TEILEN

Der Release von Wolcen: Lords of Mayhem ist bereits ein paar Tage her, inzwischen finden sich online immer mehr Testwertungen – allerdings fallen die alle nicht sonderlich begeistert aus. (Via)

Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem mittlerweile nicht mehr. Haben die alle nur die Release-Version getestet und verweigern die aktuelle? Ich selbst hatte auch mit der Release-Version keine großen Probleme. Aktuell kommt jede Woche ein neuer Patch raus, der das Spiel noch besser macht und die letzten, kleineren Bugs beseitigt. Ich zocke aktuell immer nachts mit der Community und wir „ballern“ Rifts. Dabei gibt es absolut keine Probleme. Daher verstehe ich auch das ständige Gewhine nicht…

Fraser Brown schreibt in seiner Review für PC Gamer dazu:

„Die freie Charakterentwicklung und die Freude an Experimenten in Wolcen könnten eine großartige Erweiterung für das Genre darstellen, aber ein Großteil des Spiels ist noch unfertig. Damit meine ich, dass wir während wir uns durch die Gegnermassen schnetzeln, eigentlich nur Beta-Tester sind. Und wann immer das Spiel nicht verbuggt ist oder besseres Balancing benötigt, da ist es einfach nur unglaublich beige.“

Kaum zu glauben, dass diese Review von gestern stammen soll. Springt da eigentlich jetzt jeder auf den „das Spiel ist unfertig und voller Bugs“-Train auf? Haben die das Spiel nach dem 1.0.4.-Patch überhaupt mal getestet? In den nächsten Tagen soll bereits 1.0.5 kommen und die zu starke Bleeding Edge nerfen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Liebe Community, lasst Euch von diesen ganzen Tests nicht einlullen. Scheißt auf die ganzen Whine-Bewertungen auf Steam, die gefrustete Gamer geschrieben haben, weil sie nicht an Tag 1 durchgehend spielen konnten. Es hat schon seinen Grund, warum sich Wolcen trotz der ganzen Kritik so mega gut verkauft und in den Steam-Charts so weit oben ist. Wenn Ihr Wolcen skippt, verpasst Ihr ein verdammte gutes Hack and Slay-Spiel…



29 KOMMENTARE

  1. Hi,

    mit dem neuen Patch treffen die Projektile meines Chars nichts mehr.

    MainBuild war bei mir auch Spin2Win (inkl. Bleeding Edge). Das haben sie unter die Erde generft. Okay, levele ich mir halt was neues hoch. Schau mal Mage an. Und beim Leveln treffe ich auf einmal nichts mehr. Skills/Spells „treffen“ zwar optisch, aber es findet keine Schadensberechnung statt. Shout und Juggernaut lösen nun manchmal nur noch den CD aus, nicht aber den Effekt. etc… Das Spiel lief für mich relativ reibungslos bis gestern (so wie du auch berichtet hattest). Seitdem gar nicht mehr. Es laggt (trotz Ping bei 15ms, FPS bei 80), es stürzt ab, UI-Elemente frieren ein, es gibt immer noch etliche Passives, die leider gar nichts bewirken.

    Naja. In 2 Wochen dann wieder PoE. Und Wolcen vllt. danach noch einmal.

  2. Also für mich ist das Spiel gestorben und ich ärgere mich über die 30€ die ich reingesteckt habe.

    Mit dem neuen Patch wurde mein Charakter anscheinend gelöscht. Jedenfalls ist er seit Heute weg. Komplett. Natürlich bringt es nichts den Support anzuschreiben.

    Ich habe bisher nur 7 Stunden gespielt, aber das ist für mich sehr viel, da ich sehr wenig Zeit zum Zocken habe. Teilweise habe ich nur 1-2 Stunden pro Woche. Ich werde nicht von vorne anfangen jetzt.

    • p.s. Die Summons wurden ordentlich gebufft, hab schon mal grob getestet und läuft auf Monster Level 97 recht easy (: Nun bastel ich ein Avenger + Summons Build mit Pistole und Catalyst.

      Toller Patch (:

  3. Ich bin in Wolcen mittlerweile Lvl 78 und habe alle Rifts bis Stufe 187 geschafft. Grundsätzlich macht das Spiel Spaß, es ist jedoch von massiven Bugs geplagt und bietet im Endgame nichts.

    1. Der Loot skaliert nicht mit dem Spieler Lvl und den Schwierigkeitsstufen mit. Es gibt massig lvl 187 Waffen, welche 30 – 60 Schaden machen anstatt 600 and above.

    2. Einzigartige Items lassen sich im Schwarzmarkt aufwerten….sie werden dann Legendär und haben doppelt so viele Affixe (Bug)

    3. Viele Punkte im Skilltree funktionierern nicht oder nur fehlerhaft. Dadurch sind manche Skills (Bleeding Edge, Winters Grasp….) total overpwered.

    4. Kommt man ins Endgame wird man feststellen, dass außer den immer gleichen 5 – 6 Maps (nicht random generiert) welche man als Expedition oder im Sarieselmodus abläuft, nichts geboten wird. Ab und zu kann man noch Schatzkarten machen, welche einen Bosskampf oder schatzgoblinartige Käfer bieten (Diablo lässt grüßen). Ist natürlich sinnlos bei verbuggtem Loot.

    5. Das Crafting ist total random. Man kann entweder alle Affixe neu auswürfeln oder nur einzelne. Natürlich hat man keinen Einfluss darauf, welches einzelne Affix neu ausgwürfelt wird, was dazu führt, dass möglicherweise genau das Affix, welches man behalten wollte, verschwindet.

    Des Weiteren kann man hochstufige Edelsteine in die Items einsetzen um beim Crafting die CHance zu haben, bestimmte Affixe zu erhalten……es ist lediglich eine Chance…das Affix muss nicht zwangsweise mit den Edelsteinen zusammenhängen.

    Crafting ist damit nahezu nutzlos.

    Wie sah also mein Endgame aus:

    Mit Bleeding Edge stundenlang bis lvl 187 durchgekämpft. Dabei war lvl 100 nicht wirklich schwerer als 187. Zumindest merkt man es mit dem verbuggten overpower skill nicht. Danach habe ich die legendären Items im Markt aufgewertet um doppelt soviele Affixe auf einem Item zu haben. Das Goldduping habe ich natürlich mitgemacht…es gibt ja keine Spielerinteraktion, die zu Nachteilen anderer Spieler führen würde. Somit ist meine Stadt komplett ausgeskillt, aber einen Sinn hat es nicht, ausser etwas mehr Produktionspunkten bringt es ja nichts.

    Das Spiel hat Potential, jedoch ist das nicht so schnell zu fixen. Da ist einfach zu viel im argen derzeit. Bisher gabs ja nur einen Patch, der hat ja lediglich die krassen Exploits gefixt.

    128 Stunden hab ich mich beschäftigt, nun lege ich das Game erst einmal zur Seite und schaue wie es sich entwickelt.

      • Lieber Steve,

        ich beschwere mich nicht über meine 128 Stunden. Aber das Spiel in so einem Zustand nach Jahren der Alpha so rauszubringen als Vollpreistitel ist schon sehr frech. Für mich ganz klar der „Anthem“ Nachfolger 2020!

        • 35 Euro ist Vollpreis? Daran erinnern wir Blizzard mal bei Diablo 4 (:

          2. Wurde gefixt und Gold + Items der Exploiter entfernt. Da ich solche Lümmel kenne, kann ich das bestätigen.

          • Ja Gold und Items wurden gefixt. Meine 1,5 Billionen Gold sind jetzt nur noch im Millionenbereich :-). Das ist schon mal ein Anfang.

            Bleeding Edge geht immer noch ab. Mit 2 speziellen Items ist es immer noch locker möglich lvl 187 in knapp 4 min zu machen (siehe Reddit).

            35 Euro sind natürlich nicht 60 Euro. Jedoch wurde nach der Alpha / Beta der Preis angehoben, technisch ist das Game allerdings nicht weiter als zuvor.

            Mir persönlich erscheint es halt mehr als frech, sowas an Kunden zu verkaufen. Kleines Team hin oder her. Einzelne Bugs akzeptiert man ja heute, weil jedes Spiel Bugs hat, aber hier sind es doch zahlenmäßig zu viel.

            Es wird ihnen halt das Geld ausgegangen sein, deswegen musste es released werden.

            Schauen wir mal wie es weitergeht.

  4. Aktuelle Bugs die ich noch kenne und selber hatte:

    – Mobse hauen mich in eine Wand aus der ich nicht mehr raus komme
    – Truhe lässt sich nicht der Tab wechseln bis zum Spielneustart
    – Items lassen sich oft mit Rechtsklick nicht verkaufen oder einlagern

    Also nur kleine bugs aber einen massiven Bug gibt es noch:“Ein Teil der passiven Skills im Talentbaum sind nicht aktiv und haben keinerlei Wirkung auf das Spiel, was viele Builds aktuell noch nutzlos macht“.

  5. Items verschwinden aus der Truhe, der Endboss friert bei vielen Leuten einfach ein und wird unsterblich, Spielfortschritt wird gelöscht, gefühlt die Hälfte der Skillnodes funktioniert nicht richtig, Leute fallen einfach durch den Boden (Alles in der Releaseversion). Das sind für dich „kleinere Bugs“, die das Spiel nicht abwerten? Ich hab auch schon über 30h in das Game versenkt und ohne Ende Bugs gehabt, nur weil du keine hast, heisst es ja nicht, dass sie nicht existieren. Diese negativen Reviews nur auf „toxische Gamer, die Day 1 nicht spielen konnten“ zu schieben ist schon sehr weissritterlich von dir, muss ich sagen. Das Game hat einfach keinerlei Qualitätssicherung erfahren und das merkt man an jeder Ecke. Es macht wahnsinnig viel Spaß, bis man an den nächsten dummen Bug gerät, der einem die ganze Sache wieder madig macht. die 66% sind im aktuellen Stand des Games verdient, wenn die Devs gut und richtig nachbessern, werden diese Rating sich auch erholen. Ich hoffe, sie tun es, ich will damit meine Zeit bis zur nächsten POE Season totgrinden.

  6. Die Leute können ja schlecht alle 3 Tage das Spiel neu testen. Und wenn ich lese dass die „Release“ Version so kleine Überraschungen wie Verlust des Fortschritts hat(te) dann kann man sowas nur abstrafen.
    Das Gute an Bugs ist, dass man sie fixen kann. immer noch besser als wäre das Spiel broken by design.

  7. Ich mein, das beste Spiel aller Zeiten (Gothic 2), hat auch nur 79 auf Metacritic. 🙂
    Ist doch geil wenn du das Spiel abfeiern kannst und wenig bis gar keine Probleme hast. Ist halt nicht bei allen so.

  8. Mir geht es hier so wie vielen anderen. Ich hatte echt Lust auf einen Diablo 3 und PoE Mischmasch, aber das Spiel ist für mich in einem desaströsen Zustand. Die Kampagne ging gerade noch so und ist mit 7 Stunden auch echt schnell gespielt. Die Story Bugs die ich dabei erfuhr, waren noch ok. Mal was unverwundbar, mal klebt man am Boden usw. Alles net so schlimm.

    Seit dem ich aber im Endgame angekommen bin, sieht es einfach anders aus. Ständig kleben Items einfach fest bzw. lassen sich nicht bewegen. Ich bin mir immer noch net sicher was ich genau machen muss, um das zu fixen. Das Game crashed mindestens einmal pro 30 Minuten und so mache ich aus purer Sicherheit nach jeder Expedition einen Neustart.

    Ein großer Teil der Talente funktioniert und ich bin auch schon auf einige reingefallen. Manche Skills fühlen sich vom Feedback her super an, aber andere wiederum sind mega clunky. Kennt noch jemand das Input Delay Gefühl bei einigen Skills? Wenn der Charakter dann wenigstens in einer nicht cancelbaren Animation wäre, aber ich hab es sehr oft, dass mein Char einfach steht und nix machen will. Alle Ressourcen sind da und Potions könnten getrunken werden, aber er macht einfach nix. Über Balance will ich mich gar net in einem Non-PvP Spiel beschweren, zu mal es ja keine „richtige Economy“ gibt. Das ist für mich dann ein eher nebensächliches Problem zu diesem Zeitpunkt.

    Dann kommt zu guter Letzt für mich einfach auch ein Design Problem hinzu. Ich finde den Loot und den Endgame Grind zu diesem Zeitpunkt langweilig. Mir fehlen Build enabling Items, mir fehlt ein Kosten/Nutzen System mit mehr Tiefgang, ich finde die zu rollenden Expedition Modifier langweilig, ich finde den Loop aus Stadt bauen(Seeker Mission) > Expedition > Loot > Stadt/Mission abschließen > Stadt bauen(Seeker Mission) usw. bissel langweilig.

    Ich werde mir das Spiel nochmal so in einem halben Jahr selbst geben und bis dahin schau ich mir gerne deine Streams an Steve und freue mich für dich mit ^^

  9. Große Spieleredaktionen testen in der Regel das Spiel auf mehreren Hardwarekonfigurationen und mehreren Einstellungsstufen bei der Grafik um zu sehen wie die Hardware Anforderungen sind. Da auf mehreren Systemen getestet wird hat man auch eine höhere Wahrscheinlichkeit die häufigsten Bugs zu treffen, manche Systeme bleiben von manchen Bugs verschont, andere nicht. Nur weil du in diesem speziellen Fall ein System hast auf dem das Spiel stabil läuft, heißt es ja nicht dass die ganzen Bugreports erfunden sind.

    Ich bleibe bei dem was ich schon kurz vor Release gesagt habe, ich werde mir Wolcen definitv zulegen, aber erst wenn das Spiel fertig ist.

  10. Es ist mir ein Rätsel wie man berechtigte Kritik an Wolcen als „Gewhine“ betiteln kann.

    Fakt ist das Spiel macht (wenn es läuft) richtig Freude. Das sollte einen Käufer aber nicht darüber hinweg täuschen das man hier eine Beta als Release Candidate verkauft bekommen hat und die Internationale Presse dies zurecht abwertet.

  11. Mein lieber ich muss dir komplett widersprechen das Spiel ist seit anderthalb Jahren auf dem Stand, wie es jetzt released wurde. Dass die Leute sich aufregen hat damit zu tun dass sie Geld für ein fertiges Produkt bezahlen und nicht für ein Produkt was voller Fehler & voller Bugs steckt in Form von Flask funktionieren nicht oder ein Level 100er Rift in der Gruppe, laggt des Taodes. Sowie der komplette Skilltree. Die Werte sind egal denn auch die funktionieren nicht so wie das Wille und Rage System. Also sage mir ob das ein Whine Thread oder eher ein Hinweis ist von der Community ich bin auch einer der der auf dem sogenannten Zug aufgesprungen ist und bin derbe enttäuscht von dem Game.

    Und wenn man den Menschen das Blaue vom Himmel verspricht dann verkauft sich der Himmel wunderbar somit ist das auch begründet wieso 100.000 Exemplare in kurzer Zeit verkauft worden sind, denn nicht jeder spielt PoE wie wir bereits wisse und somit ist das Genre einfach nicht gesättigt.

  12. Auch ich habe sehr viel Spass mit dem Spiel!

    Trotzdem kann ich die Aussage „…die letzten kleinen Bugs…“ nicht nachvollziehen. Es freut mich, dass du weitestgehend von Bugs verschont bist, mir geht es leider nicht so. Mir passieren immer mal wider Timeouts vom Server wenn ich versuche einen online-Char zu spielen.
    Dann gibt es im Spiel auf einmal random Performance-Einbrüche, die erst wieder bei Neustart des Spiel verschwinden (bisher nur online erlebt).

    Die nervigen kleinen Fehler in der Stadt: Ich muss auf die Truhe doppelklicken um das Inventar der Truhe und das Char-Inventar gleichzeitig zu öffnen, bei Händlern geht dann das Inventar dann aber mit einem klick auf.
    Manchmal mehrmaliges rechtsklicken auf einen Gegenstand nötig um ihn zu verkaufen wenn man schnell von Gegenstand zu Gegenstand durchklickt.
    Öfters bewegt sich der Char nicht, wenn man versucht bei gleichzeit geöffnetem EdelsteinTantenInventar und eig. Inventar vom Händler wegzulaufen. Die Inventare schliessen sich dann nicht automatisch, sondern man muss erst manuell das eigene und das des Händlers schliessen >.< .
    Tlw. lässt sich das Stadt-Menü für die Projekte nicht öffnen, dann muss die Partie erst neu gestartet werden.

    Ich weiss nicht ob das gewollt ist, aber mehrere Skills lassen sich nicht bei gleichzeitig gedrückter linker Maustaste (also beim normalen angreifen) aktivieren. Gleiches scheint auch öfters für Tränke oder die Ausweichrolle zu gelten. Man muss erst aufhören anzugreifen, dann lassen sich entsprechende andere Skills benutzen, ausweichen oder Tränke trinken. Die beiden zuletzt genannten Eigenheiten haben mich schon öfters das virtuelle Leben gekostet.
    Den Akt 3 Boss musste ich mehrmals neu starten um ihn bugfrei zu besiegen.
    Bestimmte gefundene Farben zum transmoggen lassen sich nicht per Rechtsklick "lernen".
    An bestimmten Stellen gibt es unsichtbare Wände an denen der Char nicht vorbeikommt, dann teleportiert man raus und rein oder etwas ähnliches um weiter zu kommen.
    In einem Gebiet triggerte ein Dialog nicht, bis ich das Gebiet wiederholt habe.
    Namen und Eigenschaften von Items werden im Inventar tlw. erst angezeigt wenn man einmal auf einen Gegenstand klickt.
    Das ganze UI fühlt sich generell hackelig an und reagiert oft nicht schnell genug oder erst beim zweiten Versucht, das Mausrad wird in einigen Fenstern nicht unterstützt.
    Online fühlt sich das ganze Spiel trotz einem Ping von 23 laggy an, deutlicher Unterschied für mich zum offline-Modus!
    Das ist jetzt nur eine Liste der Bugs, von dem ganzen Balancing-Aspekt habe ich keine Ahnung.

    Das sind alles Dinge, die mir persönlich immer wieder im Spiel unterkommen und an die ich mich aktuell erinnere. Trotzdem macht mir das Spiel großen Spass, die ganzen Fehler sind halt über alle Aspekte des Spiels gesprenkelt und sind ein kleiner nerviger Begleiter ;).
    Ich kann die ganzen massiven Abwertungen wegen der Bugs von den Magazine gefühlt nicht nachvollziehen: Klar wollen sie mit ihren Wertungskästen objektiv sein (was ich generell für einen unsinnigen Ansatz halte) und "müssen" deswegen wie GameStar z.B. 15 Punkte abziehen. Das dann deswegen am Ende einen 60er-Wertung rauskommt spiegelt für mich aber den Spielspass bei weitem nicht wieder.

  13. Es ist nun mal ein 60-70 Punkte Spiel für die Allgemeinheit. Für dich ist es sicher ein 80, 90 oder mehr, weil du es gut Findest und es dir Spaß macht.

    Ich kenne das von mir auch, habe auch Spiele gespielt die richtig Schlecht Bewertungen haben.
    Einmal „Industry Manager: Future Technologies“ auf Steam mit 59% Positive Bewertung, erreicht habe ich in denn Spiel 75 von 79 (95 %) Errungenschaften und es geht noch schlimmer „Industry Empire“ bei Steam nur 32% Positive Bewertung und bei den habe ich 38 von 63 (60%) Errungenschaften erreicht. Beide Spiele rund 30 Stunden gespielt. Ich verstehe aber auch das die Spiele für die Allgemeinheit schlecht sind aber ich hatte Spaß.

    Das gute an Steam sind die 2 Stunden in denn Steam ein Spiel ohne Problem zurück nimmt und man jedes Spiel erstmal ansehen kann. Nach 2 Stunden muss man es nur ordentlich begründen und auch dann nehmen sie ein Spiel zurück. Hatte denn Fall zum Beispiel bei The Guild 3 was sie nach 4 Stunden auch zurück genommen haben.

  14. Punkt 1: Ich find das Game super!
    Punkt 2: Ich habe Bugs!
    Punkt 3: EGAL! *wendlervoice*

    Aber tatsächlich verwunderlich das du keine Bugs hattest bislang. Meine halbe F-List auf Steam besteht aus Wolcen Spielern und KEINER von denen hatte bislang eine bugfreie Erfahrung. Dabei sind die Bugs ein tolles Potpourri an „Situationen“. 😀
    Zum Glück hatte ich aber noch keinen Showstopper a la Char gelöscht oder sowas. Und ja, ich habe erst gestern einige Stunden investiert und bestimmt eine Hand voll Bugs gehabt.

    Ansonsten bin ich gespannt was die Entwickler noch draus machen. Kann ein schönes Projekt werden was man immer wieder mal zockt. So wie es die D3 Seasons hätten werden sollen. Hoffentlich sind die Wolcen Game Leutchen da etwas kreativer.

  15. Es gibt immer noch viele Bugs die jeden Betreffen (Stichwort Items Duplizieren und Passive Talente die nicht Funktionieren). Dazu kommt das dass Game einfach nicht fertig ist. Heißt bei manchen Leuten läuft es Problemlos und bei anderen ist es ein Bug Festival.

    Zu den Wertungen muss man sagen das Spiele halt getestet werden wenn sie Rauskommen. Es gibt zwar auch gerne mal Nachtests bei Spielen die sich gut Entwickeln. Diese Erfolgen aber in der Regel nach Monaten oder Jahren und nicht 1 Woche nach Release. Soll heißen es ist nun mal die Schuld der Entwickler eine solche Verbugte Version zu releasen.

    Unterm Strich find ichs Schade. Ich selbst habe das Spiel refunded einfach weils bei mir wirklich schrecklich lief. Ich hatte vom Start weg mit bugs zu Kämpfen. Grundsätzlich interessiert mich das Game immer noch aber ich denke jetzt warte ich ehr darauf das alle Fehler beseitigt werden und das Spiel dann mal in nem Sale landed.

  16. Aye! bin volkommen deiner Meinung :’D
    Habe mir das Game angeschaut und war mega verliebt, aber anfangs auch recht unsicher ob ich’s zocken soll, jedoch letzte Woche dein Stream hat mich schon überzeugt. Habe jetzt eben erst den Story-Boss durch und außer eben bei diesem, hatte ich weder bugs noch andere Probleme :’D
    Mein Intel-Nuc packt des game leider nur in 720p und mit 25-27 fps!
    Aber nya, gibt Nostalgische feelings, gerade aufm 4k Bildschirm xP

    Ich habe mega Spaß damit und werde wohl noch einige Stunden darin investieren ^^

    ps.: sry dass Freitag ned im Stream, war Wolcen am zocken :’D

  17. Ich kann die Wertungen gut verstehen.
    Zum einen dauert ein tatsächlicher Test, nach dem man eine Wertung geben kann, eine längere Zeit; speziell bei so einem Endgame-lastigen Spiel ist eine Woche schon sportlich. Deswegen bekommen Magazine auch eine Testversion vor Release, damit sie am Releasetag ihren ausführlichen Test bereit haben können. Das bedeutet eben auch, dass Tests nicht ein Tag nach dem Patch schon aktuell sein können. Alles andere wäre einfach ein Schnellschuss und kein kompetenter Test.
    Zum anderen war das Spiel technisch schon in einem schlimmen Zustand, der nur nicht bei allen Spielern zu gleichen Teilen sichtbar war. Ich hatte auch (fast) keine Probleme damit, aber das ist eben bei jedem unterschiedlich. Ich habe z. B. keine Umlaute im Benutzernamen, nur deswegen wurde mein Offline-Charakter tatsächlich gespeichert. Ich habe außerdem keinen Fortschritt oder Gegenstände in der Truhe verloren, was für so ein Spiel ein absolutes No-Go ist. Mir ist auch nicht aufgefallen, dass Passives nichts bewirken und ich weiß auch nicht, ob das so war. Ich habe mich einfach zu diesem Zeitpunkt noch nicht tief genug damit beschäftigt, um es zu merken. Dann sind da noch die Exploits die sie lange nicht gefixt haben. Und noch einige andere kleine Dinge, wie unsichtbare Barrieren und andere Dinge, die mir jetzt nicht mehr einfallen. Und das alles in einem Spiel, das zuvor im Early Access war, wo die Probleme also auch teilweise bekannt waren. Das Spiel gehörte einfach verschoben.
    Letztlich müssen sie also erstmal tatsächlich alle Fehler ausmerzen, die die Spieler haben und aus den angesprochenen Gründen etwas zeitversetzt können dann auch die positiven Wertungen kommen. Speziell von der Gamestar, finde ich, wurde mit dem Spiel sehr fair umgegangen; gleichsam intensiv über Stärken und technische Mängel berichtet und eine eigentlich gute Wertung gegeben, nur wegen der schlechten Technik abgewertet, was problemlos wieder gelüftet werden kann.
    Bei aller Liebe zu diesem hervorragenden Spiel; diese Wertungen haben sich die Entwickler mit dem Zustand ihrer Release-Version selbst eingebrockt.

  18. Frei nach dem Motto „Ich habe mit dem Spiel überhaupt keine Probleme, wieso beschwert ihr euch eigentlich alle“, schon etwas egozentrisch.
    Leider gibt es heutzutage nur noch Hype oder Hate, das differenzierte betrachten solcher Themen scheint kaum noch möglich.
    Ich persönlich hatte bis zu einem gewissen Punkt auch viel Spaß mit dem Spiel, trotz kleinerer Bugs.
    Bis ich in Akt 3 angekommen bin, dann ist regelrecht ein „Buggewitter“ über mich hergezogen, bei dem mein Spielstand ständig seinen Fortschritt in der Kampagne verloren hat und ich diesen Manuell wieder richten musste. Bosse froren in Kämpfen einfach ein, den Endboss musste ich 5 mal (!) von vorne beginnen, weil er immer in der zweiten Phase einfach einfror und ich nur noch alt f4 zur Wahl hatte …
    Als ich das Spiel dann endlich durch hatte, begegneten mir noch diverse frustrierende Bugs, wie z.B. das hängen bleiben in Weltgegenständen aus denen man sich nicht befreien konnte.

    Das Spiel hätte einfach noch mindestens 4-6 Monate Feinschliff gebraucht, aber ich weiß auch, dass man eine Entwicklung nicht unendlich hinausziehen kann.
    Kritik ist meiner Meinung nach definitiv angebracht und ich persönlich würde nur eine sehr begrenzte Kaufempfehlung auf das Spiel geben, besser noch ein oder zwei Monate abwarten und schauen, wie sich die Situation entwickelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here