TEILEN

Zuerst mal: Danke an die Community, die mir die Toniebox als Spendenziel in meinen Streams „geschenkt“ hat.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich äußerst skeptisch war, was den Sinn und vor allem den Preis der Box angeht. Das Gerät wurde uns von Dutzenden Community-Mitgliedern und befreundeten Pärchen/Müttern empfohlen. Ich habe mich dann immer gefragt: „Es ist doch im Grunde nur ein verdammter MP3-Player. Warum soll ich dafür 80 Euro ausgeben?“

Das ganze System der Toniebox und der Tonies ist extrem durchdacht. Deine Box verbindet sich mit dem WLAN und lädt Dir Deinen gekauften Tonie mit den entsprechenden Songs oder Hörspielen herunter – die Figur ist dann quasi nur sowas wie der Schlüssel. Im Starterpaket enthalten ist ein sogenannter „Kreativ-Tonie“, der Dir quasi Webspace auf Deiner Cloud freimacht, den Du nach Deinen Wünschen bespielen kannst: Du kannst da alte Benjamin Blümchen-MP3s hochladen, eigene Songs oder was immer Du möchtest. Die Box lädt diese Files dann herunter und auch hier ist der entsprechende Tonie dann sowas wie der Autoschlüssel.



Und genau darin liegt wohl für das Kind/Baby die Faszination: Leo ist total durchgedreht, weil er selbst bestimmen konnte, wann und wie die Musik starten. Wir haben ihm dann auch gezeigt, wie er die Songs vor- oder zurückspult – durch Tippen an der Seite (rechts und links). Das Gerät ist so intuitiv für Kindern, dass sie offensichtlich großen Spaß damit haben. Leo liebt die Box und hat damit heute bestimmt ne Stunde allein gespielt und die Musik ziemlich zelebriert (mit tanzen und „mitsingen“).

Es steht völlig außer Frage, dass die Toniebox ein überteuertes Hipster/Lifestyle-Produkt ist, an dem sich die Macher Boxine dumm und dusselig verdienen. Aber im Gegensatz zu Apple ist das System halt nicht geschlossen und Du kannst über die Kreativ-Tonies eigene Mp3s oder Wavs einbinden. Es ist ein wirklich gutes Konzept und Design. Und das Allerwichtigste: Aus irgendeinem Grund lieben es offensichtlich die Kinder.

Natürlich gibt es sicher auch eine Menge anderer Möglichkeiten, sein Kind zu beschallen. Bei der Toniebox bekommt man allerdings das komplette Paket, was sehr idiotensicher für Kleinkinder konzipiert ist. Von daher gibt es von mir eine dicke Kaufempfehlung!



8 KOMMENTARE

  1. Habe 3 Kinder und 2 Tonieboxen. Ein paar Tonies nerven auf Dauer, viele sind aber cool. Bein absoluter Lieblingstonie (und der von den Kindern) ist captain Sharky. Das ist eine Geschichte, in der auch gesungen wird. Sehr schön gemacht, solltest Du kaufen.
    Tipp: Bei Thalia gibt es die Tonies regelmäßig reduziert.

  2. Tipp von mir, um Geld bei Hörspielen zu sparen:
    Lade dir z.B. per Filsh Hörspiele von YouTube als Mp3 herunter. Es gibt freie Hörspiele aber auch professionelle wie Benjamin Blümchen.
    Dadurch kann man mit 2-3 Kreativtonies über Jahre das Kind erfreuen

  3. Lustig, dass du die hier jetzt erwähnst. Habe gerade 2 Wochen meine Nichte und meinen Neffen betreut, damit deren Eltern arbeiten können. Beide haben so etwas und haben mich im ersten Moment zu tode erschreckt als der Würfel plötzlich loslegte XD

  4. Man sollte dabei nicht vergessen, dass die Box über viele Jahre genutzt werden kann. Das ist keine Investition die nach ein paar Monaten ausgespielt ist.

  5. Dass Boxine sich „Dumm & Dusselig“ verdient finde ich nicht mal Schlimm. Wenn du dir ihre Entstehungsgeschichte ansiehst, sind das zwei Väter die sich dachten „warum gibt es sowas nicht?“ und haben das Entwickelt. Diese großartige Idee soll von mir aus dann auch ordentlich entlohnt werden – lieber so einem Liebevollen Startup aus DE als einer E-Entertainment Firma die das ganze vmtl. längst nicht so durchdacht auf den Markt geworfen hätte. Oder erst in einer 8ten Version nach 4 Jahren in denen nur beschnittene Boxen auf den Markt kamen.

  6. Zusätzlich noch als Tipp, es gibt wohl die nächsten zwei Wochen kostenlose Lieder und Hörbücher. (Hab ich zumindest als Werbung gelesen. Werde ich mir die Tage mal genauer ansehen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here