TEILEN

In der Corona-Krise fällt er durch die Verbreitung von Verschwörungstheorien auf. Nun ist Fernsehkoch Attila Hildmann bei einer Kundgebung in Berlin kurzzeitig festgenommen worden. Er sagt, Polizisten hätten ihn getreten. (Via)

Kann man so ein „Kasperletheater“ nicht von vorne herein unterbinden? Natürlich gibt es ein Recht auf freie Meinungsäußerung und auch ein Demonstrationsrecht, aber diese „Kundgebung“ wurde ja offensichtlich nicht angemeldet. Das Schlimme an der Sache ist ja, dass Hildmann die ganze Sache eh nur dafür abzieht, um damit in die Medien zu kommen und Aufmerksamkeit zu generieren. Wie zu erwarten, erreicht er dies – und die Festnahme wird ihm hierbei auch in die (Opferrollen-)Karten gespielt haben.

Das Beste wäre ehrlich gesagt wirklich, ihn einfach „demonstrieren“ zu lassen und ihm keinerlei Aufmerksamkeit zu schenken. Das Problem: Er wird immer einen Weg finden, um dies zu ändern. Denn ohne Stress keine Aufmerksamkeit und keine Opferrolle…



29 KOMMENTARE

  1. Als ehemaliger Allesfahrer und inaktiver Ultra, wünsche ich mir auf den Aluhutdemos bitte die BFE Einheiten aus München und Freiburg, da ist weit aus schneller Ruhe bei solchen Demos und an alle die sich immer auf das „Demorecht“ in Deutschland beziehen, für Schwachsinn demonstrieren ist falsch verstandene Demokratie, dafür haben wir Griechen die Demokratie nicht erfunden^^

  2. Freie Meinungsäußerung ist ne wichtige Sache, aber wenn jemand mit so unglaublich dämlichen und falschen Aussagen die Leute aufhetzt, gehört der auch eingesperrt. Sämtliche Argumente, die er im Bezug auf Corona und den Maßnahmen von sich gibt sind einfach nur falsch und absichtlich verdreht oder dramatisiert um die Leute gegen die Polizei aufzuhetzen. Der sollte mal länger als „kurzfristig“ eingesperrt werden.

  3. Mal wieder typisch Mitte. Da man komischerweise nicht genau sieht was passiert, kann man doch auch nicht automatisch die Polizei in Schutz nehmen. Aber anscheinend wird die Polizei schon alles richtig machen, kritisch hinterfragen nicht notwendig.

    • Wenn Oma Erna so festgenommen werden würde, würde ich das ohne weiteres hinterfragen.
      Wenn so ein Krawallassi mal das bekommt was er verdient lass ich das gerne so stehen.

  4. Ich glaube ja Attila Hildman will in die Rapszene und will sich erstmal „street credibility“ aufbaun.
    Und ich persönlich hasse solche Videos, weill man immer nur sieht was der Uploader will. Er könnte davor ein schaf auf offener straße geschlachtet haben, solange die Kamera nur die verhaftung zeigt ist ja alles tutti.

  5. Ganz ehrlich? Ich halte Herrn Hildmann auch für zu aggressiv und für zu proletenhaft. Aber was geschieht da gerade? Die Demo war offensichtlich angemeldet, wie im Video mehrfach erwähnt.

    Und selbst wenn nicht. Was für eine faschistische/totalitäre Scheiße ist das eigentlich, dass man Demos ÜBERHAUPT anmelden und genehmigen lassen muss? Sofern sie friedlich ablaufen besteht meiner Meinung nach VON NIEMANDEM AUS DAS RECHT diese von vornherein zu unterbinden.

    Man mag von solchen Gestalten halten was man mag, aber diese Art von Freiheit ist eine der wenigen die uns noch bleiben. Das sollten wir uns nicht nehmen lassen.

    • jut du hast wohl nur 1m weit gedacht und bist nicht dahinter gekommen warum man so etwas anmelden muss oder? Denk noch mal scharf nach vielleicht kommst du ja drauf….kleiner Tipp, hat nicht mit verbieten oder so zu tun 😉

    • Es werden ENORM viele Demonstrationen von sehr linken und sehr rechten Gruppen erlaubt. Nur ist es halt schon geil, wenn man das vorher weiß, damit man die Demos aneinander vorbeiführen kann als Polizei. Oder als Polizei (und Rettungsdienst) vorher Bescheid weiß, wenn irgendwo plötzlich tausende Leute aufschlagen.
      Aber hey, warum muss man eigentlich ein Gewerbe anmelden? Nur weil ich kein ausgebildeter Chirurg bin, kann ich doch trotzdem eine Schönheitspraxis aufmachen? Bevor ich nicht mindestens zwei Gesichter verunstaltet habe, hat niemand das Recht mir sowas von vorneherein zu unterbinden!

    • Jetzt mal allen ernstes.. aus welcher Höhe haben deine Eltern dich als Kind auf den Kopf fallen lassen?

  6. Bin ich der einzige der findet, wie diese Festnahme durchgesetzt wird ist einfach maßlos unverhältnismäßig?
    Klar gibt er in dem Video absurde Äußerungen von sich, am Ende wird er aber aus dem nichts von 5-6 Beamten überwältigt und zu Boden gerissen und total fixiert, dabei zeigt er keinerlei abwehrende Maßnahmen sondern lässt es über sich ergehen.
    Ich denke ein Polizist der ordentlich Handschellen umlegt und die restlichen zur Abwehr der Demonstranten hätte weitaus schöner ausgesehen.
    Sie bestätigen damit einfach nur das, was die Demonstranten ohnehin schon denken.

    Die Corona Pandemie ist ernst zu nehmen, Polizeigewalt in diesen Ausmaß wäre hier aber der eigentliche Grund für eine Demonstration.

    • Wieder typisch. Man sieht halt in den Video nicht genau, was Hildmann vor der Festnahme macht. Nämlich genau der Moment ist komischerweise nicht zu sehen. Die Polizei nimmt nicht aus Spaß irgendwelche Leute fest – schon allein nicht, weil sie wissen, dass gerade in der Aluhut-Szene tausende „Opferrollen-Kameras“ auf sie gerichtet sind.

      • Der Man wurde doch schon mal festgenommen „vor Kamera“, weil er kein Abstand gehalten hat und jemand körperlich angehen wollte.

      • Man sieht ziemlich genau, wie er sich gegen die Festnahme wehrt.
        Aus dem nichts, ich sehe da auch eine Bewegung, könnte auch der Beamte sein.

        Er hätte sich einfach Handschellen anlegen lassen können, das macht er nicht, also Widerstand gegen die Staatsgewalt.

      • Also ich erkenne da ebenfalls nicht den Grund für die Festnahme. Dass die Leute und besonders er sich aufführen wie ein Affenzirkus ist keine Frage… aber warum nehmen sie ihn aufeinmal fest? Er hat ja nicht versucht die Polizeiabsperrung zu durchbrechen o.Ä.
        Deine Aussage „Die Polizei nimmt sicher nicht aus Spaß irgendwelche Leute fest“, erklärt die Reaktion nicht. Auch die Polizei ist in ihrem Vorgehen kritisch zu hinterfragen. Genau das kritische Hinterfragen was der Aluhutfraktion dort fehlt. Deshalb sollte das „System“ in Form der Polizisten dort angemessen reagieren. Das Verständnis dafür fehlt mir, wenn ich das Video an Minute 5:25min sehe. Bei was du sicherlich recht hast – abschließend kann man es nicht bewerten, da man nicht alles sieht. Bei mir hat Verhalten der Polizei jedoch mindestens für Irritation gesorgt.

    • wieso meinst du waren 5-6 Beamte nötig?! es ist deutlich zu sehen das die Polizisten den mit Gesicht voran auf den Boden drücken wollen….. er sich im Gegenzug mit aller seiner möglichen kraft aufrecht hält und sein Gewicht nach hinten verlagert. (das ist wiedersetzen der festmahne)
      für eine Festnahme ohne widerstand sind nur zwei Polizisten nötig. die Person dreht sich um mit den Händen auf den rücken, Beamter legt die Handschellen an. ein zweiter Beamter sichert mit etwas Abstand den Vorgang ab. Fertig.

      was mich persönlich stört ist das gelaber von Aluhut, Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger usw. immer was neues erfinden um die Leute in eine Schublade zu stecken und zu Denunzieren und Abwerten.
      vor allem Verschwörungstheoretiker wird inflationär verwendet und ist ein universales Totschlagargumente #1 geworden.

      ist doch egal ob Links, Rechts, Mitte, Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker mit Aluhut…. und was es noch so alles gibt.
      es sind in erster Linie Menschen und Bürger der Bundesrepublik.
      mit Hass, Hetze und Abwerten bestimmter Gruppen… hat noch kein Land der Welt weit gebracht. die Geschichte kennt da genug beispiele.
      solange sich alle an die Gesetze halten und anderen nicht schaden, können die machen und tun was sie wollen.
      keiner muss einer anderen Meinung zustimmen, aber akzeptieren das es auch andere Meinungen gibt und die Menschen die gleiche rechte haben die man selber auch besitzt.

      • Sorry das ich es sagen muss, aber das ist einfach Quatsch. Gerade die Verschwörungstheoriker schüren enorm viel Hass gegen Menschen (Gates) oder ganze Bevölkerungsgruppen (Juden).

        Genau so hat es schon mal angefangen, hier versuchen immer die Leute die Hass schüren den Spieß umzudrehen und meinen sowas hätte es unter Hitler gegeben. Nein das gab es nicht, aber wegen Leuten die solche scheiße erzählen und glauben ist er an die Macht gekommen. Hier wird sich immer auf das Grundrecht berufen und dann ganze Bevölkerungsgruppen in den Dreck gezogen, ich sehe da starke Doppelmoral.

        • lies mein text noch mal richtig… lich habe gesagt:
          „solange sich alle an die Gesetze halten und anderen nicht schaden, können die machen und tun was sie wollen.“

          wenn sich jemand nicht an die Gesetze hält, ist er ein Verbrecher nicht mehr und nicht weniger. vor Gericht wird auch nicht geschaut ist jetzt einer ein Verschwörungstheoriker oder Reichsbürger oder was anders…. man wird für eine konkrete straff tat belangt.
          jeder mensch ist Individuell und ich bin gegen Schubladen denken…. mir gefallen viele Gruppierungen und deren Meinungen auch nicht. aber ich spreche den Personen nicht die Mündigkeit ab und behandel die nicht wie Menschen zweiter klasse.

    • Nope es war nicht unverhältnismäßig. Unmittelbarer Zwang in Form körperlicher Gewalt ist ein legitimes Mittel zur Durchsetzung polizeilicher Maßnahmen, hier in Form einer Festnahme da er ja offensichtlich eine Straftat begangen hat (was im der nette Herr mit 3 Punkte am Arm verklickert hat (Fachbegriff Androhung), sprich er wurde vorgewarnt) 😉

      Er war ja auch schon am Gehen, aber musste ja unbedingt nochmal zurückgehen. Und er hat sich ja auch bissl gewehrt. Zumindest zappelt er rum…^^

    • Ich frag mich immer, wie ihr euch das vorstellt. Hast du schon mal versucht jemanden Handschellen anzulegen, der sich dagegen auch nur passiv wert? Das kannst du alleine total vergessen. Allein nur wenn derjenige die Hände vor der Brust verschränkt und du nicht extrem körperlich überlegen bist, geht das nicht. Daher werden solche Festnahmen immer mit mehreren Beamten durchgeführt. Dabei ist das „zu Boden bringen“ fast immer automatisch. Da sich das Gegenüber meist vorne überbeugt und dann nur noch nach unten gedrückt wird.

      Ich hab auf dem Video keinerlei Polizeigewalt gesehen. Das wäre beispielsweise, wenn einer der Beamten ihn am Boden getreten hätte oder drauf geschlagen hat.

    • In seiner Telegramm-Gruppe hat er vorher schon angekündigt, dass er sich weder an Demonstrationsverbot halten wird, noch den Aufforderungen der Polizei folge leisten würde, da er ja nur einen „Spaziergang mit zufälligen Begegnungen“ machen werde, um danach die Videos zurechtzuschneiden.
      Ganz hinterlistiger Typ.

  7. An Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Kann man diese ganzen Wutbürger, Aluhutträger und sonstigen Wichtigtuer nicht einfach alle auf ner einsamen Insel aussetzen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here