TEILEN

Attila Hildmann macht Anonymous ja mittlerweile für Anschläge, Morddrohungen (auch gegen seinen Hund) etc. verantwortlich: Das war dem Kollektiv dann wohl doch zu viel!

Wenn ich Hildmann wäre, würde mir der Arsch auf Grundeis gehen. Leider ist er schlicht und einfach zu dumm, um zu checken, was er mit seiner kindischen „ich ficke jeden“-Art anrichtet. Er legt sich ja wirklich mit allen an – ob Dietmar Hopp oder Rezo. Das wird für ihn nicht gut ausgehen. Ich bin sehr gespannt, was Anonymous so auf die Beine stellt. Wer die Historie dieser Gruppe kennt, weiß, dass wir hier „Großes“ zu erwarten haben. An Deiner Stelle würde ich weglaufen und nicht zurückschauen, Attila!



12 KOMMENTARE

  1. Ich finde es ehrlich gesagt mehr als fragwürdig wie schnell sich in solchen Fällen die Dynamik einer Lynchjustiz entwickelt. Machen wir uns nichts vor aber was auch immer „Anonymous“ da plant, es wird sicherlich im Rahmen der illegalität befinden.

    Ich möchte nicht den Eindruck erwecken dass ich für den Hildmann irgendwelche Sympathien übrig habe. Weder für seine Person noch für den ganzen Aluhut Schwachsinn den er vergal inkontinent tatäglich von sich gibt.

    Sollte Hildmann strafrechtlich relevante Äußerungen von sich gegeben haben ist das ein Fall für die Justiz aber sich nicht für ein selbsternanntes Robin Hood Kollektiv, dass für sich das Recht heraus nimmt selbsgerecht Richter, Ankläger und Vollstrecker in einem zu spielen.

    Leider neigen immer mehr Menschen dazu rechtstaatliche Grundrechte vorrangig für sich selbt in Anspruch zu nehmen sie aber anderen zu verwehren. Eine extrem fragwürdie Entwickung.

    Ich möchte dazu auch noch einmal sagen. Unsinn zu reden ist nicht illegal. Es ist vllt nicht schön aber auch (zum Glück) nicht verboten.
    Die Fähigkeit den Schwachsinn, den Andere von sich geben, einfach zu ignorieren oder auszuhalten geht in dieser Gesellschaft leider zunehmend verlohren.

    Das Erbnis dieser Entwicklung ist die allgemine unfähigkeit Diskussionen zu führen. Jeden Tag ein neuer Shitstorm der durchs Dorf zieht.

    Natürlich können wir jetzt die große Gesetzeskeule schwingen und am besten alles als Volksverhetzung verbieten. Dorch wer darf definieren was erlaubt ist und was nicht ?
    Der poltische Druck nimmt von allen Seiten zu und es ist durchaus angebracht so langsam von „weimarer Verhältnissen“ zu sprechen.

  2. Bekäme ich ein solches Video, würde mir auch anders werden. Aber wer in den Wald reinruft darf das Echo nicht fürchten.

  3. Das ist nicht Anonymous.
    Das ist die Antifa unter dem Deckmantel von Anonymous.

    Mit der Bewegung von 4chan damals hat das absolut rein gar nichts mehr zu tun.

    Antifa ist keine Firma und keine Organisation.
    Natürlich nicht.
    Aber wenn es um Fördergelder geht, dann ist man ganz schnell eine Organisation.
    https://taz.de/Extremismus-Bekaempfung/!5134446/

    Nicht falsch verstehen. Ich finde, dass dieser Attila hier einen schlimme Richtung abgebogen ist.
    Aber das macht diese selbst ernannten angeblich moralisch höher stehenden Leute von Anonymous keinen Deut besser.

  4. Für seine Anhänger wird Anoynmous nur eine weitere Gegenstimme sein. Alles andere als klare Konfrontation mit Falschaussagen etc. und jegliche Form der Selbstjustiz in welcher Form auch immer sind genauso zu verachten, wie AH selbst.
    Wenn sie die Demokratie und die Rechte, die in der Demokratie errungen und etabliert wurden, verteidigen wollen, müssen sie diese Rechte auch AH einräumen. Bin gespannt, wie sie den Spagat hinkriegen wollen.

  5. Finde es irgendwie seltsam, dass man im Vorfeld so eine Drohung raus haut.
    Da hätte ich Anonymous irgendwie anders eingeschätzt.

  6. Ich hätte so krass Angst nach dem Video, aber gut ich bin kein Atilla Hildmann! Bin gespannt was da alles ans Licht kommt. Die Jungs graben halt dann tief und finden jeden Mist, den man gemacht hat. Der Typ hat vielleicht echt keine Ahnung mit wem er sich da angelegt hat. Ohje ohje…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here