TEILEN

Der 22 Jahre alte Benjamin Dolic wird beim Eurovision Song Contest in Rotterdam für Deutschland antreten. Dort wird er das Lied „Violent Thing“ singen, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Donnerstag in Hamburg bekannt gab. Der Wahl-Berliner hatte 2018 bei „The Voice of Germany“ den zweiten Platz belegt. (Via)

Damit sind wir wieder in „steinzeitlichen“ Verhältnissen angekommen: Jetzt entscheidet nicht mehr das Publikum, sondern eine „Jury“ bestimmt den deutschen Beitrag für den Eurovision Song Contest. Stefan Raab würde sich im Grab umdrehen – wenn er tot wäre. Der Song klingt so, als könnten wir damit unseren letzten Platz verteidigen. Der Typ erinnert mich von der Stimmfarbe an Menderes Bağcı. Ob das eine gute Referenz ist? Wie gefällt Euch „unser“ Song für Rotterdam?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



26 KOMMENTARE

  1. Mir gefällt es auch nicht. Wenn du dir aber die Kommentare anschaust und Vorabrankings von anderen Nationen, scheint der Song trotzdem gut anzukommen und gilt wohl schon als Geheimfavorit.

  2. Haha der ESC… Wenn nicht grad ein „Aufreger“ passiert und man im nächsten Tag in den Medien was davon mitbekommt ist der doch komplet tot oder?

  3. Solche vorgesetzten, unbekannte Sänger sorgen halt auch dafür, dass dieser Wettbewerb immer unrelevanter und uninteressanter wird. Die haben im Hintergrund irgendwas ausgewählt und niemand beschäftigt sich damit.

  4. Ganz ehrlich, mein erster Gedanke nach ein paar Sekunden Lied war: Na ja, wenigstens hat er ne Sängerin an die Seite gestellt bekommen. Und dann habe ich auf das Video geachtet…

    Sorry, das wird wieder so eine Veranstaltung voller „Germany – 0 Points“

  5. Es schauen wirklich noch Leute den ESC? Krass ich kenne glaube ich niemanden der das noch aktiv schaut.

    Zum Song: Das klingt so als wollte man Tomorrowland, hat aber stattdessen Dorfdisco von vor 2 Jahren gemacht. Und ich find diesen Pop EDM Tomorrowland Sound schon maximal ungeil wenn er gut gemacht ist.

    • Ich habs zuletzt 2006 als Lordi aufgetreten ist komplett angeschaut, aber danach nur noch grob drüber geschaut und so wurde es von Jahr zu Jahr einfach immer unkreativer.

      • Junge Lordi, das waren noch Zeiten. Ich bekomme gerade ganz schlimme Flashbacks, ich glaube ich hatte diese „Band“ bisher erfolgreich verdrängt.

    • He! der Bieber hat mal mit 15 unerlaubt ne Flasche Bier abused um breit zu sein, bitte nichts gegen unseren bad boy Bieber!

  6. Finde es besser als die letzten Jahre, trotzdem bleibt es der langweilige Standart Mist
    der im Radio bei FFH, HR3 & Co dauerhaft bei uns gespielt wird. Ich warte darauf, dass
    Joko & Klaas oder Jan Böhmermann mal teilnehmen 🙂

  7. Mag jetzt vllt ned deinen Musikgeschmack treffen, aber ich finde den Track ziemlich solid.
    An einer Stelle war ich jetzt mit der Stimme auch nicht ganz zufrieden, aber da war auch die Melo ziemlich raus, hätte man besser konzeptionieren können.

    Kann mir den Track durchaus gut auf sowas wie Tomorrowland vorstellen, also wieso nicht?
    Muss es denn immer nur purer Pop oder Rap sein, damit wir damit eine Chance haben?

    Mit ner ordentlichen Bühnenshow könnten wir damit echt ne gute Platzierung rausholen, finde ich.

  8. Klingt beim Ersten mal hören nach seichter, 0815 Disco Musik.
    Ob das Publikum was besseres gewählt hätte, wage ich zu bezweifeln 😀

  9. Ich frag mich welche Person in Deutschland mit welchem Job das Recht hat zu entscheiden, dass das plötzlich von ner Jury gewählt wird.
    Wenn der Typ untergeht hat eher die Jury verloren als Deutschland. Zum Glück wird das ganze Event immer irrelevanter.

    • Wieso denkst du, dass du das Recht hättest zu entscheiden, dass es nicht von einer Jury gewählt wird? Das Recht hat der Veranstalter/Sender und wenn der meint, dass das von einer Jury entschieden werden muss, dann ist das so.

    • Ich frag mich, welche Person in Deutschland mit welchem Job das Recht hat, zu entscheiden, dass die Nationalelf vom Bundestrainer bestimmt wird.

      Wenn die Nationalelf bei einem Turnier untergeht, hat eher der Bundestrainer verloren als Deutschland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here