TEILEN

Dynamo Dresden steigt nach dem 2:2-Unentschieden gegen den VfL Osnabrück in die 3. Liga ab. 2.000 bis 3.000 SGD-Anhänger ließen es sich trotzdem nicht nehmen, Sportdirektor Ralf Minge persönlich zu verabschieden – trotz Corona-Gefahr. (Via)

Es wird jetzt wieder über Dresden geflucht und so berichtet, als hätten nur bösen Dynamo-Fans so gehandelt. Es gab gestern überall solche Bilder: Fans feiern (teilweise sogar mit Spielern) ihren Aufstieg, Klassenerhalt oder betrauern gemeinsam ihren Abstieg. Sogar in Bremen gab es einige hundert Fans, die vor dem Stadion gefeiert haben. Ich finde es unverantwortlich, dass die Vereine hier nicht dazwischenhauen und sowas unterbinden. Die DFL wird hier handeln müssen!



14 KOMMENTARE

  1. Über meinen VfB musst ich mich gestern auch tierisch aufregen. Da postet man (vorbildlich) vor dem Spiel noch auf Social Media, dass Leute doch bitte nicht zum Stadion kommen sollen. Dann kamen doch ca. 100 Leute und was macht der Verein. Stellt die Mannschaft auf einen Balkon lässt sie den Fans zuwinken…. Unverantwortlich…. Dazu hat sich wohl anscheinend unser Sportdirektor Sven Mislintat auch noch selbst unter die Fans gemischt und hat Selfies mit den Fans gemacht… Komplett unverständlich für mich

  2. Die Regeln gelten halt nur bis Fußball ist oder bis Harald/Heinz/Wilhelm in seinen hart verdienten Sommerurlaub fährt.

  3. Natürlich absolut bescheuert. Jeder Verein, der da mit den Fans feiert, sollte eine dicke Strafe bekommen, alle Namen registrieren, die vor Ort waren und bei Corona-Ausbrüchen, alle besucht und gecheckt werden. Aber was soll man erwarten? Bei den BLM-Demos zeigte der Staat auch seine Hilflosigkeit. Ich habe im Verwandtenkreis selber einige Corona-Fälle, wo 2 Personen wochenlang auf der Intensivstation lagen und die waren vorher fit. Und heute las ich von einer 41 jährigen schwangeren Unternehmerin, die an Corona gestorben ist, während ihr Kind mit einer Not-Kaiserschnitt-OP noch gerettet werden konnte. Diese Menschen in den Videos gehören eigentlich alle in den Knast.

  4. Bußgelder und Anzeigen müsste es da geben, ohne wenn und aber, für jeden einzeln, nach IfSG sind doch bis zu 25.000€ kein Problem…
    ABER König Fußball ist bzw. macht immun, gegen Corona.

    • Man muss aber sagen zum Glück ist diese Bielefeld, was es nicht gibt, soweit von Kreis Gütersloh entfernt. 🙄😈

  5. Naja, was sollen die Vereine und die DFL schon groß machen? Die Vereine haben doch kaum Möglichkeiten, so große Menschenansammlungen zu unterbinden bzw. aufzulösen. Ohne massive Polizeitaufgebote wird man das nicht verhindern können. Und bundesweit kann das die Polizei mit ihren aktuellen Mitteln nicht stämmen.

    Daher wird man sich daran gewöhnen müssen. Spannend ist, dass trotz dieser vielen Ansammlungen (Fans, Bootsparties in Berlin, Demos, etc.) die Infektionszahlen nicht ansteigen.

  6. Auf Schalke ist man sich wenigstens seiner sozialen Verantwortung gerecht und sorgt dafür, dass es absolut nix zu feiern gibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here