TEILEN

Das Sommerwetter hat in England Zehntausende an beliebte Strände getrieben. Chaos war die Folge. Sicherheitsabstände wurden nicht eingehalten, aber nicht nur das schockierte Gesundheitsbehörden. (Via)

Diese Bilder sind echt verrückt. In Israel und Südkorea tobt die zweite Welle und hier in Europa drehen die Menschen total durch und wollen um jeden Preis in den Urlaub bzw. die Corona-Pandemie „wegignorieren“. In Deutschland ist es ja nicht groß anders: Alle fahren/fliegen in den Urlaub – Abstand und Masken sind nicht mehr nötig. Man könnte fast meinen, die Leute wären zehn Jahre eingesperrt gewesen.

Auch wenn Ihr es nicht mehr hören könnt: Die Frage ist nicht ob sondern nur wann die zweite Welle auch bei uns kommt…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



7 KOMMENTARE

  1. Bei unseren zwei Stränden am Main war die Tage auch alles gerammelt voll, auf dem Heimweg musste ich selbst auf dem Fahrradweg am Main 1km schieben, da sonst kein durchkommen war.

  2. Es ist schon grostesk, wie wenig Entbehrung die Leute offenbar verkraften können. Der Lockdown war nichtmal drei Monate lang. Aber offenbar können die Deutschen nicht drei Monate ohne Edeka, H&M und Ballermann auskommen.
    Die armen Gütersloher müssen sich jetzt offenbar blöde anmachen lassen. Erst Rassismus gegen Chinesen, dann gegen Italiener und Franzosen, jetzt gegen Leute aus lokalen Hotspots.
    Ein echtes Armutszeugnis. Jeder sollte vom Staat ein Shirt geschenkt bekommen, auf dem steht „Hauptsache Ich“. Besser als jeder Ausweis.

    • „Die armen Gütersloher müssen sich jetzt offenbar blöde anmachen lassen.“

      Woran das wohl liegt mag? 🤔
      „Beherbergungsverbot für Menschen aus Regionen mit erhöhtem Corona-Infektionsrisiko“
      Die Stigmatisierung wird also von der Politik gewünscht. Traurig aber WAHR!

      • Die Politik wünscht also, dass sich jetzt Menschen aus dem Unkreis Gütersloh(/andere Hotspots) asl „Verseuchte“ anmachen lassen müssen?

        Klar, wir können die Schuld für kollektive Dummheit auch einfach auf jemand anders schieben. Das ist bequem.

        HAUPTSACHE ICH
        – kann mir einreden alles richtig zu machen
        – kann mir einreden alles wichtige zu wissen
        – habe einen guten Sündenbock parat
        – bin machtlos gegenüber den bösen, bösen Mächten
        – bin nicht schuld, obwohl ich Dummheit ignoriere oder toleriere

        Nur weil es sonst wieder ohne Kontext dasteht und der übliche bildleser keine zwei Meter weiterdenken kann:

        Es ist ein Unterschied dazwischen, ob die Behörden sagen, dass Leute aus einem bestimmten Gebiet möglicherweise angesteckt sind oder ob man sagt, dass Leute aus einem bestimmten Gebiet „die Seuche verbreiten“ (und deshalb verabscheuungswürdig sind).

        Zwischen dem, was die Einen sagen und dem, was die Anderen daraus machen ist offenbar ein Unteschied.

        Schieb es ruhig darauf, dass die öffentlichen Bekanntmachungen nicht auf dem Nivea von Kleinkindern geschrieben sind. Man geht halt leider davon aus, dass Erwachsene schon ganz leicht weiter sind.

        Und auch das muss ich (oder sonstwer) niemandem erklären, der mindestens einmal am Tag sein Hirn benutzt.

        Nicht, dass es in allen anderen Ländern besser läuft, hier fällt es mir nur mehr auf.

      • Verflucht! Ich meinte natürlich Ikea… immer diese blau-gelben, gelb-blauen Marken. 😀 Wie peinlich.

        Trinkwasser hats ja auch ohne Supermarkt und weniger Essen würd mir wohl guttun, aber ohne Toilettenpapier? 😉

  3. Und dann noch die Meisterfeier in Liverpool…. Obwohl, wir können froh sein dass Bayern Meister geworden ist, stellt Euch vor wenn Gladbach oder gar Frankfurt Meister geworden wären. Dann hätten wir Coronafestwochen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here