sprung an Spielern verursachen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here