TEILEN

Die türkische Regierung hat entschieden, syrischen Migranten nicht mehr den Weg nach Europa zu verwehren. Laut Reuters unter Berufung auf einen Offiziellen der Regierung hätten Polizei, Küstenwache und Grenzschutz die Anweisungen erhalten, syrische Flüchtlinge ungehindert passieren zu lassen. (Via)

Damit kündigt die Türkei offensichtlich das Abkommen mit der EU, eben keine syrischen Flüchtlinge mehr nach Europa zu lassen. Gut, dass Deutschland Millionen von Steuergeldern in dieses Abkommen investiert hat. Bekommen wir das Geld dann zurück, wenn sich die Türkei nicht mehr daran hält? Mit Erdogan macht man einfach keine „Geschäfte“…



23 KOMMENTARE

  1. Es ist pervers das die Tuerken die einzigen sind die irgendetwas tun ausser weggucken in Syrien wo weiter die Zivilbevoelkerung abgeschlachtet wird. Natuerlich tun sie das nicht ohne grund. Aber ausser Ergogan ist keiner dumm genug sich offen mit den Russen anzulegen.

    Merkel hat mit dem Fluechtlingsdeal damals ihre matchtposition gefestigt, sonst waere die AFD noch schneller gewachsen. Erdogan war jung und brauchte das Geld.

    Es gibt hier kein gut und boese, kein schwarz und weiss, die armen schweien sind die bei denen die Bomben runterkommen.

    • was meinst du denn mit „die einzigsten die was tuen“?
      Syrische zivilbevölkerung in der Grenzregion aus dem Norden (Rojava) abschlachten und vertreiben?
      Krankenhäuser und Wohnhäuser angreifen?
      Den IS für sich kämpfen lassen?
      Gegen die Kurden kämpfen (die den IS vertreiben wollen)?

  2. Einfach mal die Grenzen richtig sichern und wenn es sein muss bewaffnet … kann doch nicht so schwierig sein, andere Länder schaffen es ja auch. Dann muss man sich auch nicht weiter von einem Erdowahn auf der Nase rumtanzen lassen.

    • Stimmt. Es ist total einfach. Da wir mitten im Schengenraum liegen, haben wir nur ca. 1.200 KM Außengrenzen. Also Stellen wo im Prinzip überall jemand problemlos die – nicht mehr vorhandene – Grenze übertreten kann.

      Wie mich dieses AfD Dummgelaber nervt!

    • Ja moin, lass mal eben 2 Millionen Menschen über den Haufen ballern, anstatt die einfach mal vernünftig zu verteilen.
      Stellst du dich dann persönlich hin und drückst ab? Diese Empathielosigkeit ist nur noch zum Kotzen, wie würdest du dich denn fühlen, wenn es um deine Familie oder deine Freunde gehen würde? Würdest du dann sagen: „Ach, die arme EU mit ihren 500+ Millionen Einwohnern kann sich nicht auch noch um uns kümmern, gehen wir mal wieder zurück in den Krieg und lassen uns von allen Seiten gleichzeitig f*cken.“

  3. die Türkei hat die schnauzte voll sich von der EU verarschen zu lassen. es wurden viele versprochene Tranchen nicht bezahlt. der Türkische Außenminister hat schon öfters verlauten lassen das die EU ihren Abmachungen nachkommen soll, die Türkei werde dem Geld nicht hinterher rennen.

  4. Sinn dieses Manövers ist es die Unterstützung der NATO für seinen Angriffskrieg in Syrien zu gewinnen, denn im Moment werden die türkischen Truppen von der syrischen Armee und den kurdischen Truppen ganz schön aufgerieben. Damit ist die NATO jetzt in der tollen Situation entweder die Flüchtlinge aufzunehmen oder einem irren Diktator bei seinem Angriffskrieg zu helfen.

    Wenn es nach mir ginge würden wir in die Hände spucken, die Flüchtlinge aufnehmen und Erdogan aufgrund dieser unverschämten Drohungen aus der NATO werfen. Danach paar NATO Truppen ab nach Nordsyrien und die Kurden unterstützen, die haben uns nämlich nicht bedroht sondern stattdessen vor dem IS beschützt.

    • Warum was machen, die Russen hab grad zwei Fregatten mit Marschflugkörpern losgeschickt 😀

      Für Putin ideal, kostenlose Waffentests.

  5. Tja jahrelang sich von so jemanden wie Erdogan unter Druck setzen lassen, und alles machen und bezahlen was er will. Und dann, surprise.. scheißt er auf die EU.

  6. Can’t blame ‚em.

    Ist halt lächerlich die Türken dafür vorzuschicken um selbst besser auszusehen. Ich hoffe die eskortieren die mit organisierten Bussen direkt vor unsere Türen.

    • achso „selbst besser auszusehen“
      Wer führt denn Krieg in Syrien und verursacht die ganzen Flüchtlinge? Die Türkei oder wir?
      Die führen einen Angriffskrieg und jetzt wo sie mal einen Gegenschlag erhalten haben, rufen sie nach der Nato. Einfach nur erbärmlich dieses Land.

      • Es ging eher um die Flüchtlinge. Von außen siehts für Deutschland/EU halt besser aus wenn die „bösen Türken“ die halt nicht durchlassen. Es sollte ja jedem klar sein das die sicher nicht in die Türkei wollen bzw. da bleiben wollen. Würde ich persönlich auch nicht wollen in deren Situation. Mal Ball flachhalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here