TEILEN

Knossi, UnsympatischTV (Sascha Hellinger), Manny Marc von den Atzen und Rapper Sido haben sich vor einigen Wochen zum Angeln getroffen. Soweit, so unspektakulär eigentlich. Eine große Nummer wurde daraus aber dennoch, weil sich hier nicht einfach nur vier Buddies verabredet haben, sondern die ganze Geschichte als großes Twitch-Event aufgezogen wurde. (Via)

Spannende Anaylse, warum das Angelcamp mit Sido und Knossi so ein großer Erfolg wurde und das Konzept das „neue Fernsehen“ ist. Wie Ihr wisst, fand ich die Sache (auch wenn ich kein Knossi- oder Sido-Fan bin) äußerst unterhaltsam. Von mir aus kann man gerne mehr solcher Events auf die Beine stellen. Wir haben ja mit unsere Classic-Release-Sendung im eigenen Garten oder unseren WoW-Marathons früher auch etwas Ähnliches gemacht, was auch sehr erfolgreich war. Leider fehlen uns heutzutage ein wenig die Anlässe und Locations dafür, sonst würden wir sowas auch gerne wieder auf die Beine stellen.

Also lest mal in den Artikel rein, ist echt ganz spannend!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



5 KOMMENTARE

  1. Ich sehe da einfach nicht das „neue“ Fernsehen.
    Statt Jauch und Co sind es hier eben Knossi und Co.
    Statt Ältere anzusprechen, ist die Zielgruppe deutlich jünger.

    Ansonsten ist es genau die gleiche Symbiose aus gegenseitigem Pushen, Scripting bei scheinbarer Authentizität und Vermarktung wie im „richtigen“ Fernsehen auch.
    Die im Artikel beschriebene „Dynamik“ ist übrigens das Grundprinzip des Trahsfernsehens seit rund 25 Jahren.

  2. Ich weiß nicht, was ich von alle dem halten soll.
    Hängt sicher mit der bubbel zusammen in der man sich bewegt.
    Seit Raab von der TV-Bildfläche verschwunden ist, schaue ich außer F1, Nachrichten ab und an, oder Frühstücksfernsehen kaum klassisches TV.
    Immer wieder lese ich, gerade im Netz, es schaut „keiner“ mehr normales TV, alle schauen wenn dann netflix, amazon, usw., gerade die Jüngeren.
    Wenn ich aber, zwischen 19Uhr-24Uhr mal auf die twittertrends schaue, weiß ich komischer Weise sofort was wohl läuft. Heißt also, es schauen ne Menge Leute noch TV, zumindest trash TV und casting-Sendungen in allen Ausprägungen.
    Von daher nur logisch, das aus sowas erfolgreich läuft denke ich. Das das Angelcamp im speziellen erfolgreich wird, konnte man ja sicher auch schon an der normalen streamingzahlen der Teilnehmer erahnen.
    Ich persönlich kann mit Typen wie Knossi oder Montanablack gar nix anfangen und würde Geld eher verbrennen als solchen Leuten zu „spenden“ ehrlich gesagt.

  3. Naja der einzige Unterschied zum aktuellen Reallity TV war doch einfach nur dass dort Teilnehmer dabei waren die schon vor der Sendung grössere Reichweite und Interresse an diesen mitbrachten… ansosnten wars doch nix anderes….evtl. mehr Werbung war dabei…

      • Nun laut Artikel wars so erfolgreich weil sich aus der Konstellation und den Gästen die Leute schon kannten und aus den resultierenden „Dynamiken“. Ich denke du hättest da irgendwelche Influencer mit zig Millionen Followern gebackt durch ne Produktionsfirma hinsetzen können und es wäre Erfolgreich gewesen. Sehe hier halt keine „neue“ Art von Fernsehen was nicht schlimm ist man geht halt hier eher den US-weg und stellt Leute ins Rampenlicht die einen wirklich irgendwo interressieren, das schafft deutsches Fernsehen seit Stefan Raab halt nicht mehr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here