TEILEN

Mit „Die Tribute von Panem“ hat Suzanne Collins Kino und Literaturmarkt aufgemischt. Die Geschichte um Kinder, die in Arenen bis in den Tod gegeneinander kämpfen, war ein Kassenschlager. Nun steht Band vier in den Läden. (Via)

Mein erster Gedanke dazu war: Wieso gibt es ein viertes Buch? Die Geschichte von Katniss Everdeen wurde doch zu Ende erzählt. Aber genau das ist der Punkt: Der neue Teil ist eine Prequel und erzählt die Geschichte des jungen Snow. Und das klingt durchaus interessant…

Snow ist gerade einmal 18 Jahre alt, noch verletzlich und durchaus charmant […] Bei den zehnten „Hunger Spielen“ sollen wieder ein Junge und ein Mädchen aus jedem Distrikt – die sogenannten Tribute – in der Arena des Kapitols bis auf den Tod gegeneinander kämpfen […] Snow hofft auf Ruhm und Ehre und bekommt Lucy Gray zugelost – ausgerechnet das Mädchen aus dem heruntergekommenen Distrikt 12. Aus der Zwangspartnerschaft wird eine Freundschaft, eine zarte Liebe. (Via)

Da ich keine Zeit habe, ein Buch zu lesen, werde ich mir irgendwann das entsprechende Hörbuch reinpfeifen.



10 KOMMENTARE

  1. Verstehe ich das richtig, dass sich Snow von einem Tribut aus Distrikt 12 zum Präsidenten des Capitols hochgearbeitet hat? Klingt irgendwie unwahrscheinlich. Ich wäre davon ausgegangen, dass er immer ein Bürger des Capitols gewesen ist und daher nie als Tribut antreten muss.

  2. Aus der Synopsis leite ich ab, dass Snow aus dem 12. Distrikt stammt???!!!!
    Bitte nicht! Nicht, dass er jetzt zum tragischen held im Nachhinein wird, der einen auf Anakin macht…

    • wie kommt ihr den darauf?
      Snow hofft auf Ruhm und Ehre und bekommt Lucy Gray zugelost – ausgerechnet das Mädchen aus dem heruntergekommenen Distrikt 12.

      In Snows augen bekommt er einen partner aus dem heruntergekommenen D12 zugewiesen.

  3. Ich bin bei so etwas immer ein wenig zwiegespalten. Einerseits interessant, andererseits ist es schade, dass man schon weiß, was aus dem Charakter wird, ähnlich wie zB bei den Star Wars Prequels. Ich finde zB Clone Wars ist eine großartige Serie, aber es ist traurig, dass man schon während dem Anschauen weiß, dass es kein „Happy End“ geben wird.

  4. Inwiefern ist man mit einem Hörbuch denn schneller als mit selber lesen? Ich gebe zu keine Erfahrung damit zu haben Bücher und dazugehörige Hörbucher gegenüber zustellen.

    • Lesen kannst du nur, wenn du dir Zeit dafür nimmst. Ein Hörbuch kannst du wunderbar nebenbei hören, während du kochst oder strickst z.B.

  5. Ich dachte Frau Collins wollte die Vorgeschichte zu den gesamten Spielen bringen.
    Aber eventuell findet das ja in Erinnerungen statt.
    Ich mag ja die Filme ansich und hab auch die Bücher gelesen, auch wenn das natürlich alles Teenie Kram ist.
    Snow als 18 Jähriger Mentor dem ein Mädel aus Distrik12 zugeteilt wird, in das er sich verliebt, naja klingt reichlich konstruiert um die Zielgruppe zu erreichen.

  6. Da habe ich auch sehr Bock drauf. Die ersten drei Bücher habe ich mit der Erwartung angefangen, ganz nette Scifi zu lesen, nachdem mir die Filme schon ganz gut gefallen hatten. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass in den Büchern alles noch so viel zusätzliche Tiefe bekommt und war total weggeblasen, nachdem ich alle drei Teile hintereinander durchgesuchtet hatte. Ich hoffe, das Prequel kann das Niveau halten und zieht kein Fantastische Tierwesen/Cursed Child-No-Effort-Moneygrab-Quatsch ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here