TEILEN

Wie versprochen startet nun endlich meine neue Abnehm-Fitness-Reihe „Papa muss abnehmen“. In der heutigen ersten Folge geht es um die Grundlagen, sprich: „Was muss ich tun, um effektiv abzunehmen?“. Im Fokus stehen dabei natürlich Sport und Ernährung. Wie immer in solchen Formaten gibt es eine Menge praktische Tipps vom alten Krömer. Schaut mal rein, falls es Euch interessiert und/oder Ihr vielleicht sogar einsteigen wollt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



23 KOMMENTARE

  1. Hey Steve,

    vielen Dank für das Video. Ich habe auch wieder angefangen meine Ernährung umzustellen und Sport zu machen. Da bei mir sehr viel Fett runter muss habe ich angefangen viel auf meinem Fahrradergometer (vor dem Fernseher zu fahren). Ich fahre da jetzt jeden Tag 90 Minuten drauf aber bei einem niedrigen Puls. Ich bin 33 Jahre alt, in einem Online-Rechner wurde mir angezeigt dass ich bei einem Puls zwischen 113 und 132 am effektifsten Fett verbrenne.
    Ich weiß dass es beim abnehmen kein richtig oder falsch gibt, aber ist dies eine Sinnvolle Möglichkeit abzunehmen? Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen oder kann mir etwas dazu sagen?

    Meine Ernährung habe ich natürlich auch umgestellt.

    Liebe Grüße,

    Durlock

  2. Sehr gut. Hab leider auch etwas zugenommen die letzten Jahre. Ich hoffe, dass ich dank dir auch nun anfange endgültig und es durchziehe. Ich versuche am besten erst mal gar nichts zu essen außer Obst. Trinke ab jetzt auch nur Wasser. Wie teuer ist denn eine Low-Carb Ernährung? Wie viel gehst du Joggen pro Tag?
    Hoffe du erklärst noch einiges. Viel Erfolg 🙂

  3. Dauerhafter Erfolg funktioniert leider nur über die Ernährung. Gerade als Vater / Mutter kommt durch Kinder zu viel Unregelmäßiges dazwischen, um die nötige Zeit im Gym aufwenden zu können.
    Ansonsten kann ich den Einbau täglicher, ausgiebiger Bewegung empfehlen. Treppen zügig gehen, am Kopierer ein paar Kniebeuge, beim Kochen und Staubsaugen sich bewegen und was mir persönlich hilft – auch in Sachen Stressabbau: nach dem Essen eine halbe Stunde spazieren gehen. Das kann man auch beim 9 to 5 Job tun. Man muss halt nur auf die Kantine verzichten.

    Ich selbst hatte große, langfristige Erfolge mit IF 18:6 und Keto.

  4. Ich habe nach der Abnahme mit dem Sport begonnen. Ob das jetzt gut oder schlecht ist /war kann ich nicht sagen. Ich hatte die app von weight Watchers benutzt um die Lebensmittel zu scannen. Das war idioten sicher (meine Einschätzung). Von Kleidergröße XL /L auf S. Bin damit sehr zufrieden 🙂

    • Du bist nicht allein.
      Genau das hab ich auch erst mal gelesen.
      Die Erleuchtung kam erst im weiteren Verlauf.

  5. Da ich für 9 Monate im Ausland bin, habe ich dies vor 6 Monaten zum Anlass genommen auch wieder abzunehmen! Bin schon von 104kg auf 90,5kg runter (bei 1,90m Größe). Also bisschen mehr als 0,5kg verloren pro Woche. Was denke ich in einem Rahmen liegt, der gesund ist.

    Daher wünsche ich dir viel Erfolg Steve. Was du so erzählt hast, klingt auf jeden Fall schon mal vielversprechend! Du packst das und freue mich auf weitere Videos!

  6. Trifft sich gut, ich bemerke mittlerweile auch, dass die paar Wohlfühlkilos an den Hüften sich dank Corona prächtig vermehrt haben.

    Einziges Manko: Ich hatte in der überschrift zuerst gelesen „Paape muss abnehmen“ – und du begleitest ihn quasi als Trainer/Ernährungsberater/Guru. Das wär auch ein Format, was ich mir ansehen würde 😀

  7. Super Video!
    Ich hab selber in den letzten Jahren über 70KG abgenommen (Kein Magenband oder Ähnliches!) Bin jetzt bei 90kg. Die Letzten Corona Kilos müssen noch weg, da kommt das Video doch wie gerufen!

  8. Jo das trifft sich sehr gut, bin gerade auch dabei meine Plauze in den Griff zu bekommen. Da bin ich auf deinen Input gerade beim Sport in Corona Zeiten gespannt, weil meine übliche Betätigung (Bouldern) gerade flach fällt.

    Bei der Ernährung kann ich auch noch zwei Gerichte empfehlen, beide sehr günstig und mit ordentlich Proteinen:
    Zum Frühstück mach ich mir gerne Magerquark mit Beeren. Dazu einfach eine TK Beeren Mischung mit ein wenig kochendem wasser übergießen, kurz auftauen lassen, mit Quark verrühren und wenn man mag noch ein paar Nüsse reinwerfen. Dazu eignen sich vor allem diese Nussmischungen (z.B. Nuts Royale bei Lidl).

    Mittags sehr zu empfehlen ist Tofu mit Chillibohnen. Naturtofu auspressen, klein schneiden, mit Paprika Pulver bestreuen. Dann knusprig Braten, Dose Chillibohnen reinballern, fertig.

    So abschließend wünsche ich dir viel Erfolg beim abnehmen, du packst das!

  9. Ich hab seit 2 Wochen auch wieder angefangen mich low Carb zu ernähren. Ein Cheatday muss sein. Aber da ich kaum Sport mache ess ich nur sehr wenig Kohlenhydrate anhand von Haferbrei. Sobald mein Rücken wieder gut ist kommt aber wieder mehr Sport hinzu.

  10. Viel Erfolg :). Ich habe 2017 angefangen meine Ernährung um zu stellen und ich recht kurzer Zeit (3 – 4 Monate) 25 kg verloren – ohne Sport – und bis heute gehalten. Drücke dir die Daumen, du schaffst das. Liebe Grüße 🙂

    • 25kg in 3 bis 4 monaten und das ohne sport? Du darfst mir gerne sagen, wie du das gemacht hast.

      Uber 3 monate 7,5kg zu verlieren war bei mir schon brutal hart.

      • Hab jetzt auch in 3 Monaten 30kg weg, Intervallfasten 16/8 und low carb/low fat ist bei mir der Weg. Ich mache Krafttraining und gelegentlich high intensive training, sonst nichts an Sport. Man muss nur durchhalten und den Cheatday nicht vergessen !

      • Man muss immer unterscheiden – und das vergessen leider sehr viele bzw. ignorieren es – das erste was du verlierst ist nicht Fett o.Ä. sondern Wasser.
        die 25 kg sind nicht pures Fett, da ist ( vorallem da OHNE sport agiert wurde ) Wasser , Muskelmasse und auch Fett dabei.
        Man sollte um Gesund abzunehmen folgendes beachten:
        – Sport , ist wichtig, damit die Muskelmasse erhalten bleibt
        – ein tägl. minus von 500 kcal. ( ausrechnen – es gibt genug apps dafür )
        – tägl. Eiweissbedarf muss gedeckt sein ( ansonsten nimmt die Muskelmasse zuerst ab)
        – 1x die Woche cheatday ( aber bewusst kein All you ca Eat ), ansonsten fügt ihr den Körper Mangelerscheinungen bei und er speichert bewusst zucker etc. – was wir nicht wollen!

        Außerdem ist zu beachten , wenn jemand 200 Kilo wiegt sind 25 kg nichts, denn wie oben beschrieben wird das meiste Wasser sein, was bei 200 Kilo auch nicht viel ist.
        Stellt man es richtig an ist es möglich 1 kg / Monat reines fett zu verlieren.
        Wenn jetzt Leute sagen: LOL, das ist VIEL zu wenig !!
        Jungs o. Mädels – euer Fett habt ihr auch über einen gewissen Zeitraum angefressen – deswegen dauert es auch dieses wieder loszuwerden.

        Bei Frage zum Thema – gerne hier Antworten… kenne mich ein „bisschen“ damit aus 😉

        • Hast du zufällig eine guten Kacl zur Hand?
          Die ich gerade über google gefunden habe waren jetzt nicht so super.

        • 1kg / Monat ist tatsächlich sehr wenig.
          Bei 500 kcal weniger am Tag kommst du im Monat auf 15000 kcal was ca. 2 Kg Fett ensprechen.
          Wenn du das nicht abnimmst hast du entweder dich nicht dran gehalten oder Muskelmasse aufgebaut.

          Ich mache jedes Jahr 2-3 Monate Keto Diät in der ich am Tag rund 1000kcal minus habe und dies ohne Hunger zu haben. Zusätzlich bin ich fitter als mit Kohlenhydrate. Dadurch nehme ich pro Monat immer 4kg ab.
          Empfehlenswert ist es insbesondere MCT Öl am Anfang zu nutzen, da man damit schneller in Ketogenenphase ohne „Erkältungssymptome“ kommt.
          Allgemein könnt ihr Zucker mit MCT Öl ersetzen 😛

          Die Diät mache ich damit ich im Rest des Jahres so viel essen und trinken kann wie ich Lust habe. 😉

          • Keto ist aber mmn nicht für Anfänger geeignet 😀 – lieber bewusst erstmal umstellen und gesünder essen als gleich die keto reinzuzimmern.
            Und um die keto richtig zu deuten braucht es auch einige Tricks.
            Da finde ich Intermitted fasting viel besser für Anfänger.
            Dir 1kg / Monat bezogen sich auf normales Essen, ohne Zeiten einzuhalten etc und mit Spielraum

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here