TEILEN

Herman Miller, das Unternehmen, das für diese erstaunlichen (und teuren) Bürostühle verantwortlich ist, möchte, dass Sie und ich unsere Gesundheit während des Spiels ernster nehmen. Um uns zu überzeugen, hat es sich mit Logitech zusammengetan und den Embody-Spielsessel entwickelt. Es handelt sich dabei um ein High-End-Modell, das fast alles von Herman Millers prächtigem, bereits existierenden Embody-Stuhl erbt, einschließlich seiner Konzentration auf Komfort und Unterstützung gegenüber dem Stil, sowie ein ähnlich exorbitantes Preisschild von 1.495 Dollar. (Via)

Wie Ihr ja vielleicht wisst, habe ich mir vor über zehn Jahren auch einen sehr teuren Bürostuhl zum Arbeiten gekauft (1600 Euro). Ich hatte damals irgendein Billigteil und daher große Rückenschmerzen. Auch wenn der Stuhl schon ein wenig auseinanderfällt, verwende ich ihn heute noch – und ich würde auch nur sehr ungern wechseln. Ich will damit sagen, dass dies durchaus eine Investition ist, die sich lohnt. Schließlich sitzen wir Nerds nun mal extrem viel am Rechner.

Der große Unterschied von meinem Skye-Stuhl zu dem neuen Logitech/Herman Miller-Stuhl ist, dass er sehr hochwertig verarbeitet ist (auch vom Material her). Während man bei meinem Stuhl nur sehr wenig Plastik findet, sieht der neuen Logitech/Herman Miller-Stuhl dagegen sehr billig aus. Ich sehe hier fast ausschließlich Plastik. Von daher wäre ich persönlich hier ein wenig vorsichtig, ob ich mein Geld dafür raushaue. Schließlich gibt es hier eine Menge wirklich herausragender Alternativen.

Aber wer weiß schon, was das Ding hier so kann. Meine Einschätzung ist halt ne Ferndiagnose – und damit soll man ja bekanntlich vorsichtig sein. Ich bin mal gespannt, was die Tests zu dem Stuhl so sagen…



17 KOMMENTARE

  1. Das ist kein Logitech Stuhl sondern ein seit langem bekannter Hermann Miller Stuhl mit Logitech Logo. Nichts weiter. Als würde man auf einen Mercedes ein Logitech Logo aufkleben und behaupten sie würden jetzt Autos bauen.

  2. Neben einem vernünftigen Bürostuhl/Gaming Stuhl finde ich auch die Investition in einen höhenverstellbaren Schreibtisch sehr sinnvoll.
    Es tut einfach gut – nicht nur dem Rücken – wenn man ab und zu auch mal eine Zeit lang im Stehen arbeitet/zockt.
    Subjektiv betrachtet sind höhenverstellbare Schreibtische, im Vergleich zu ergonomischen Stühlen, im privaten Bereich noch nicht so weit verbreitet. Die kosten natürlich auch wieder eine ordentliche Stange Geld im Vergleich zu „normalen“ Schreibtischen.

    • Weil es sie auch einfach kaum gibt und die angebotenen in Deutschland totale Billigscheiße sind (und trotzdem 1000€+ kosten). Zusätzlich sind die eine SEHR wackelige Angelegenheit, wenn man einen etwas größeren Tisch will (ich hab einen 1mx2m und möchte den wirklich nicht vermissen). Richtig Kabel verlegen ist da auch nicht wirklich.

  3. Also auf der Arbeit habe ich einen 2000€ Bürostuhl der super mega ergonomisch und ultra rückenschonend und whatever alles ist.

    Zuhause habe ich einen Noblechair für 400€.

    Ich sitze auf beiden Stühlen super und merke keinen großen Unterschied.

    Vorher hatte ich Zuhause einen DX Racer und war auch relativ zufrieden, aber man merkt halt doch den Unterschied zum etwa doppelt so teueren Noblechair.

    Den Unterschied DX Racer (ca. 200€) zum Noblechair (ca. 400€) merkt man auch wesentlich deutlicher als den nächsten zu meinem 2000€ Bürostuhl auf der Arbeit.

    • Darf ich dich fragen, welches Modell vom Noblechair du genau bestitzt? Ich bin derzeit auf der Suche nach einem vernünftigen Stuhl fürs Home-Office (und auch zum Zocken) und bin daher über jeden guten Tipp dankbar!

  4. Da die Meisten „Gaming Stühle“ nicht einmal eine Bürotauglichkeit nach DIN Norm vorzuweisen haben (Was eigentlich das absolute Minimum ist welches man seinem Körper antun sollte), halte ich von diesen ohnehin sehr wenig.

    In der Preisklasse kann man von Herman Miller einen richtig guten Stuhl erwarten, auf dem man Ohne Probleme den ganzen Tag Sitzen kann.

    Aber da ist man wie so oft bei dem leidigen Thema „am falschen ende sparen“ die Geilste Hardware wird sich geholt aber an dem Teil welches einem den ganzen Tag Tragen soll, wird gespart oder anstatt auf Ergonomi zu achten, wird wert auf die Optik gelegt.

  5. „Gaming-Stühle“, aka Racing Stühle, empfinde ich so gut wie alle unerträglich was den Sitzkomfort angeht. Finde es immer wieder überraschend wie weit verbreitet die Teile sind und frage mich wie man da bequem drauf sitzen kann. Habe auf Messen, Events etc. schon auf jeder Marke gesessen und keine hat nur Ansatzweise überzeugt. Das Logitech Gerät sieht ganz gut aus, aber ist natürlich maßlos überteuert. Bin ebenfalls gespannt was die Tests dazu sagen werden.

    Hab aber auch eine Empfehlung für einen, meiner Meinung nach, echt super Bürostuhl. Habe mir vor sieben oder acht Jahren einen Rovo XP gekauft und der sieht noch so aus wie am ersten Tag. Nur minimalste Gebrauchsspuren. Hohe Rückenlehne mit optimaler Unterstützung. Sitzkissen echt dick und bequem. 5 Jahre Garantie mit vor Ort Service. Und preislich auch absolut ok und im gleichen Segment wie diese ominösen Gaming-Stühle (350-450€). Allerdings wird mein nächster Rovo XP noch eine Kopfstütze haben. Die fehlt mir tatsächlich zum gemütlichen rumflezen. 😀

    Hier kann man sich einen Überblick über die Rovo XP Serie verschaffen:
    https://www.rovo.de/de/produkte/rovo-xp.html

  6. Ich kann jedem die Marke SecretLab für Gaming Stühle nur ans Herz legen. Wirklich hammer Qualität, vielseitig einstellbar und mit einem Preis von 300-400€ wirklich noch überschaubar im Vergleich zu anderen Anbieter. Und es gibt mit dem Titan sogar extra eine Variante für große Menschen wie mich, damit man nicht mit der Kopfstütze im Nacken sitzen muss

  7. “ Schließlich gibt es hier eine Menge wirklich herausragender Alternativen.“ <– die würde ich gerne kennen, ich habe sowas von keinen Plan von Bürostühlen, wie viel sollte man Investieren, wie viel muss man Investieren oder ab welcher Grenze ist es egal.
    Hat da jemand eine Quelle für gute Infos?
    Danke schon mal.

  8. Ich hatte schon Rückenschmerzen auf teuren und billigen Stühlen.
    Wie mir mein Arzt mal so schön erklär hat, das Hauptproblem ist das lange Sitzen, der Stuhl spielt da eine eher untergeordnetere Rolle.
    Tägliche Übungen (Hüftbeuger) wirken dem entgegen.
    Habe nun seit ca. fünf Jahren einen 70€ Billo Stuhl und kein einziges mal mehr Probleme mit dem Rücken gehabt.
    Ich kann die Hüftbeuger Übung jedem nur wärmstens empfehlen, der Schlaf ist dadurch auch erheblich besser!

  9. „Gesundheit während des Spiels ernster nehmen.“

    Ehrlich? Der Stuhl sieht auf den Bild aus (sieht extrem Breit aus), als wäre er für Personen jenseits der 150 kg Marke gebaut. 🤣😂🤣

  10. Ich hab seit mehr als 10 Jahren den Sayl von Herman Miller (ein eher günstiges Modell), der sieht auch nicht unbedingt danach aus, aber ist nach der Zeit eigentlich immer noch in einem top Zustand. Nur der Schaumstoff an den Armlehnen ist bisher 2 mal kaputt gegangen, aber da habe ich kostenlos Ersatz bekommen.
    Ich überlege jedenfalls stark, irgendwann mal auf ein teureres Modell von denen umzusteigen.

    • Sie machen nur nicht so viel aus, wie einem so manche „Berater“ vorgaukeln wollen. Ergonomische Sinnhaftigkeit ist bis heute nicht objektiv nachgewiesen.
      Ich hab einen 800€ Stuhl, auf dem ich teils schlechter sitze als auf anderen (ein Kollege hat einen für 1200€, der hart wie Stein ist…) und ein 3000€ RUF-Bett, welches klasse ist, aber ein 500€ Bett mit guter Matratze tut exakt das gleiche.

  11. Wer das Geld hat Why Not.

    Aber es gibt genug extrem gute Gaming Stühle für 200-400 Euro. Ich bin mit meinem AK Racing Stuhl jeden falls extrem zufrieden und hab seitdem auch keine Rückenschmerzen mehr.

    • Ich habe auch seit vielen Jahren Gaming Stühle aus dieser Preisklasse ( Needforseat ) und seit ich in der Arbeit einen Steelcase Gesture habe finde ich meinen Stuhl zuhause nur noch unbequem. Zwischen den beiden Stühlen liegen Welten. Nicht nur im Preis sondern auch im Komfort. Bald habe ich auch einen Gesture zuhause. Die ganzen billigen Gaming Stühle sehen halt nur gut aus und sind stabiler als so nen 70€ Ikea Stuhl aber sind halt nichts weiter als einfache Bürostühle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here