TEILEN

Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner wollen in Berlin das „Ende der Pandemie“ feiern. Angeblich sollen eine halbe Million Menschen zu einer Demo kommen […] der Polizei liegt lediglich die Anmeldung einer Demonstration mit 10.000 Teilnehmern der Initiative „Querdenken 711“ vor. (Via)

Ich frage mich bei dieser bescheuerten Aluhut-Fraktion immer, ob die lächerlich einfachen Maßnahmen (Masken, Abstand) wirklich der Grund sind, warum man hier „für seine Freiheit“ auf die Straße geht oder ob es (wie so oft) nur darum geht, dagegen zu sein? Wenn ich in Berlin der „Entscheider“ wäre, würde ich jegliche Demos während einer Pandemie verbieten. Sowas braucht einfach niemand – vor allem jetzt nicht, wo alle ausm Urlaub zurückkommen und schön das Virus mitbringen (gerade erst im Radio gehört).

Und wieso eigentlich das „Ende der Pandemie“? Es gab doch eigentlich kein Corona, oder? Und wenn es kein Corona gab, wieso will Bill Gates dann alle zwangsimpfen, um den Menschen Mikrochips zu implantieren?



24 KOMMENTARE

  1. Joo, die Querdenker. Wir haben übers Wochenende drei Busse die aus NRW startend mit den Flachpfeifen nach Berlin fahren. Das Drama dass sich da im Voraus um die im Bus herrschende Maskenpflicht abspielt ist dermaßen peinlich, hat man keine Worte für. Ist nicht einmal mehr mit ner Menge Galgenhumor lustig.

    Für den Fall dass ein paat verkappte Berliner Steine- oder Flaschenwerfer in den Kommentaren tummeln: Wartet damit bitte, bis die Querdenker ausgestiegen sind. Unsere Branche ist von Corona genug gebeutelt und zumindest unsere Fahrer sind allesamt ebenso angewidert von der Aktion.

  2. Das ist fast so schlimm wie die impfgegner im bekannten Kreis, die überlegten nach der Bekanntgabe der impfpflicht, wie man den Nachweis für Schule und Kindergarten am besten fälschen kann.
    ja das Leben ist eingeschränkt, aber ich finde es nicht schlimm ne Maske zu tragen wenn ich einkaufen gehe und somit das Risiko kleiner halte andere anzustecken. Was die meisten ja nicht wissen wollen, ist das die Masken nicht vor Ansteckung schützen sollten sondern die Verbreitung einschränken sollten. Ist wie mit Kondome, die schützen auch nicht beim zungenküssen beim Sex vor Krankheiten aber davor dass Idioten sich Fortpflanzen.

  3. Was mich persönlich an der ganzen Diskussion und Berichterstattung in den Medien stört, ist diese undifferenzierte Verallgemeinerung / Pauschalierung und Spaltung der Bevölkerung in 2 Lager:

    Maskenträger = regierungstreues Systemschaf ohne eigenen Willen und eigenständiges Denken
    Maskenverweigererer = coronaleugnende, rechtstolerante Verschwörungstheortiker

    Schwarz oder weiß … dazwischen gibt es in der öffentlichen Darstellung / Berichterstattung nichts … vollkommen realitätsfern … es ist einfach nur zum kotzen! Was wäre die Welt doch für ein trostloser Ort wenn es in der Realität nur schwarz und weiß geben würde…

    • Tut mir leid, aber die Berichterstattung in den seriösen Medien wird wohl kaum jemanden der sich an die Vorgaben hält als „regierungstreues Systemschaf“ bezeichnen.

    • Da würde mich mal interessieren in welchen Medien du diese Unterscheidung aufnimmst.>
      Ich habe noch nie etwas derartiges gehört.

  4. Schön das Ende feiern wenn momentan die Zahlen wieder nach Oben gehen. Ich finde es auch wahnsinnig wie viele Leute ganz normal in den Urlaub gefahren sind. Ich hab ja auch oft gesagt dass manche in ihrer Panik, gemessen an dem Ausmaße in Deutschland, übertrieben haben, aber es ist für mich vollkommen unnachvollziehbar wie man dieses Jahr in einen Urlaub fahren kann der nicht draus besteht in einer einsamen Hütte zu wohnen und die ganze Zeit in der Natur zu verbringen.

  5. Die Wiedersprüche sind typisch für Aluhüte. Wenn man sie dann darau aufmerksam macht kommt das obligatorische „informier dich erstmal vernünftig“ und wenn man Glück/Pech hat noch ein paar YouTube Links. Finde es immer fazinierend das alles was in den „Systemmedien“ veröffentlicht wird gelogen ist und man das hinterfragen soll, aber sofort alles geglaubt wird was irgendein anonymer YouTuber verzapft.

  6. Wie jetzt vorbei? Ich dachte da kommt noch was. Schade! 😅

    Ich hab mich so auf den Chip gefreut. 😥

    Aber Bill ist ja kreativ, der wird schon was neues finden um die Weltherrschaft an sich zu reisen!!!!!1111 😈

  7. bei dem Beitrag merkt man das hier leider nur Informationen aus Medien der ÖRR bzw dem Artikel der tageszeitungen wiedergegeben werden. Mal abgesehen von wenigen Ausnahmen sind diese Menschen keine Spinner wie bei bei bisher alle Querdenken und sonstigen demos. Mal abegsehen das es wenig junge Leute dabei gibt aus welchen gründen auch immer sind das sonst Menschen aus allen alterschichten und Berufen eben Meist arbeitendes Volk.

    Auch ich hab die ersten Berichte über diese Demos in Erinnerung als von Rechten und Reichsbürgern schwadroniert wurde hab mir dann selbst ein Bild machen wollen. Beim durchforsten in Youtube nach videos von dem Demos bwz Interwies mit Teilnehmern habe ich mal abgesehen von Linken Chaoten die Busse anzünden, Jornalisten atackieren (neben freien Jornalisten auch die von ZDF Heute Jornal) und Polenböller auf die Bühne schmeisen nichts von Extremismus Oder Gewalt gesehen.

    und zum eigentlichen Thema NIEMAND leugnet Corona wie auch ein großteil der Gegner der Maßnahmen sind angesehen Ärzte. Erstmal überhaupt die Fakten checken WARUM gehen die leute auf die Straße. Gegen die Einschränkung der Grundrechte und gegen die völlig überzogenen Maßnahmen die unheimlichen Wirtschaftlichen und auch Körperlichen Schaden verursacht haben und noch immer Verursachen. Dazu kommt die unglaublich Unsachliche Gleichgeschaltete Berichterstattung der Medien die eine Schande ihrer Zunft sind. Das sind die Zustände, vor denen diese Menschen warnen, die Wir in Deutschland bereits zwischen 1933 und 1945 hatten. Bzw haben wir Bundesweit Verhalten wie in der DDR und der Nazi Zeit als Menschen ihrer Nachbarn anzeigen wegen Kleinigkeiten und sie Denunzieren. Menschen werden zwangsgetestet bzw eingeschränkt wenn sie sich nicht testen lassen, per APP überwacht oder in Häusern weggesperrt weil es 2-3 Fälle in einem Häuserblock gibt. Dazu kommen die Millarden Unsummen an Steuergeld die ungefragt verschleudert werden.

    Wer das alles für Unwichtig und Kleinlich hällt der kann gerne weiter Tagesschau kucken ist aber dann nicht berechtig sich über Themen zu Äußern von denen er nur Die Eine Seite kennt.

    Deine Meinung Steve und auch ihr anderen hier ist eure Meinung das ist schön und gut aber bevor du hier noch einen Beitrag nach dieser Demo machts dann schau die bitte auch Live aufnahmen bzw streams von der Demo an und entscheide dann mal selbst ob das Rechtsextreme oder Spinner sind. Wie gesagt Spinner tauchen überall mal auf aber Insbesondere vor den Kameras von ARD,ZDF, NTV, WELT usw. aber das entspricht einfach nicht der Warheit. Ich verstehe das durchaus das man es nicht leicht akzeptieren kann wenn man die altbekannten Jornalisten, Sender und Zeitungen als Lügenpresse und Propaganda bezeichnet und das soll hier auch niemand aber wünschenswert ist es wenn ihr selbst diese Infos kritisch hinterfragt bzw nicht einfach so glaubt.

    Kürzliches Beispiel “ Corona Partys auf Mallorca “ die Nachweislich zwar stattgefunden hat also genau 1 Party die aber laut Anwohner nicht sehr groß war. Die Online News waren aber unterlegt mit Bilden von überfüllten Mallorca Stränden von den Vorjahren, derzeit sind die Strände nahezu leer da gab es Livestreams die einige freie Jornalisten per youtube verbreitet haben 1-2 Tage danach bzw aus der Inennstadt von Palma.

    Gleiches gilt für Bilder aus Italien vom Frühjahr die wohl Leichen und Särge Zeigten auf Miltär Lastern die aber eben nur da waren weil keiner Verbudelt sonder nur Verbrannt werden durfte und verbrannt wird in Italien normalerweise kaum einer. ein Bild aus Brasilien mit Leichensäcken was aber eine Protest aktion war und es gar keine Leichenberge gab. Das stand alles nicht in den Artikeln das musste man nebenbei recherchieren .

    • Per App überwacht und zack disqualifiziert…. Die Technik ist extrem gut und spannend zugleich. Viel Spaß auf der Demo…… Corona regelt.

      • ist immer das Gleiche. Andere Meinung mit erstem validen Punkt. Also mal lesen was der gute Mann zu sagen hat, aber weit kommt er sachlich nicht. Ich bin schon bei außer den linken Chaoten mit ihren Brandsätzen hätte er in seiner Recherche nix Schlechtes zu diesen Demos finden können ausgestiegen.

        Die Corona-Maßnahmen dann mit den Zuständen im dritten Reich zu vergleichen ist der Gipfel der Widerlichkeit. Was für ein ekelhafter Mensch muss sich hinter diesen 3 Buchstaben verbergen!?!

    • #Freiheit!!!!!!!!111111 🤣😂🤣

      Bill hat jetzt deine IP, das weißte schon oder? Der kommt mit Chip und Impfung zu dir nach Hause. 🙄

      Naja, viel Spaß weiterhin mit dein Vegan Koch, Musiker, YouTube Aufklärer und Proktologen Ärzte, die haben zum Glück Ahnung davon. 🤣

    • In der deutschen Grammatik gibt es übrigens bestimmte Regeln, wann man Wörter groß und klein schreibt. Das Zufallsprinzip (wie du es anwendest) ist keine davon.

      Desweiteren plapperst du schön allen Müll der Aluhut-Fraktion nach. Muss schlimm sein, wenn sich die ganze böse Allgemeinheit gegen euch einzige Vordenker der Welt verschworen hat…

    • Ach ja, die pöse, pöse App, mit dem der Staat uns jetzt alle überwachen will.
      Schonmal selbst den Code gelesen und dort irgendwas drin gefunden, was deine These stützen würde? Nein?
      Dann helfe ich dir mal beim Recherchieren.
      Hier findest du App, Server und Website-Code komplett zum Nachlesen:
      https://github.com/corona-warn-app

      Sag mir bitte Bescheid, falls du dort irgendwas findest, was ich überlesen haben sollte.

  8. Ich sag mal vorsichtig: Es hilft bei all dem sicher nicht, wenn der Parteichef einer Bundestagspartei* davon spricht, dass die Corona-Maßnahmen „überzogen“ seien worden von „einer planlosen Bundesregierung“ und man ja eh sehr wenig gesichertes Wissen über Corona hätte.

    *erinnere mich gerade nicht, welche das war…

    • Du und Steve habt hoffentlich einen guten Sekundenkleber, sonst fällt Euch der gigantische Strohmann noch auf den Kopf, und das wäre doch schade!

      Man könnte ja mal differenzieren (was ihr Linken doch angeblich tut, die Rechten aber gar niemals nicht!): Es ist doch ein gewisse Unterschied erkennbar zwischen den Aluhut-Corona-rundweg-Leugnern, die Steve oben anspricht, einerseits, und einer Kritik an einzelnen Anti-Corona-Maßnahmen andererseits. Ich nenne nur mal als Beispiel und stellvertretend einen Gesundheitsminister, der Masken im Abstand weniger Tage als völlig sinnlos bzw. unbedingt empfehlenswert bezeichnet.

      Ich möchte an dieser Stelle gar nicht in die Diskussion um Corona einsteigen: Ich denke, unsere Regierung hat durchaus einiges richtig gemacht, zumal es Länder gibt, die deutlich schlechter gefahren sind. Das heißt aber nicht, dass die Regierung gegen Kritik sakrosankt wäre. Und Kritik ist nunmal die verdammte Aufgabe einer Opposition, zumindest erinnere ich mich daran verschwommen aus meiner Jugendzeit.

      Nach deiner Logik besteht ein direkter Zusammenhang zwischen Kritik an einzelnen Maßnahmen einerseits und komplettleugnenden Verschwörungstheoretikern andererseits? Ich glaube, diese Kausalkette ist angreifbar, egal wie du sie zusammenklöppelst!

      Denn bedenke: die Konsequenz aus deiner Logik wäre, dass jede Kritik an der *-Bundespartei praktisch gleichzusetzen wäre mit dem Brandsatz im Schaufenster oder der Metallkeule auf der Schädeldecke.

      Mit freundlichen Grüßen
      Der Schwarzweißdenker vom Dienst

      • Ich finds gut, wie man dich mittlerweile mit dem reinen zitieren von Herrn Meuthen triggern kann. Find ich amüsant.
        Bevor ich nur wieder sehr viel Zeit unnötig verschwende: Macht es z.B. Sinn dich daraufhinzuweisen, dass „die Regierung hat nicht alles richtig gemacht“ (was absolut richtig ist logischerweise) und „die Regierung ist planlos“ doch noch ein Unterschied ist? Auch für eine Oppositionspartei? Sogar für Oppositionsparteien, die sich eh eher mit sich selbst befassen müssen?
        Du hast mir den „direkten Zusammenhang“ btw in den Mund gelegt. Ich sagte lediglich, dass es wohl nicht unbedingt hilft. Das Interview von Meuthen mit der WR war halt (mal wieder) arg peinlich, auch im Bereich Corona.

        @Hirst:
        Und dieselbe Fraktion hat sich dann wiederholt geweigert, Schutzmaßnahmen im Bundestag einzuhalten (z.B. Sicherheitsabstand). Was war nochmal dein Punkt?

        • Ich weiß nicht, welches Datum das Meuthen-Zitat hat bzw. auf welchen Zeitraum es sich bezieht. Wenn es so um die ersten ca. zwei Monate geht, würde ich der Planlosigkeit nämlich zustimmen. Da ging viel hin und her. Maskenmangel? Sorry, haben unsere Vorräte gerade an China verschenkt. Maskenpflicht ja/nein? Welche statistische Rechengröße wenden wir jetzt an? R oder vielleicht doch nicht R?

          Ich gebe dabei gerne zu, dass die Bundesregierung die Planlosigkeit nicht exklusiv gepachtet hatte, dennoch bleibt es Planlosigkeit!

          Und wenn man es genau nimmt: ich sehe bis heute keinen Plan, es sei denn, du bezeichnest „mal abwarten, wie es weitergeht“ als Plan.

          Oder nimm dir Wirtschaftshilfen: In die Hansa pumpt man zig Milliarden, aber das Reisebüro oder die Schaustellerfamilie, denen mit ein paar Tausend geholfen wäre, darf verrecken, weil im Antrag leider ein Kreuzchen falsch gesetzt war (berufliche Erfahrung). Oder die Mehrwertsteuersenkung? Wer glaubt wirklich, dass das der Wirtschaft hilft? Meine Kanzlei hat davon z. B. null komma garnichts außer einem doppelt so hohen Verwaltungsaufwand bei der Buchhaltung. Vielen Dank!

          OK, jetzt fange ich wirklich langsam an zu ragen, also beende ich das mal an der Stelle mit einer letzten Feststellung: Selbst wer grundsätzlich planlos ist, kann zufällig irgendwas richtig machen! Genau genommen widersprechen sich also die beiden Aussagen nicht einmal!

          • Die Regierung fährt auf Sicht – was soll man auch sonst groß machen? Herr Meuthen hat leider noch nicht mitgeteilt, wie der perfekte Weg aussieht, an den er bereit wäre, seine politische Karriere zu knüpfen.
            Das die Soforthilfen im Einzelfall schiefgehen…passiert in einem Bürokratiesumpf. Aber wenn du ernsthaft bestreiten willst, der Staat wäre nicht massiv in die Bresche gesprungen, dann bist du halt einfach blind, sorry. Was btw bewusst nicht ausschließt, dass da noch viel Diskussionsbedarf bestehen wird. Zum Beispiel war es ein ziemlicher Schuss in den Ofen, dass ausgesetzte Mieten (die jetzt nachgezahlt werden müssen) nicht als Betriebskosten abgesetzt werden können.
            Die Mehrwertssteuersenkung soll der Wirtschaft weniger direkt helfen, sondern ein Konsumanreiz sein. Ob das klappt, wird sich zeigen, aber der Einzelhandel jammert seit Wochen, dass das Konsumklima am Arsch ist. Also muss man dort ansetzen, ohne die Gesundheit zu gefährden. Stellt sich raus, dass viele Tote auch Gift fürs Konsumklima sind, aber wen interessiert das schon. Wirtschaft, wuhu \ o /

            Weiß außerdem gar nicht, was du willst: „mal abwarten, wie es weitergeht“ ist doch der Primärplan der AfD in Sachen Klimawandel.

          • @Balnazza 31. Juli 2020 at 13:16

            „Weiß außerdem gar nicht, was du willst: „mal abwarten, wie es weitergeht“ ist doch der Primärplan der AfD in Sachen Klimawandel.“

            Ist das nicht für alle Themen die Herangehensweise der Alternativlosen-für-Deutschland? Abgesehen von der Miggrationspolitik, wo man einfach alle wieder in die Kriegsgebiete schickt.

    • Eine Erinnerung Herr Balnazar, das war wohl die Partei die im Bundestag vorschlug lieber Schulen zu schliessen und dann von gesamten Bundestag ausgelacht wurde.
      Und Steve warum schmeißt du die gesamte Fraktion in einen Topf, niemals auf die Idee gekommen das die Mehrheit normale Menschen sind die es halt für überzogen halten was so läuft?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here