TEILEN

Die Corona-Krise sorgt weiter für Verunsicherung an den Finanzmärkten – und macht Gold für viele Anleger attraktiver. Das zeigt sich auch am Preis, der jetzt ein neues Rekordniveau erreicht. (Via)

Heute Morgen wurde die sogenannte Feinunze (31,1 Gramm) an der Börse in England für 1.727,09 US-Dollar gehandelt – das ist der höchste Wert seit dem Jahr 2012. Umgerechnet sind das 1.580,09 Euro.

Erinnert Ihr Euch noch, wie ich zu Beginn der Krise auch in meinem Stream nachgefragt habe, in was man denn investieren soll, wenn evtl. die Wirtschaft einbricht oder eine Rezession kommt? Aktien und Krypto sind halt Vielen (inkl mir) in dieser Zeit zu riskant, also stecken sie ihre Kohle in Gold. Immobilien wären sicher auch eine Option, aber wer hat dafür schon die Kohle?



15 KOMMENTARE

  1. Ich glaube, dass es noch zu früh ist um in Aktien zu investieren. Der wirklich große Crash steht erst noch bevor – wir steuern auf eine große Inflation zu, die viel heftigere Auswirkungen haben wird als Lehman-Brothers oder dotcom Bubble.

  2. Verstehe nicht weshalb Kryptos wie Bitcoin nicht auch an Wert gewinnen, wenn hinter der Logik beim Goldpreis der deflationäre Wert ist…hat man doch bei Bitcoin noch viel krasser.

    • Weil du dir Davon nix kaufen kannst . Vor 4000 JAhren hast ein Leib Brot mit Goldbezahlen können und in 4000 Jahren wirst eirst das auch können .

      Krypto besitzen halt keinen realen Wert .
      Hat man doch an den Kypto Boom gesehen die Leute haben nicht in die Währung Investiert um dann Kyptos zuhaben sondern um die wie Aktien zu verkaufen um harte Euros oder Dollars zubekommen.
      Und selbst die können ihren Wert in einer Krises total verlieren. aber mit Gold wirst immer zahlen können.

  3. Noch als Ergänzung: Immobilien können natürlich auch ohne Kohle mit Darlehen gekauft werden, da sollte man nur wissen was man macht bzw. die Immobilie genau prüfen. Nur als Beispiel wir als Firma haben uns schon mehrere Immobilien zugelegt und eben auch nur mal 24.000 EUR für eine Immobilie (1,5 Zi, EG, Balkon 32 qm )bezahlt.

    Und Gold ist in dem Sinne immer eine Absicherung für größere Crashs. Ein Investment im eigentlichen sinne ist es nur wenn du damit spekulierst.
    Bei Krypto bin ich absolut bei dir, während bei Aktien ein Unternehmen und bei Gold eben das Edelmetall dahinter steht, ist bei der Kryptowährung eben kein weltlicher Wert dahinter.

  4. ETFs sind an der Börse auch gut zu kaufen.
    Wenn du dir etwas zum MSCI World raussuchst, liegst du sicher nicht falsch.
    Wenn du dich für solche Sachen interessierst, dann empfehle ich dir den Investment Punk Gerald Hörhan. Der bringt jeden Abend ein Crash Update live auf Youtube und Instagram.

  5. Gold hat im letzten Monat eine Zunahme von 10%
    Der Dax hat eine Zunahme von 25%! von ~ 8500 Punkte auf jetzt 10.700 Punkte Wer nicht gekauft hat ist selber schuld.

    Ich selber hab Bayer Aktie gekauft und jetzt ein Gewinn von 20% (max wäre 27% gesehen auf den letzten Monat), ein Pharma Unternehmen, da braucht man kein Experte zu sein um zu wissen das die Gewinn machen werden und im DAX daher recht sicher.

  6. Ich denke jetzt ist ein guter Moment in gesundheitsaktien zu investieren. Also zB Pharmaindustrie denn die Kurse werden steigen wenn sie das Gegenmittel gefunden haben

  7. Ich weiß, dass sich dieses Gerücht hartnäckig hält, das Gold eine „sichere“ Anlage wäre. Das ist es aber nicht. Ein Blick auf den Verlauf des Goldpreises der letzten 10 Jahre reicht um zu sehen, dass dieser mindestens genauso volatil ist wie bei einem breiten Aktienindex.

    Gold verhält sich nur eben tendentiell eher „antizyklisch“ bzw. ist negativ korreliert zu Aktienkursen. Gold glänzt also oft in der Krise (und wir deshalb, sozusagen als „Krisenversicherung“, oft auch zu kleinen Prozentteilen ins Portfolio mitaufgenommen). Das heißt umgekehrt aber auch, dass wenn wir gut durch diese Krise kommen, der Goldpreis auch schnell wieder abstürzen kann. Wer dann jetzt investiert hat, fährt nen schönen Verlust ein.

    In Immobilien kann man übrigens z.B. auch über REITs investieren, zumindest in Büroimmobilien. Nen passenden Fonds für Wohnimmobilien zu finden ist schon etwas schwieriger. Aber wenn man von Immoinvests überzeugt ist, ist das ne Möglichkeit, auch mit kleineren Beträgen. Nebenbei auch besser diversifiziert als sich für 500k eine einzelne Wohnung zu kaufen.

  8. Es ist fast alles Riskant. Wir wissen nicht wie groß die Welle wird auf die wir zusteuern. Lustigerweise wurde dieses Jahr die Registrierungspflicht für Gold-Neukäufe eingeführt (warum auch immer).

  9. Wenn momentan nicht alles ausverkauft wäre könntest du auch welches kaufen :-). Für den kleinen Geldbeutel empfiehlt sich hier auch Silber aber da gibt es außer beim Mapple Leaf natürlich die 19& MwSt drauf (bei Anlagegold nicht) . Ich persönlich hatte ende letzten Jahres noch etwas Gold gekauft und sehe zumindest aktuell keinen Nachteil.

  10. Würde bei Immobilien noch etwas warten, da kommt glaube ich noch was und man wird paar billige Käufe machen können.

    Mein Geld ist zu 95% in Crypto und Gold, das traditionelle Finanzsystem ist nichts für mich. Noch schlimmer als damals in der Wirtschaftskrise die ganzen Banken zu retten werden jetzt Unternehmen gerettet, deren Investoren sich ohne Ende bereichert haben. Die bekommen jetzt das ganze frisch gedruckte Geld und tragen nix vom Risiko. Schon krass wieviele Billionen derzeit überall gedruckt werden. (Printer go brrr)

  11. Wir hatten ja schon drüber gesprochen das die Kryptowährungen auch gefühlt von der Kriese betroffen sind. Generell ist die Investition aber gerade jetzt richtig in alles was „gefallen“ ist. Ich habe auch nochmal in einige Aktien investiert wo man Jahrelang, da sie stabil waren, nicht investiert hat. Nun wo sie gefallen sind denke ich das diese, sobald sich alles wieder beruhigt hat, wieder auf den normalen Stand steigen werden 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here