TEILEN

THQ Nordic wird ein Remake des Rollenspiel-Klassikers Gothic entwickeln. Das Feedback auf den im Dezember veröffentlichten spielbaren Teaser sei durchweg positiv ausgefallen […] In Barcelona will THQ Nordic nun ein Studio zusammenstellen, das die Rollenspiel-Neuauflage komplett entwickeln kann. (Via)

Ich weiß, dass diese Nachricht viele von Euch freuen wird. Gothic war eines DER großen Rollenspiele der Gaming-Geschichte. Hoffentlich „warcraften“ sie das Remake nicht. Ich hätte Bock drauf, es nochmal in moderner Grafik zu zocken. Ihr auch?



16 KOMMENTARE

  1. Ich hoffe echt, sie verkacken es nicht. Gothic 1+2 waren für mich neben AoE 2 DER Einstieg ins „richtige“ Gaming (und G2 hat mir damals auch recht schnell die Grenzen meiner Hardware aufgezeigt xD).

    Was mich irritiert ist, dass die Grafik jetzt schon nicht mehr so wirklich zeitgemäß wirkt. Die Welt sieht ja ganz in Ordnung aus, aber die Gesichter sind irgendwie ziemlich leblos, aber das ist ja seit G3 irgendwie eine Dauerkrankheit. Da sieht ein Witcher 3 selbst ohne Mods halt deutlich besser aus und das ist immerhin schon 4 Jahre alt. Oder ein Crysis, das schon über 10 Jahre auf dem Buckel hat.
    Hoffentlich hat von den alten Pyranha Bytes Entwicklern noch jemand ein bisschen was mitzureden

  2. Hast du den Playable Teaser gespielt? Der war absolut furchtbar für Fans des alten Gothics. Das hatte absolut gar nichts mehr mit dem alten „Rohrpott Charme“ zu tun. Man kann gerne Kampfsystem, Grafik, usw. aufbohren, aber der Kern der Atmosphäre muss einfach erhalten bleiben. Ich befürchte aber, dass hier einfach jemand am Ruder sitzt, der gar nichts groß mit dem alten Zeug anfangen kann, sondern wieder nur die Lizenz melken möchte für ein quasi Reboot

    • Nö ich fands geil.

      Ich brauche kein „Remaster“, ich will ein echtes Remake. Mit moderner Grafik und moderner Technik.

      Sie sagen ja auch sie machen ein REMAKE und eben kein Remaster.

      • Und dabei einen Protagonisten haben der alles mitkommentieren muss was ihm in den Sinn kommt? Es tut mir leid aber auch wenn es Grafisch gut aussieht – den Charme hat es komplett verspielt und die Dialoge sind zum Grausen, das kannste dir wirklich nicht antun.. 😀

        • Gothic lebt von seinen Dialogen und manchmal ist weniger dann doch besser. Hab auch die Demo gespielt und der Humor war unauffindbar.

          Als eigenes Spiel kann es ganz gut werden, aber nicht als Gothic Neuauflage, da es einfach keines ist. Die Entwickler meinten ja auch, das sie Gothic nicht 1:1 neu auflegen wollen und auch gar nicht können.

  3. Ich habe die Gothic Spiele damals geliebt, aber ich glaube ich behalte die mal so in Erinnerung, wie sie waren. Kann mir nicht vorstellen, das man heute das nochmal so erleben kann. Dafür ist inzwischen einfach zu viel in diese Richtung erschienen. Und etwas clunky waren die Spiele damals schon.

    • 100% Zustimmung!
      Und ich gehe noch einen Schritt weiter: Ich werde versuchen (auch, wenn es schwer ist…) um die Remakes meiner Lieblingsspiele einen Bogen zu machen und mir meine Kindheits- und Jugenderinnerungen nicht zerstören, egal wie gut das Remake wird. Warum? Ich will wieder mehr nach neuen Ideen und Innovationen in der Gaming-Szene ausschau halten und unterstützen.

  4. Wenn die Gaming-Industrie nicht mehr in der Lage ist neue Single-Player-Hammer rauszuhauen dann hagelt es halt leider nur noch Remakes. 🙁

    Aber ich freue mich! Sieht sehr nice aus. <3

  5. Ich habs erst um Weihnachten nochmal durchgespielt, dass Game ist einfach ein zeitloser Klassiker. Allerdings hoffe ich wirklich, dass sie ihr Remake nicht so in den Sand setzen wie die Demo, die es zu zocken gab. Das hatte mit dem Flair von Gothic nicht mehr viel zu tun. Wenn ich schon höre, sie wollen ihr Kampfsystem modernisieren, womit es dann nichts mehr mit Gothic 1+2 zu tun hat…ohje.

    Es kann für mich das nächste große Game nach WC3 werden, aber ich bin im Moment noch sehr, sehr skeptisch.

    • Kampfsystem modernisieren ist ja okay, das „original“ ist inzwischen recht altbacken und würde in der Art heute wenig Spaß machen (allen voran weil auch die Tiefe fehlt ab einer bestimmten Stufe).
      Nur: das, was ich in diesem Teaser zusehen bekam war recht schlecht. Das dortige Kampfsystem und die Steuerung waren gut gemeint aber sehr schlecht umgesetzt. Wenn man das Kampfsystem von For Honour kopiert, dann sollte es auch entsprechend flüssig sein.
      Auch der Rest begeisterte mich als Gothic Fan (Teil 2 13x durchgespielt, Teil 1 5x, Teil 3 bei Release gekauft, aber das Bugfest war so enttäuschend, dass ich es nie wieder angerührt habe) recht wenig. Allen voran das der Held ein Dauerquassler war nervte doch irgendwo sehr, ebenso das zu sehr auf „Popcorn Kino“ getrimmte drumherum (warum Diego so übernäßig „cool“ und gleichzeitig illuster dargestellt werden musste war mir etwas unbegreiflich).

      Ich bin daher auch sehr skeptisch.

      • @ajantis:
        Gothic 1 ist halt geil, fesselnd und einfach umwerfend. Witcher 1 ist…eine Beleidigung? Das schlechteste RPG, in dem ich je mehr als 10 Minuten verbracht habe? Da hat halt überhaupt nichts funktioniert oder geklickt.
        Wobei, so aggro wie die ersten 5 Minuten in Gothic 3 hat mich nichtmal Witcher gemacht, wir haben also einen Contender!

        @Weryx:
        Von mir aus auch Playable Teaser. Ich wusste nicht mehr, wie es korrekt hieß und dachte, mit Demo wird schon jeder wissen, was gemeint ist.
        Mag sein, aber dann ist dieses Remake eben nichts für mich (was ja auch okay ist). Ich liebe die Gothic-Reihe, aber schon Gothic 3 ist für mich auch ohne die Bugs ein absolutes Desaster. Kampfsystem, Skillsystem, Story, Aufmachung…einfach alles für die Tonne. Wenn das Remake neue Fans ansprechen soll, mit „Dark Souls“-Schwierigkeit, wird das bestimmt funktionieren. Aber wieso dann Gothic nennen? Um das Fass mal aufzumachen: Alle beschweren sich bei Filmen über Remakes, die den Charme und oft genug auch den Inhalt des Originals nicht mehr abgreifen. Warum soll ich dann bei einem meiner absoluten Lieblingsspiele sagen „hey, kein Ding, dass ihr was völlig anderes daraus gemacht habt, wuhu Dark Souls“. Fehlt eigentlich nur noch, dass man den Mist mit Controller spielen muss.
        Und nur so am Rande: Ich halte das Kampfsystem in Gothic 1+2 für eines der besten und intuitivsten überhaupt. Ich brauch halt keinen Schnickschnack, druff auffe Omme und gut ist.

        Wahrscheinlich bin ich da in der absoluten Minderheit, aber ffs, gebt mir einfach ein Remastered und gut ist. Auf ein Remake mit viel grafischem Bummbumm, das sich nicht wie Gothic anfühlt, kann ich komplett verzichten.

    • Ist keine „Demo“, sondern nen Playable Teaser. Haben die schon extra so genannt. Die Gothic 1 und 2 Steuerung kannste heutzutage keinem mehr antun, ist einfach nur Krebs. Wenn du mehr Leute fürs Game begeistern willst, und der Schwierigkeitsgrad sollte Dark Soul-like Freunde ansprechen, dann brauchst du eine deutlich modernere Steuerung.

  6. Puuh, der Playable Teaser war halt gar nicht Gothic von der Atmosphäre. Klar ein Gothic 1 im modernen Gewand wäre für mich ein absoluter Traum, das ist immerhin das Rollenspiel meiner Kindheit gewesen. Allerdings habe ich nicht zu hohe Erwartungen an diese Neuauflage, Gothic war immer ein Produkt seiner grandiosen Spielwelt und der zum schneiden dichten Atmosphäre. Und beides kam im playable Teaser wenig bis gar nicht rüber.

    • Und? Das Game ist irgendwo in der Pre-Alpha. Sie sagten selber die Tage in einer Mitteilung das sie die Umfrage ernstnehmen und das Spiel düsterer und nicht so bunt werden soll, wie es teils im Teaser der Fall ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here