TEILEN

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat sich nach eigenen Angaben „sehr wahrscheinlich“ mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Nach einer Europareise habe sie mehrere typische Symptome bekommen, berichtete die 17-Jährige auf Instagram. (Via)

Was soll man groß dazu sagen? Es kann halt jeden da draußen erwischen. Ich gehe aber davon aus, dass die gute Greta nur einen milden Verlauf der Krankheit haben wird. Widerlich wiederum finde ich, wie einige Wutbürger die Sache mal wieder (u.a. in den sozialen Medien) abfeiern. Wer sich am „Leid“ eines 16jährigen Mädchens ergötzt, sollte sich dringend Hilfe suchen. Der Hass auf dieses junge Mädchen (vor allem von den Wutbürgern) ist für mich schwer nachzuvollziehen – völlig egal, ob man ihre FFF-Aktivitäten nun gut findet oder nicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The last two weeks I’ve stayed inside. When I returned from my trip around Central Europe I isolated myself (in a borrowed apartment away from my mother and sister) since the number of cases of COVID-19 (in Germany for instance) were similar to Italy in the beginning. Around ten days ago I started feeling some symptoms, exactly the same time as my father – who traveled with me from Brussels. I was feeling tired, had shivers, a sore throat and coughed. My dad experienced the same symptoms, but much more intense and with a fever. In Sweden you can not test yourself for COVID-19 unless you’re in need of emergent medical treatment. Everyone feeling ill are told to stay at home and isolate themselves. I have therefore not been tested for COVID-19, but it’s extremely likely that I’ve had it, given the combined symptoms and circumstances. Now I’ve basically recovered, but – AND THIS IS THE BOTTOM LINE: I almost didn’t feel ill. My last cold was much worse than this! Had it not been for someone else having the virus simultainously I might not even have suspected anything. Then I would just have thought I was feeling unusually tired with a bit of a cough. And this it what makes it so much more dangerous. Many (especially young people) might not notice any symptoms at all, or very mild symptoms. Then they don’t know they have the virus and can pass it on to people in risk groups. We who don’t belong to a risk group have an enormous responsibility, our actions can be the difference between life and death for many others. Please keep that in mind, follow the advice from experts and your local authorities and #StayAtHome to slow the spread of the virus. And remember to always take care of each other and help those in need. #COVID #flattenthecurve

Ein Beitrag geteilt von Greta Thunberg (@gretathunberg) am



11 KOMMENTARE

  1. Sie hat es ja bereits ohne große Probleme überstanden. Ich finde ihren tweet dazu sehr besacht und klug, vor allem deutlich intelligenter als alles was ihre Hater und der Großteil anderer Jugendlicher zu schreiben/denken überhaupt im Stande wären. Leider.

  2. Wann tritt eigentlich der absolute Notfall in Kraft? Ich meine schweres Fieber ist ja nicht zu unterschätzen. Am besten erst wenn man schon tot ist oder beim warten auf den Notarzt verstirbt?

    Und ja, die Frage ist ernst gemeint.

    • Seit 4 Wochen Reizhusten, Erkältung, Fieber, Schwindelanfälle und aktuell noch Krankschreibung wegen Grippe und nach wie vor Husten und Schwindel. Nein gibt keinen Corona Test für mich, da ich keine auffälligen Symptome habe (-;

      • Hat vor 3 Wochen bei mir ebenfalls so angefangen. Arzt verweigerte den damals noch „seltenen“ Test, hat mich aber auch nicht abhören wollen, auf Grund von Ansteckungsgefahr … jackpot. Die meisten Symptome sind inzwischen wieder verschwunden oder treten vereinzelt wieder auf, nur meine Lunge ist noch täglich belegt und mein morgendliches/abendliches Abhusten endet fasst immer im Brechreiz …
        Gut das ich mit Frau und Kinder (10 Wochen altes Baby + 8 1/2 Jahre) zu Hause sitze, da mein Arbeitgeber mich ins HomeOffice beordert hat … Pech, dass hier Risiko-Patienten sitzen (Asthma…) und ich beim Arzt auf Widerstand stoße … schöne heile Welt …

    • Wenn Atemwegsprobleme auftreten und du beatment werden musst.
      Oder gehst du sonst wegen Fieber stationär ins Krankenhaus?
      45% aller Infizierten bekommen 3-5 Tage lang Fieber.
      Der Arzt würde dir auch nur eine Runde Ibu reinpfeifen und abwarten. Dafür musst du kein Bett belegen. Die sind keine Magiermeister. Die machen genau das, was du zuhause auch tun kannst: Wadenwickel, Abkühlung, Entzündungshemmer.

      • Da ich Asthmatiker/Neurodermitiker bin und jede Bronchitis/Erkältung/Grippe ein Abenteuer sind mit oft akuter Atemnot, wird man sich ja noch wundern dürfen.

        Mein Problem ist das es für mich faktisch unmöglich sein wird abzuschätzen was es denn diesmal ist und wie schwerwiegend es sich verhalten wird.

        Im Krankenhaus (Uni Klinik Köln) war ich von 2015-2018 jedes Jahr mindesten 1-3 Monate durch meine ungewöhnlich stark ausgeprägte Neurodermitis. Das hat sich dann Dank Dupilumab das mir von den Magiermeistern verschrieben wurde endlich erheblich gebessert.

        Aber hey, unterstell doch einfach weiterhin jedem den du nicht kennst das sie kein Bett belegen müssen.

        Ich komme sogar vielleicht noch klar aber meine COPD kranke Mutter nebenan nicht.

        Wenn man sich erkundigen will, bekommt nur mäßig gute Antworten von offizieller Seite (sprich die eigenen Ärzte und Spezialisten)…

        Das nächstemal frage ich dich natürlich um Erlaubnis wenn ich, etwas zynisch, eine Frage stelle.

    • sofern es nicht um eine au bescheinigung geht gillt das selbe wie bei jeder erkältung wenn du atmen kannst und weniger als 40 grad hast bleib zuhause…

  3. Im Stern habe ich gelesen, dass die Schweden die Corona-Sache recht locker sehen. Kein Shutdown, das öffentliche Leben geht weiter und die Restaurants und Cafes haben geöffnet. Wir werden dann wohl in einigen Wochen wissen, ob die Optimisten oder Pessimisten Recht hatten.

    Wenn sich Thunberg selber zwei Wochen in Quarantäne gesteckt hat, ist das jedenfalls umsichtig. Und sehr viel erwachsener als diejenigen, die hierzulande letztens noch ihre Coronapartys gefeiert haben.

    • Warst du mal in Schweden?
      7-8 Mio Einwohner bei einer grösseren Fläche als Deutschland. Da ist Social Distancing normalzustand. Da het es kein Virus leicht, egal wie ansteckend

      • Zwei Drittel der Fläche kannst du bevölkerungstechnisch nahezu vernachlässigen. Alleine ein Viertel aller Schweden lebt in Stockholm, und dort hast du ca. 5.000 Einwohner pro km², Malmö hat 4000, Göteborg 2500. Zum Vergleich: Berlin hat ca. 4.000 EW/km², Stuttgart 3000. Zumindest die Metropolregionen sind, was das angeht, durchaus vergleichbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here