TEILEN

Bei Werder Bremen geht es wohl mit dem gleichen Personal weiter. Dennoch soll vieles anders werden. Der Klub will nicht noch einmal gegen den Abstieg spielen – Trainer Kohfeldt bekommt seine Bewährungschance. (Via)

Prima, dann dürfen wir also mit noch einer Graupensaison rechnen? Kohfeldt hätte in jedem anderen Verein schon nach den desolaten Auftritten vor der Winterpause gehen müssen. Aber Werder ist ja anders und zeigt stets Haltung. Anders sein ist in Bremen wichtig.

Nur mit SEHR viel Glück und vor allem dank der Dummheit anderer Teams war es für Werder und Kohfeldt möglich, überhaupt die Klasse zu halten – und das mit dem ausgeschriebenen Saisonziel Europa. Dass man jetzt mit Kohfeldt und wahrscheinlich auch Baumann weitermachen will, ist meiner Ansicht nach kaum nachvollziehbar.

Wir haben also einen ultra abgenutzten Trainer, kein Geld für frische, neue Spieler und zwischen 10-15 Millionen Euro Verbindlichkeiten, mit denen wir Toprak und Bittencourt kaufen müssen – neben Selke die Sensationseinkäufe von Baumann. Das kann ja ne Saison werden…



14 KOMMENTARE

  1. Steve, hattest du nicht mal vor einiger Zeit einen Artikel zu der Situation zwischen Presse und Werder verfasst, in dem du das Verhältnis angeprangert hast, bzw. erläutert hast, warum es für Werder medial nie Gegenwind gibt?
    Ich wohne ja selbst in Bremen und es gibt einfach kein FUCKING Medium, was diesen Trümmerhaufen mal kritisch in den Fokus setzt, wodurch die hier in Bremen tun und lassen können was die wollen und jede Saison den Verein weiter hinunterwirtschaften können -im Namen der Menschlichkeit… wohl eher im Namen der gegenseitigen Abhängigkeiten und des Bremer „Klüngel“-. Die Strukturen dieser „Werderfamilie“ erinnern mich mittlerweile eher an das Netzwerk Kohl seiner späten Amtsjahre, als an einen funktionierenden Verein…

  2. Menschlich absolut verständlich und wir in Köln unterstützen die Entwicklung in Bremen natürlich auch! Bielefeld, Bremen, Augsburg, Mainz,Union, Köln und evtl auch Schalke, was ein geiler Abstiegskampf nächste Saison ;D

  3. Wenn man den Trainer in so einer Saison behält muss man auch dabei bleiben, finde ich auf jeden menschlich gesehen die richtige Entscheidung, sowas gibts im durchkommerzialisiertem Fußballbusiness leider viel zu wenig.
    Es wird aber auf jeden Fall ein harter Weg, nicht nur wird es schwierig sein den frischen Wind einzubringen, auch bei jeder noch so kleinen Schwächephase zu Beginn der Saison wird es sofort eine große Trainerdiskussion geben.

    • Dann soll Kohfeldt bitte auch jeden Spieler der schlecht Performed einfach immer Spielen lassen. Wäre ja Menschlich auch das richtige irgendwann werden sie schon wieder Leistung bringen.

      • Häh!? Hat er doch, oder hast du einen gut performenden Werderspieler gesehen?
        Wenn´s eng wird können Werder und Schalke vielleicht einfach Trainer tauschen. Vielleicht brauchen diese beiden Weltklasse Trainer einfach nur mal wieder Spieler die ihnen glauben (können). 😉

  4. Sehe das nicht so wie du. Bremen hatte dieses Jahr IMO oft einfach Pech. Wenn die Mannschaft mit einem treffsicheren Stürmer verstärkt wird, ist da durchaus ein Platz im Mittelfeld drin.

    • Hast du dir die Spiele angesehen? Die Mannschaft war grottenschlecht und das mit einigen ziemlich guten Kickern auf dem Platz!

      Und von welchem Geld sollen sie denn einen „treffsicheren Stürmer“ kaufen?

      Also ich bin skeptisch. Genug Qualität hat die Mannschaft dennoch aber Kohfeldt hat dieses Jahr mehr als bewiesen das er das Potential der Mannschaft nicht abrufen kann!

    • Und wo soll die Kohle für einen treffsicheren Stürmer herkommen? Bremen wird wieder gambeln müssen, irgendwas günstig zu schießen.

      • Max Kruse hat sich doch selbst wieder ins Gespräch gebracht mit seinem Interview das er jetzt abgecasht hat und es ihm nicht mehr auf die Euros ankommt. Ich musste schon schmunzeln als ich das gesehen/gehört hab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here