TEILEN

Wie gestern im Podcast schon sagte: Ich habe ein gutes Gefühl. Die heilige Binde von Scheeßel wird an meinem Arm sitzen und „wir“ schaukeln das Ding nach Hause. Mein Tipp ist, dass wir in den ersten zwanzig Minuten das 0:1 machen, Heidenheim dann in sich zusammenfällt und wir am Ende souverän gewinnen. Aber im Fußball und ganz besonders in der Relegation ist natürlich alles möglich. Was denkt Ihr?

Wer darf kommenden Saison in der 1. Bundesliga spielen?

View Results

Loading ... Loading ...



23 KOMMENTARE

  1. Das Geschenk von Köln genutzt und durch Auswärts regel Klassenerhalt geschafft. hat definitiv schon HSV Niveau. Kann ja eigentlich jetzt nur besser werden.

      • Ich bin kein Bremen Fan… Heidenheim hätte schon im ersten Spiel gegen Bremer viel energischer auftreten müssen…
        Glückwunsch zum Klassenerhalt… dank Auswärtsregel…

        Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln, damit es nächste Saison nicht komplett in die Hose geht.

      • Etwas witziges, son ex Spieler von Heidenheim meinte man hätte zur Halbzeit 3:1 führen können wenn man die Chancen gemacht hätte! Der hat wohl ziemlich viel geraucht, wenn er auch nur irgendwelche Chancen gesehen hat lol.

    • wie auch immer 0:0 und 2:2 Bremen im glück durch die Auswärtstorregel.
      rechnet man den fragwürdigen Elfer weg und das unglückliches Eigentor ist es immer noch 1:1.

      wichtiger ist was Werder jetzt macht. die Relegation hat gezeigt wie Tief Werden gefallen ist…. es muss dringen eine Umstrukturierung durchgeführt werden.

  2. Wie kann man so eine scheiße spielen und damit die Klasse halten. Trotzdem Glückwunsch, Heidenheim war auch einfach nur enttäuschend.

    • Ich muss auch sagen das ich die Relegation allgemein extrem unfair finde, allerdings kann Werder nichts dafür das sie diese Chance bekommen haben.

      Spielerisch mag es „verdient“ gewesen sein für Werder, wenn man die Vereine allerdings vergleicht und man mit einbezieht wie die Voraussetzungen sind hat da auch Bayern gegen Bremen gerade so in 2 Spielen gewonnen.

      Hätte es daher Heidenheim mehr gegönnt.

    • Sorry, aber Werder war deutlich besser. Die hatten wenigstens Chancen. Der Elfer am Ende war einfach ein Witz, kannste auch 2-3 Situationen vorher so behandeln.

      • Sorry falls das falsch rübergekommen ist, ich bin neutraler Zuschauer gewesen. Ja Werder war insgesamt besser, aber vom Fußballerischen hätten beide Liga 2 verdient gehabt.

        • Ja, mag angehen, aber Heidenheim war wirklich schlecht. Torchancen gegen null, so verdienst du dir auch nicht die 1. Liga.

  3. Natürlich ist man automatisch für den Underdog. Und im Hinspiel ist mir kein Klassenunterschied aufgefallen. Entsprechend haben es die Heidenheimer mMn vollkommen verdient. Sie spielen seit Jahren oben in der 2. Liga mit und kratzen schon regelmäßig am Aufstieg. Werder struggelt seit über 10 Jahre und ist um den Abstieg teils nur sehr knapp herum gekommen.
    Auf der anderen Seite: Ich bin Hannover 96 Fan. Wir wollen nächstes Jahr aufsteigen. Steigt Bremen ab, haben wir einen harten Konkurrenten und sacken in der Fernsehgeldtabelle einen Platz nach unten, was knapp 1 Mio weniger Fernsehgeld bedeutet, die wir gerade sehr gut gebrauchen könnten.

    • Ich bin gerne für den Underdog und bin ein großer Fan wenn Vereine ins Oberhaus kommen die nicht zum Klüngel der sich selber „Tradition Vereine“ nennenden Klubs zählen . Die am liebsten weiter alleine in ihren Clubhaus alles neue ausschließen wollen , weil war schon immer so .

      Aber hier geht es um den Norden und auch wenn Bremen Südlich der Elbe liegt ist es immer noch eine alte Hansestadt . Es kann nicht sein das die Retorten Stadt Wolfsburg als letzter Nordverein in der BL gilt .
      Ich meine Nordverien Wolfsburg, das leigt wie Braunschweig oder Hannover in Norditalien ,..

      • Ich find‘ die Vorstellung einer (2.) Nordliga (Bremen, Hamburg, Hannover, Braunschweig, Kiel, Osnabrück, Pauli), deutlich attraktiver, als dass in Liga 1 mit Bremen auch ein zweiter Nordclub vertreten ist.
        Ich fand als 96er die Vorstellung wieder in der 2. Liga spielen zu müssen auch lange Zeit schrecklich. Mittlerweile muss ich sagen, dass die 2. Liga deutlich mehr Spaß macht, deutlich spannender ist und deutlicher Emotionen im Spiel sind. Man spielt nicht mehr nur um die goldene Ananas, wie in der 1. Liga, wo die Plätze 1-3 quasi schon von Beginn an vergeben sind.

  4. Ich oute mich mal als FCB Fan und dachte mir bei der Hinrunde: Das bisschen Zweitligist wird Bremen ziemlich dominant in die zweite Liga zurücktreten, nachdem sie den Karnevallsverein so vermöbelt haben. Ich hoffe für Bremen das sie heute ihre Form finden. 🙂

    Falls nicht, heissts: „Runda von da 1. Liga und rinn in die Kneipe!“ 😛

  5. Verdient hätte es Heidenheim, ich finde Relegationsspiele immer noch beschissen.
    Reines Konstrukt, um noch mehr Kohle zu erwirtschaften. Heidenheim hat eine super Saison gespielt, verliert dann aber am Ende ein Spiel gegen einen Bundesligisten, der das ganze Jahr Schmutz gespielt hat.

    Das sehe ich übrigens jedes Jahr so, nicht nur jetzt weil es Bremen trifft und ich dem alten Mann immer gerne einen Spruch drücke 😀

  6. Ich hab jetzt in den letzten Wochen 4 Spiele von Werder über 90ig Minuten verfolgt und muss ehrlich gestehen das mir jegliche Fantasie fehlt wie sie nach 20ig Minuten 1:0 führen sollen. Die einzigen Teams wo Werden offensiv was geleistet hat waren gegen Köln und Paderborn. Das Paderborn Spiel habe ich nicht gesehen aber die Kölner Defensive war an diesem Tag ehr drittklassig. Da wird Heidenheim heute mehr bieten.

    Mein Tipp ist ein sehr enges Spiel mit offenem Ausgang. Denke nach 90min haben wir entweder ein 0:0 oder ein 1:1 was Werder ja noch reichen würde.

    • P.S. Auch teile ich deine Einschätzung aus dem Podcast das Heidenheim heute das Spiel machen muss überhaupt nicht. Werder ist immer noch der Erstligist und ich glaube kaum das Heidenheim sich heute dazu verleiten lassen wird das Spiel zu machen. Warum sollten sie auch ihre Taktik im Hinspiel ging voll aus und sie hätten das 1:0 verdient gehabt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here