TEILEN

Der Schnelltest des Industriekonzerns wird ab April in Deutschland erhältlich sein. Die Genauigkeit liegt laut Bosch bei 95 Prozent […] Mit dem Schnelltest lässt sich bei Patienten eine Infektion mit dem Coronavirus in unter zweieinhalb Stunden – von der Entnahme der Probe bis zum Ergebnis – feststellen, teilte das Unternehmen mit. (Via)

Wie geil ist das denn? Das ist ein großer Durchbruch, der die ganze Corona-Pandemie verändern wird. Das größte Problem an der ganzen Sache war bisher, dass die Dunkelziffer der Infizierten aller Wahrscheinlichkeit nach riesengroß war und diese andere Leute angesteckt haben, ohne überhaupt zu wissen, dass die selber infiziert sind. Dazu kommt, dass der aktuell Corona-Test die Krankheit erst nach ca. einer Woche nachweisen konnte, da er quasi nur die Antikörper nachweist. Der neue molekulardiagnostische Test von Bosch weist den Erreger nach, genauer gesagt die DNA des Erregers. Damit kann eine Infektion mit dem Sars-Cov-2-Erreger sehr viel früher nachgewiesen werden.

Das ist die beste Nachricht zu diesem Thema seit vielen, vielen Tagen. Jetzt müssen wir nur aufpassen, dass Trump nicht wieder versucht, uns die Sache (exklusiv für die USA) zu klauen 😉



*Edit*

Die Sache ist wohl leider alles andere als ein Durchbruch. Ich ging fälschlicherweise davon aus, dass es sich hierbei um einen Schnelltest für Zuhause handeln würde. Dem ist leider nicht so. Im Gegenteil: Er ist sogar noch langsamer als die bisher eingesetzten Tests und Testgeräte. Dazu schreibt mir Community-Mitglied Marko, der selber im Labor arbeitet und die Software für solche Geräte mitentwickelt:

„Die Tests in den Laboren sind PCR Tests und keine Antikörper Tests. Der Test dauert auch jetzt nur 4 Stunden, je nach eingesetzten Analyser auch kürzer. Das Problem ist einfach die unfassbare Menge die die Geräte arbeiten müssen. Ein Analyser kann vielleicht 20 Proben pro Lauf machen. Große Labore haben mit Glück 3-4 Geräte da, im Schnitt eher weniger. Das Bosch Gerät kann genau einen Test in 2,5 Stunden machen. Die schreiben ja selber „Mit einem einzigen Vivalytic-Analysegerät können nach Angaben von Bosch Healthcare Solutions bis zu zehn Tests innerhalb von 24 Stunden durchgeführt werden“. Das ist leider gut gemeint, aber die bestehenden PCR Geräte können deutlich mehr Leisten und es sollte lieber Energie rein gesteckt werden, diese zur Verfügung zu stellen bzw. den Laboren Geld an die Hand zu geben sich weitere zu kaufen.“

5 KOMMENTARE

  1. Eine normale Praxis wird nicht rund um die Uhr Tests machen, dafür sind Labore da.. aber wenn man mal eben schnell einen Verdachtsfall prüfen will, ist so ein einzelner, schneller Test ja durchaus praktisch…

  2. Das erforderliche Analysegerät (keine Ahnung, wie viele davon schon irgendwo rumstehen oder aktuell geliefert werden können) kostet 15.000 € und kann 10 (!) Tests pro Tag auswerten. Zusätzlich fallen pro Test Kosten in Höhe von 50-100 € für Kartuschen an, wobei die Zuverlässigkeit nur bei 95 % liegt. Dh Dein Hausarzt kann in 2 Tagen (bei Arbeit rund um die Uhr) 20 Leute testen und hat (mindestens) ein falsches Ergebnis und min. 1.000 € für Verbrauchsmaterialien ausgegeben.

    Das ist leider alles andere als ein Durchbruch.

  3. In der Tat wäre das ein Durchbruch.
    Du solltest allerdings, wenn du dich dafür interessierst, mehr den Podcast „Das Corona Update“ hören, denn einige Aussagen in deinem Text sind falsch oder teilweise falsch:
    „Dazu kommt, dass der aktuell Corona-Test die Krankheit erst nach ca. einer Woche nachweisen konnte, da er quasi nur die Antikörper nachweist.“
    Das stimmt so nicht. Es ist sogar eher das Gegenteil der Fall. DER Corona Test in der Allgemeinsprache, der mit Hilfe eines Rachenabstrichs gemacht wird, ist sogar nur innerhalb der ersten Woche zuverlässig, da dort der Virus nachgewiesen werden kann. Die erste Woche ist laut Christian Drosten die Virusphase. Danach geht der Virus in die Lunge und der Virus ist auf der Schleimhaut im Rachen nicht mehr zuverlässig nachweisbar, denn dann kommt die Immunreaktion schon dazu.

    „..da er quasi nur die Antikörper nachweist“
    Auch solche Tests gibt es laut Christian Drosten bereits, aber sind in der aktuellen Phase wenig hilfreich, weil der Test nur dann positiv ist, wenn du die Krankheit bereits überstanden hast und Antikörper gebildet hast. Dies kann aber bis zu 2 Wochen dauern. Dieser Test ist zu einem späteren Zeitpunkt wichtig um die Herdenimmunität beurteilen zu können und besonders Personen wie Rettungsärzte zu testen, ob diese wieder ohne eigene Gefahr in den Einsatz können. Diese könnten dann sogar ohne oder mit reduzierter Schutzkleidung agieren.

    Der Durchbruch an dem Beitrag ist eher, dass diese Virustests in Massenproduktion gehen können und so in jeder Arztpraxis und jeder Apotheke für die breite Masse zur Verfügung stehen. So kann man die zu dem Zeitpunkt bestehende Dunkelziffer deutlich minimieren.
    Ich bin natürlich kein Virologe und meine Aussagen spiegeln lediglich die Aussagen von Prof.Dr. Drosten aus dem Podcast wider, so wie ich es verstanden habe.

  4. Was zusätzlich noch interessant ist das der Test wohl auch auf andere Lugenkrankheiten prüft und die im Ergebnis mit ausgibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here