TEILEN

Nick van Dyk ist aktuell Co-Präsident von Blizzard […] van Dyk war fast ein Jahrzehnt lang bei der Walt Disney Company beschäftigt und gilt auch als eine wichtige Triebkraft für die Übernahmen von Pixar, Marvel und Lucasfilm. (Via)

Schaut man nun auf das LinkedIn-Profil von Nick van Dyk, ist doch zu lesen, dass er der Executive Producer von „Diablo“ ist. Dabei handelt es sich um eine Animationsserie für Netflix, die sich aktuell in der Vorproduktion befindet. Ich persönlich gehe davon aus, dass wir spätestens auf der diesjährigen Blizzcon einen ersten Trailer zu sehen bekommen.

Das ist aber noch nicht alles: Auf dem Profil von van Dyk ist auch zu lesen, dass er gemeinsam mit seinem Kreativpartner eine weitere Animationsserie zu Blizzards Overwatch entwickelt und verkauft habe. Diese Information ist allerdings neu. Es gibt dazu bisher quasi überhaupt keine Gerüchte – nicht mal, wer sie gekauft hat und wo sie laufen wird…



4 KOMMENTARE

  1. „eine TV-Adaption der Blizzard Entertainment-Marke, die im Anime-Stil gerendert ist“

    Damit die Vorfreude für ich zumindest schonmal komplett beerdigt. Ich persönlich hätte mir eine schöne Real-Umsetzung (siehe Witcher) oder zumindest was cgi-mäßiges gewünscht. Aber ein Anime wäre wohl auf der Liste vermutlich das letzte gewesen.

    Auch wenn ich sicher mal reinschauen werde fürchte ich, dass mich das wahrscheinlich nicht wirklich ansprechen wird.

    • Mit „Anime“ sollte hier aber wohl sowas gemeint sein wie Castlevania auf Netflix. Also keine klassische japanische Anime, wie sie viele wohl dabei vor Augen haben. Wobei so eine Leah oder Tracer mit Anime-Boob-Physics bestimmt auch nicht schlecht für die Zuschauerzahlen wären *hust*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here