TEILEN

Kitas, Schulen, Geschäfte sind geschlossen, soziale Kontakte auf ein Minimum eingeschränkt. Viele sind gerade arbeits- oder auftragslos, Andere arbeiten sich gerade kaputt, um das Land am Laufen zu halten. Wie lange müssen wir diesen Ausnahmezustand aushalten und wie können wir schnellstmöglich zur Normalität zurück kommen? So viel vorweg: Es wird länger dauern, als die meisten denken.

Boah, wollte die Tussi nicht eigentlich ne längere Baby-Pause machen? Muss eigentlich jeder Dulli seinen Senf zur Corona-Krise abgeben bzw. in irgendeiner Form Kapital aus der der Sache schlagen? “Corona geht gerade erst los” ist nichts anderes als Clickbait und Panikmache – auch wenn die Fanboys jetzt wahrscheinlich mit “aber die Frau ist doch Wissenschaftlerin und Expertin” kommen werden. Sie ist Chemikerin, also nein. “Es wird noch laaaange dauern” ist genauso kontraproduktiv wie die ganze Wirtschaftslobby, die am liebsten morgen schon wieder die Wirtschaft hochfahren möchte. VERFICKT NOCHMAL: ES WEIß AKTUELL NOCH NIEMAND, WIE LANGE ES DAUERN WIRD. ALSO WARTET DOCH EINFACH MAL AB UND HALTET DIE SCHNAUZE. Sorry, aber dieses ganze Wichtigtuer-Gesülze von Pseudo-Experten nervt einfach nur noch…



25 KOMMENTARE

  1. Habe mir das Video auch mal angeschaut und es ist doch im Verhältnis ganz gut gemacht. Man muss bei ihren Schlussfolgerungen ja nicht zwangsläufig mitgehen, aber sie legt ja ihre gedanklichen Schritte dahin recht gut dar und lässt somit für jeden die Möglichkeit, auch andere Schlüsse zu ziehen.
    Wenn sie so Leute erreicht, die die Thematik vorher nicht so differenziert betrachtet haben, hat das Video doch auch was gutes. Da sind die verkürzten Darstellungen anderswo ja viel negativer zu sehen, und das sind ja die Art von Nachrichten, die ja dann doch die meisten Menschen konsumieren.

  2. Keine Information
    Leute: Boa warum gibt es da keine genauen Infos, immer wird alles nur so bröckchenweise vermittelt, ich will wissen wie lange ich das noch ertragen muss!

    Abschätzung basierend auf den aktuellen Daten so genau wie man das halt derzeit machen kann
    Leute: OMG was soll das jetzt?! Das kann doch keiner so genau wissen! Ich will wieder die blaue Pille bitte…

  3. “Corona geht gerade erst los” ist durchaus korrekt und auch angebracht. Bis ein Impfstoff existiert (frühestens Anfang – Mitte 2021) werden wir auf die ein oder andere Weise mit Corona zu tun haben.

    Viele Leute haben halt jetzt diese komisch Idee, dass ab Mitte Ende April wieder alles normal wird. maiLab erklärt hier eigentlich nur recht nüchtern die Best- bis Worst-Case Vorhersagen im Moment, was noch gemacht werden muss und warum ein Impfstoff so ziemlich unsere einzige wirkliche Chance ist, mit so wenig Toten wie möglich aus dieser Krise hervorzugehen.

    Finds nen bisschen schade, dass du da so abgehst. Vielen Menschen hilft so eine ruhige, wissenschaftliche Einordnung ohne Panikmache.

  4. Ich finde sie ist eine der wenigen, welche die Lage mal halbwegs realistisch einschätzt. Mir ist nicht ganz klar, warum du wiederholt nicht dazu in der Lage bist, die Sachebene von der emotionalen zu trennen.

    Wer wirklich glaubt, dass wir am Ende der Osterferien oder meinetwegen auch Ende April wieder in den Alltag übergehen, der ist meiner Meinung nach ziemlich naiv.
    Und das die Politik weiterhin so tut, als würde man wirklich glauben, dass alles in drei Wochen vorbei ist, ist da genauso wenig förderlich – es sorgt nur dafür das die breite Masse glaubt, alles wird schnell wieder gut. Dieses auf Sicht fahren dient nur dem Bürgerschutz.

    Wir stehen da vor einem riesen Problem. Die Einschränkungen gingen los, als wir irgendwas zwischen 1000 und 4000 registrierten Fällen in Deutschland hatten. Aktuell stehen wir bei über 80.000 und die Infektions-Kurve steigt linear weiter an. Bis wir den Zuwachs halbwegs in den Griff bekommen, wird es noch Wochen dauern. Und dann brauchen wir noch weitere Wochen bis wir wieder bei der Ausgangssituation stehen. Bis mindestens dahin wird der Soft-Shutdown laufen und danach kann es jederzeit wieder zu einem kommen. Weil sobald wir nicht alle Infektionen registriert bekommen – und wie soll das funktionieren, wenn viele nicht mal wissen, dass sie krank sind? – geht der ganze Kram wieder von vorne los.

    Der führende Virologe aus dem Eppendorfer Klinikum hat vor einer Woche schon gesagt, dass die Quarantäne auf Dauer nicht förderlich ist, weil wir dann 2 Jahre in dem Zustand verbringen müssen. Die nicht-risiko-gruppen müssen sich anstecken und bei einem hoffentlich milden Verlauf für die Grundimmunität in Deutschland sorgen – und die Risikogruppen müssen sich weiterhin einschränken, bis ne Lösung her ist.

    Weil ein Impfstoff wird so schnell nicht kommen. Frühestens im Herbst. Und Deutschland steht aktuell noch gut da. Italien, Spanien, die USA, die Niederlande und Frankreich sind alle schon an der Kotzgrenze, was die medizinische Kapazität angeht.

    Man muss sicher nicht alles gut finden, was die Dame im Video sagt, oder was sie sonst von sich gibt. Aber hier fasst sie sinnvoll und realistisch zusammen und belegt ihre Aussagen sachlich.

  5. Im Allgemeinen drücken mir die vielen “Corona” und “Ende der EU” Videos zwischenzeitlich auch auf’s Gemüt.

    Was Mai angeht stört mich weniger was sie sagt, mehr wie sie es sagt. Genauer kann ich das gar nicht eingrenzen. Keine Antipathie ihr gegenüber, eher fehlender Rapport.

  6. Ich weiß nicht, ich find den Hate hier auch ziemlich unangebracht. Die “Tussi” ist eine der wenigen, die Wissenschaft oft sehr nüchtern zusammenfasst und erklärt, was Wissenschaft leisten und auch vorhersagen kann und was nicht.

    Und dass man Pandemien anhand von Vergleichswerten zumindest grob voraussagen kann, ist auch nur logisch. Da zu sagen “Ja, niemand weiß, wie lange es geht, weils noch keiner genau weiß” ist ungefährt genau so zu sagen wie “Ja, wir wissen auch nicht, ob der Klimawandel wirklich schlimm ist, weil die Vorhersagen sind ja auch alle nur geschätzt”.

    • Und sie ist eben auch Wissenschaftlerin, ja Chemie, aber sie kann Paper lesen und verstehen, ich habe das Video nicht gesehen, aber ich bin ziemlich sicher, dass sie nicht ihre eigene Forschung vorstellt, sondern eben die von Biologen/Epidemologen.
      Was Mai so gut macht ist ihre Art der Wissenschaftskommunikation, nicht ihre macromolecular bioscience Paper. Das ist ihre Expertise.
      Du äußerst dich ja nicht nur zu Themen deiner Schulfächer

  7. FUNK, alles klar (-;

    Ein anderer Funk Kanal “STRG_F”, da pressen sich 4 Leute in ein Auto “ja nur für die Aufnahmen aber trotzdem verboten”, um dann hinter einer Mauer zu stehen, um mit jemanden zu telefonieren, wie dumm ist das denn bitte?

    Video “während der Ausgangssperre” gedreht: https://www.youtube.com/watch?v=LoTZ428ocEw

    Gilt die Ausgangssperre für das ÖR etwa nicht? Muss man sich dafür mit vier Personen in ein Auto quetschen, statt mit Vorbild voran zu gehen?

    • Es gibt keine Ausgangssperren, sondern lediglich Kontaktsperren. Und ja, im Falle von Ausgangssperren gibt es tatsächlich Sonderrechte für Journalisten, da diese in einem freiheitlich demokratischen Rechtsstaat als systemrelevant gelten und Berichterstattung als zwingend erforderlich gilt.

      Als 1978/79 in Schleswig-Holstein die Schneekatastrophe wütete wurde mein Vater als Lokal-Journalist von der Bundeswehr in Panzern durch den Schnee kutschiert, um die Berichterstattung während der Katastrophe aufrecht zu erhalten. Ich weiß jedoch nicht, ob die Zeitungen dann auch mit Panzern ausgeliefert worden sind :p

  8. WAS ES WIRD DOCH LÄNGER DAUERN!!!???? Also doch Hamsterkäufe! werde morgen sofort ein Einkaufswagen voll machen! Und Klopapier! ja Klopapier! da brauch ich auch noch 3-4 Packungen!

    Es geht gerade erst richtig los! Schnell kaufen bevor das System zusammenbricht!

  9. Ich finde es auch schlimm, wie gerade jeder, egal wie fern er von der Materie ist, seine Meinung und Einschätzungen in die Welt posaunen muss.
    Und um ehrlich zu sein, stumpft mich das einfach nur ab.
    Und es macht es mir schwerer, fundierte Meinungen und Richtlinien von echten Experten (und der Regierung) zu finden.
    Mittlerweile stehe ich zu Corona wie zu einem Blizzard Spiel aus der guten alten Zeit:
    “It’s done when it’s done.” Und so lange bleibe ich brav zuhause und gehe für meine Großeltern einkaufen 🙂

  10. Auch auf die Gefahr hin, als einer dieser Fanboys zu gelten, stößt mir eine Sache an diesem Post böse auf. Wissenschaftlich fundierte Aussagen zum Verlauf der Corona-Pandemie basieren auf statistischen Vorhersagemodellen, die zum Werkzeugkasten aller Naturwissenschaften gehören. Dazu gehören neben Virologen auch Physiker, Psychologen, usw. – und tatsächlich auch Chemiker wie MaiLab. Sätze wie “Sie ist Chemikerin, also nein” sind daher recht kurzsichtig.

    Die Aussagekraft wissenschaftlicher Argumente zur weiteren Entwicklung ist selbstverständlich zu diskutieren. Nicht nur aufgrund der sich laufend aktualisierenden Datenlage sind Vorhersagemodelle immer mit statistischer Unsicherheit behaftet. Das liegt einfach in ihrer Natur. Nichtsdestotrotz ist deren inhaltlicher Wert ungleich null.

  11. Wie kann man sich sowas überhaupt nur 1 Minute ansehen? 🤢
    99,999999997% der Corona Videos auf YouTube und Co. sind einfach nur schrott und halb wissen bla bla. Die Person erinnert mich sofort an “Lesch” und ganz nach denn Motto “Ich habe zwar kein plan aber reise meine Fresse auf und nutze meine Reichweite für Halbwissen Verbreitung” und wie man sieht ganz erfolgreich #1 in Trends. 🤑

  12. Ich hab mich sehr gefreut als ich das Video entdecke habe. Ich finde die Worte recht klar im Vergleich zu vielen anderen. Sie ist vielleicht keine Expertin, aber wissenschaftlich recherchieren und verständlich vermitteln kann sie.
    Sie ist eine der Letzten wo ich drüber fluchen würde.

  13. Wir haben nur um die 50% unserer Krankenhäuser ausgelastet. Es wird Zeit, dass wir mehr Infektionen zulassen, damit wir schneller die Herdenimmunität erlangen.

    • Aufgrund von Inkubationszeit und der Zeit, die der akute Krankheitsverlauf braucht, werden jetzt steigende Infektionszahlen aber erst in einigen Wochen zu Einem Anstieg des Bedarfs von Intensivbetten führen. Ob die Kapazität da dann noch da ist, sei dahingestellt.

      Oder falls dann wirklich Kapazitäten da sind, ob man diese nicht nutzen sollte, um erst einmal das Leben von Menschen aus Nachbarländern zu retten. Italien, Frankreich, Spanien, vemutlich bald auch England und weitere haben dann garantiert ganz akuten Bedarf.

      Und selbst wenn man zum Schluss kommt, die inländische Immunität zu pushen, dann wird man das in Wellen machen müssen. Das wird sich strecken, vermutlich auf Jahre. Das war bisher der Tenor der bei mir hängengeblieben ist, indofern halte ich “ist erst am Anfang” eigentlich für eine richtige Aussage. Dass aktuell eher Aussagen hört die eher beruhigend sind, ist ja auch verständlich…

      Interessanter Artikel dazu: https://www.tagesschau.de/inland/corona-entwicklung-interview-101.html

    • Wir sind noch lange nicht durch die exponentielle Phase durch. Deswegen ist es, besonders jetzt, total schwachsinnig mehr Infektionen zuzulassen. Wenn die Infektionsrate täglich auch nur noch um 5% hoch geht, sind das 40% in einer Woche. Da ist es zwingend notwendig jetzt noch Kapazitäten frei zu haben.
      Das bedeutet aber auch, dass man noch in der Lage ist ausländische Patienten zu behandeln. Das könnte jedoch in 2 Wochen schon anders aussehen.

    • Vergiss bei der Betrachtung bitte nicht, dass auch die Zahl der Intensivpatienten exponentiell steigen würde und die Stationen so quasi über Nacht zulaufen können. Eine lineare Betrachtung wie “zu 50% ausgelastet” wird dem nicht gerecht.

  14. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was dich an dem Video so triggert. Ich finde Sie fasst es sehr nüchtern zusammen. Mich stören viel mehr die Leute die Denken nach Ostern ist das schon alles wieder wie “früher”.

  15. Ich mag Funk nicht, und so sehr die Tante auch ein Hingucker ist, mag ich sie auch nicht. Was sie hier aber von sich gibt, klingt fundiert. Natürlich sind viele Unsicherheitsfaktoren in der Rechnung, aber mir ist eine halbwegs realistische Projektion lieber als das ständige auf-Sicht-fahren nicht nur unserer Regierung, sondern gefühlt aller. Auch wenn als Ergebnis etwas herauskommt, das niemand hören will.

    Und ich befürchte, dass der “Clickbait” schlicht und ergreifend zutrifft. Wir hocken jetzt gerade einmal zwei Wochen daheim rum, und egal ob die Sache noch 2 Monate oder 1 Jahr geht, in diesem Sinne haben wir wirklich gerade erst angefangen.

    Ich persönlich würde noch eine Möglichkeit sehen, die zwar effektiv, aber deutlich riskanter wäre: Strenge Isolation für die Risikogruppen und bewusste Durchseuchung der restlichen Bevölkerung. Allerdings würden wir hier – bei allen Vorteilen für die Wirtschaft – angesichts der vielen unbekannten Faktoren des Virus’ mit vielen Menschenleben spielen. Deshalb dürfte das in Deutschland niemals durchsetzbar sein. Wir wollen immer ein Sicherheitsnetz haben.

    • “Natürlich sind viele Unsicherheitsfaktoren in der Rechnung, aber mir ist eine halbwegs realistische Projektion lieber als das ständige auf-Sicht-fahren […]”

      Außer natürlich es geht um den Klimawandel, hab ich Recht? 😉

      • Gutes Beispiel. Würden die Klimawandler mal eine Simulation/Projektion entwickeln, die wenigstens mal anhand der gesammelten Daten der letzten 100 Jahre zu halbwegs passenden Ergebnissen käme, also quasi den Vergangenheitstest besteht, wäre dies ein gewichtiges Argument, wenn man mich von “der Mensch ist schuld” überzeugen will.

    • Sexismus, GEZ Bashing,Wissenschaftsleugnung.

      Das ist ein eindeutiger Kinki.

      Ceterum censeo Kinkinem esse delendam.

  16. Verstehe den hate nicht. Um Modelle zu verstehen, muss man kein Epidemiologe sein.
    Bekomme von Arbeitskollegen und Bekannten doch schon mit, dass nach Ostern ja endlich das normale Leben weitergeht. Kinder ab in die Kita – endlich wird man seine Ruhe wieder haben.

    Glaube manche Leute sind relativ naiv, sieht man ja durchaus auch an immernoch vollen Straßen.
    Überleg einfach mal was es bedeutet, den Reproduktionszahl unter 2; Geschweige denn auf 1,1.
    Unter 1? Das geht wirklich nur mit Türen zubrettern.
    Die Einschätzung am Ende des Videos finde ich nachvollziehbar. Von Panikmache ist in dem Video mal gar nichts zu sehen/hören.

  17. Ich warte ehrlich gesagt schon lange auf ein Video von ihr. Und endlich blick ich da mal durch.
    Kein Aprés Ski 2021???? Das hat meine Welt komplett erschüttert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here