TEILEN

Als der berühmte Krimiautor Harlan Thrombey am Tag nach seinem 85. Geburtstag tot aufgefunden wird, ermittelt der Privatdetektiv Benoit Blanc und befragt die exzentrische Familie. Eine Krankenschwester scheint der Schlüssel zur Wahrheit zu sein, doch der Weg dorthin ist schwieriger als gedacht. In der Thrombey-Familie mangelt es nicht an Verdächtigen, die ein Auge auf das Vermögen des Patriarchen geworfen haben.

Wir haben den Film gestern im Rahmen der 1-Euro-Streaming-Aktion bei Amazon geschaut und waren extrem begeistert davon. Man hat immer mal wieder gehört, wie gut er sein soll, aber trotzdem nie reingeschaut. Der Film erinnert vom Konzept her an einen der guten, alten Agatha Christie-Filme und ist überragend inszeniert. So sehr Rian Johnson Star Wars in Episode 8 getötet hat, so sehr hat er mit diesem Film abgeliefert.

Schaut also unbedingt mal rein, wenn Ihr eine nette Abend-Unterhaltung braucht…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



6 KOMMENTARE

  1. Hab ihn damals im Kino gesehen und fand ihn total schlecht. Genau wie Mord im Orient-Express. Rechne irgenwie immer mit krassen Auflösungen, da man schon erahnen kann was passiert. Denke mir dann, das ist zu offensichtlich und dann kommt es am Ende tatsächlich so.
    Wahrscheinlich durch Detektiv Conan zu hohe Ansprüche.

  2. Großartiger Film, gutes Genre, gut gewählte Schauspieler.

    Ich freu mich auch auf die bereits angekündigte Fortsetzung bei der es um eine komplett neue Story gehen wird. Einziger Schnittpunkt wird Daniel Craig wieder als Benoit Blanc sein. Könnte eine gute Filmserie werden.

  3. Hab den auch gesehen und finde auch das Genre könnte ruhig mal wieder nen Hype bekommen, mit aktuellen Gesichtern wie bei Knives out.

  4. Es gibt einen Riesenunterschied zwischen beiden Werken: bei Starwars hat Johnsson in einem Star WarsFilm witze über Star Wars gemacht. Hier hat er den Agatha Christie Stil liebevoll auf die Schippe genommen. Einige witze wären aber bestimmt auch nicht gut weggekomen,wenn er eine offizielle Verfilmung so gemacht hätte.
    Ich finde Knives Out jedenfallssuper. Die Gags sitzen und die Twists sind überraschend, ergeben im Gegensatz zu Ep 8 Sinn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here