TEILEN

Hier der zweite Teil meiner Heimwerker-Reihe. In der heutigen Ausgabe wage ich mich zum ersten Mal an das „richtige“ Werkzeug. Zusammen mit Izzi baue ich ein geiles Vogelhaus/Futterhaus. Wie zu erwarten, geht dabei ne Menge schief. Trotzdem ist es denke ich äußerst unterhaltsam geworden. Schaut mal rein, es lohnt. Das nächste Projekt (zum Nachbauen) läuft übrigens schon und kommt wahrscheinlich bereits am kommenden Wochenende.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



12 KOMMENTARE

  1. Bin etwas spät dran, aber beim Podcast hänge ich meist auch hinterher. Ich will aber auch meinen Senf dazugeben, zumal dies ein Format ist, das ich wirklich feiere, und auch den zweiten Teil habe ich mir mit Begeisterung angesehen und viel Freude daran gehabt. Also gleich vorneweg: Danke dafür, es war wieder ein tolles Video.

    Den Anfang fand ich wieder ganz gut. Begrüßung der Helfer ist wichtig, eine ordentliche Brotzeit natürlich auch. Allerdings habe ich dieses Mal eine Auflistung von benötigtem Material und Werkzeug vermisst.

    Zu den Böcken, die du dir da angeschafft hast, kann ich dir gleich sagen, dass du die ersetzen wirst, wenn das Heimwerken wirklich eine neue Leidenschaft werden sollte, und du vernünftig arbeiten willst, weil die sind echt windig.

    Sehr niedlich war, wie unsicher du beim ersten Schnitt bist. Dafür, dass du das mit einer Stichsäge, ohne Schiene und zum ersten Mal gemacht hast, finde ich den Schnitt ganz ordentlich.

    Kurz darauf sieht man dann aber auch, wie du sehr schnell sicherer mit der Säge geworden bist, vor allem, als Izzi die Platte auch noch festgehalten hat. Ich sage dir, Krömer, das sah schon richtig gut aus, in dir steckt ein Handwerker!

    Plexiglas würde ich übrigens immer fertig geschnitten bestellen, vor allem, wenn es wirklich sauber sein soll.

    Warum die Leiste gesplittert ist, wurde hier ja schon ausreichend erklärt. Was mich etwas verwundert hat, ist, dass Izzi, den du als den großen Handwerker angekündigt hast, und bis dahin auch nicht so unerfahren gewirkt hat, dir das nicht gleich sagen konnte – oder hattest du keinen dünnen Bohrer zur Hand? 🙂

    Das Endergebnis ist aber dann doch ganz ordentlich geworden, wenn man bedenkt, dass du vorher nie etwas in dieser Richtung gemacht hast – und wenn man das vorteilhaft filmt. Aber definitiv in Ordnung.

    Sehr interessant fand ich, wie du erst unsicher in deinen Bewegungen warst mit der Stichsäge, aber zunehmend sicherer wurdest. Gefallen hat mir auch, dass du dich selbst kritisiert hast, das Ergebnis hätte natürlich besser sein können. Aber aus Fehlern lernt man. Ich bin mir sicher, dass du beim nächsten Projekt genauer arbeiten wirst.

    Insgesamt: Ist zwar nicht alles perfekt gelaufen. Aber es ist ja nicht so, dass du jahrelange Erfahrung hast. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Video auch andere ermutigen kann. Für dein erstes „richtiges“ Projekt (das Kräuterregal war ja nur eine Palette anmalen und etwas Folie drantackern) hast du das gut hinbekommen.

    Respekt, Krömer. Ich glaube, in dir steckt ein Heimwerker. Mehr von dem Scheiß! 🙂

  2. Hallo Steve,
    Um risse im Holz zu vermeiden entweder vorbohren so wie meine Vorredner geschrieben haben oder du nimmst selbst schneidenden Schrauben für Holz. Z.b https://eshop.wuerth.de/Produktkategorien/ASSYplus-Stahl-verzinkt-Teilgew.-Senkfraestasche-AW/14013508070307.cyid/1401.cgid/de/DE/EUR/?utm_source=mail&utm_medium=social&utm_campaign=socialshare&CampaignName=socialshare&pk_campaign=mail&pk_medium=social&pk_source=socialshare
    Wenn du genau hinsiehst, ist vorne an der Spitze eine Art Bohrkopf bei den Schrauben.
    Achte bitte noch mal auf Voll und Teilgewinde Schrauben.
    Bei engen Sachen, vielleicht einen Bithalter verwenden. kwb One-Touch magnetischer Schnellwechsel-Bithalter mit automatischer Bitfreigabe – 1/4 Zoll Sechskant-Schaft, 65 mm Länge https://www.amazon.de/dp/B00ENYG2J2/ref=cm_sw_r_cp_tai_KlzZEbW2VK35T

    Liebe Grüße an die community

  3. Sehr geiles Video!
    Genau wie beim ersten bin ich absolut geflashed und gehyped.
    Gern mehr vom bauvorgang im zeitraffer.
    Und outtakes?
    Hab ich schon mal nach outtakes gefragt?

    Und, da schließe ich mich meinen vorpostern an, wenn es ins Holz geht, vorbohren!

    Als Anschaffung empfehle ich dir noch eine mobile werkbank, ein workmate.
    Die sind echt praktisch und recht stabil.

    • Irgendwie hat er doch sowas wie Outtakes im Video drin, beispielsweise, als Izzi den nassen Zettel an die Wand klebt. Vom Schnitt her finde ich das ganz gut und unterhaltsam – auf Outtakes am Ende kann ich gerne verzichten, zumal ich so auflockernde Szenen im Video selbst ganz unterhaltsam finde.

  4. Hat mich wie das erste Video echt super unterhalten. Hoffe du führst das Projekt weiter, man merkt das es dir richtig Spaß hat. Und wenn es am Anfang nicht gelingt, ganz egal :). Wäre auch mal für ein paar Outtakes am Ende wenn was richtig in die Hose geht :).

  5. Du solltest mit einem kleinen Bohrer vorbohren, wenn du Schrauben reinschauen willst ins Holz, wenn n so ein schmales Holz ist.

    Eine Bügelstichsage.. Ich hasse diese Teile😀😀 ich benutze auf der Arbeit und privat lieber eine Stabstichsäge, da ich fast alles mit einer Hand von unten schneide.

    Sehr schönes Video weiter so!

    • Dazu hätte ich ihm nicht geraten, aber da ich hoffe, dass noch viele weitere Projekte kommen, bin ich gespannt, wie zufrieden er langfristig damit sein wird. Vielleicht sollte ihm auch mal jemand „hochwertigeres“ Werkzeug in die Hand drücken – fände ich auch interessant.

      Bringt mich sogar gleich zu einer Idee für ein Video: Nach einigen Projekten einfach von anderen Heimwerkern etablierte Marken ausleihen, und vergleichen. Nur so als Vorschlag. Das fände ich sehr spannend. (Es muss nicht unbedingt sein, dass Parkside nichts taugt; ich selbst kaufe inzwischen im Prinzip nur noch Marken wie Bosch (blau), Makita/Maktec, Mirka oder Festool – aber es mag ja sein, dass es auch im Billigsegment vernünftiges Werkzeug gibt).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here