TEILEN

Wäre es bei den vielen Gefahrenmeldungen für Autofahrer nicht nur gerecht, wenn es wenigstens ab und zu für die Fußgänger eine Gegangenmeldung gäbe? Wenn jemand in einem Klärwerk arbeiten möchte, sollte man ihm dann vorher zu einem Schnupperpraktikum raten? Wenn das letzte Wort eines Satzes eine Abkürzung ist, stehen dann dort zwei Punkte nebeneinander? Muss auf Schiffen der Ofen, in dem die Brötchen gebacken werden immer links stehen, bloß weil da Backbord ist? Alle Antworten auf diese Fragen, bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Corona-Leugner und der Berthold (02:00 min – 06:57 min)
– Die Fälle Henrichs und Saibou: Wo ist der Unterschied? (06:58 min – 12:14 min)
– Vlogs und Videos: Miniatur Wunderland, Polestar 2 und mehr (12:15 min – 22:37 min)
– Neuer Medienanwalt für „Krömer und die Anwälte“? (15:07 min – 16:46 min)
– Rückläufige Zahlen: Wie lange ist das hier noch zu finanzieren? (28:13 min – 40:38 min)
– Bayern siegt gegen Chelsea: Nächste Woche CL-Turnier (41:00 min – 41:30 min)



Jetzt auch direkt über Spotify hören —> Klick mich

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

 

(Probleme mit der Player-App – wenn’s nicht losgeht, einfach auf „Download“ klicken)

Play

13 KOMMENTARE

  1. Hallo Steve,
    selbst als einer der gerne geblockten Dauerkritiker möchte ich dir Mut zusprechen und dir einen weiterhin langen Atem wünschen.
    Aber Stevinho ist halt nicht jeden Tag ein Bürgerwettbewerb und nicht jedes Wochenende kann Allimania neu erscheinen, manchmal ist Content einfach auch strunzlangweilig. Du kannst nicht jeden Tag das Rad neu erfinden und ich schätze den Anspruch stellt man sich aber immer.
    Ich empfehle Dir mal die Stunde „Behind the scenes“ von TeamFourStar anzuschauen.

    https://youtu.be/fdP5nizdEgU

    Die Jungs haben aus dem Anime DragonballZ im Verlauf von 12Jahren eine Abridged Version gebaut und Stunden über Stunden an Content kreiert mit teilweise 3-4Millionen Followern… Und sie mussten abbrechen, weil sie nicht mehr konnten. Kurzversion: Es ist normal, dass man Dinge hinterfragt.

    Du hattest immer gute Ansätze und ich hoffe dass du weiter einen guten Mix aus Vlogs und Stories aus dem Leben findest und dies auch kontrovers mit pro und contra diskutiert werden darf.
    Versuch ggf. mal bei Argumenten beide Seiten nacheinander zu vertreten, auch wenn es weh tut. Fast nichts auf diesem Blog ist tatsächlich so einseitig, wie es immer dargestellt wird. Du wirst merken, dass solche Ansätze mit Meinung und Gegenmeinung mehr Leute anlockt als der 30. „Trump ist doof“-Artikel im Monat.

    Ich drücke dir weiterhin sehr die Daumen und sobald Mal meine Aktien irgendwann Mal wieder steigen oder fette Dividenden abwerfen, spendier ich ne Runde auf dem Blog.

    Schaust du noch Wrestling? Hast du noch Spieleklassiker installiert? Was wurde aus dem Freund der geschieden ist? Wie würdest du Unterricht besser digitalisieren und was denkst du wie deine Schüler reagieren würden? Willst du ein neues Haus kaufen oder könnt ihr euch das mit Kind nicht mehr leisten? Was für ein Auto kannst du empfehlen? Wohin fährst du gerne in den Urlaub und warum? Was willst du bei deinem Kind besser machen als in deiner Kindheit und warum? Was würdest du Steve von vor 15 Jahren sagen als Tipps im Leben?

    Erzähl mal wenn du magst. Viel Erfolg weiterhin

  2. Evtl. solltest du den Inhalt deines Blocks mal zurückfahren oder eine Pause machen. Manche Inhalte kannst du ja trotzdem noch liefern, aber auch nur wenn du möchtest! Bei dir wirkt das so gezwungen in letzter Zeit. Fahr mal zurück um Dinge mit Kraft machen zu können. Ich bin einer von denen der dein Blog/Videos/etc. wirklich gern konsumiert.
    Ich an deiner Stelle würde eher auf Vollzeitjob gehen und schauen was der Rest nebenher abwirft, selbst wenn du dich am Wochenende nur darum kümmerst.
    Schneid die alten Zöpfe endlich ab und befreie dich mal von deiner Last…

    Bitte nicht als negativ ansehen, aber du wirkst echt sehr gestresst, immer neuen Content zu finden und liefern zu müssen!

  3. Ich sehe das so wie du mit den Zweierlei maß messen. Man darf da einfach keinen Unterschied machen. Demo ist Demo egal was für ein Grund. Egal ob BLM oder Corona oder sonst was (FFF, die kommen ja auch wieder aus ihren löchern)

    Julian Reichelt, ja ich weiß ist Bild aber hat dazu einen verdammt guten Kommentar abgegeben.
    https://www.bild.de/politik/kolumnen/politik-inland/kommentar-warum-corona-fuer-die-politik-genauso-gefaehrlich-ist-wie-fuer-die-ges-72186844.bild.html

    Zweierlei maß messen:
    „Menschen, die eben noch gegen „Polizeigewalt“ demonstrierten(BLM), fordern nun den Einsatz von Wasserwerfern.“

    • Naja, dass die Polizei grundsätzlich Gewalt einsetzen darf, ist ja erstmal nicht verkehrt, heißt ja auch „staatliches Gewaltmonopol“. Es ist immer eine Frage der Verhältnismäßigkeit.
      Da macht es schon einen Unterschied, ob ich für Gleichberechtigung und Bürger-/Menschenrechte demonstriere, oder ob ich irgendwelchen Verschwörungsideologen hinterherrenne, die was von Corona-Diktatur, Bill Gates und was weiß ich noch alles, faseln. Ich fand ja einzelne Corona-Maßnahmen auch etwas überzogen, z.B. dass man sich bei mir in Bayern bis in den Juni hinein nur mit einem weiteren Haushalt treffen durfte – auch wenn beide Haushalte nur aus einer Person bestanden – während mein Vater in Baden-Württemberg schon wieder 5 Leute zu sich einladen durfte. Aber wogegen demonstrieren diese Menschen im Moment? Dagegen, dass sie beim Einkaufen mal eine Stunde ein Stück Stoff vorm Gesicht tragen müssen? Lächerlich. Wenn die Proteste so ausarten, dass z.B. ein ZDF-Team aus Sicherheitsgründen den Dreh abbrechen muss, sieht man recht genau, was das für Menschen sind. Bei BLM in Deutschland ist mir kein Fall solcher Übergriffe bekannt. Gleichzeitig werden aber Forderungen nach Studien über Rassismus in der Polizei, von Seehofer einfach vom Tisch gefegt, weil „Rassismus ist illegal“.
      Insofern kann man hier mmn schon mit zweierlei Maß messen, da die Sache eine ganz andere ist.
      Finde es auch schön, wie du sagst, dass FFF aus „ihren Löchern gekrochen kommen“. Hat sich die Klimakrise etwa über Nacht aufgelöst, weil wir Corona haben? Erst kürzlich wurden wieder Forschungsergebnisse veröffentlicht, dass die bisherigen Berechnungen zum Klimawandel wohl etwas zu optimistisch waren und es wahrscheinlicher ist, dass die Entwicklung einem noch viel ungünstigeren Modell folgen wird. Geht die Entwicklung so weiter wie bisher, könnten große Gebiete um den Äquator bis 2100 für viele Menschen unbewohnbar werden.

      • Das ZDF geht mit einem „Feindbild“ mitten in die Demo und wurde ausgebuht und „Lügen presse“ rufe kam, das war alles, der Abbruch war gewollt.
        Es gab bei der Demo genug einen „Übergriff“ von 2 Personen der von anderen Demonstranten unterbunden wurde. (2 Personen machen bei ein Polizei Transporter die Tür auf und werden dann von den anderen Demonstranten gestoppt, finde gerade das Video nicht)

        Stell dir vor man hätte bei den BLM Demos ein „Feindbild“ hingestellt. Es wäre das gleich oder schlimmeres raus gekommen. Außerdem gab es bei der BLM Demo mehre Angriffe auf Polizei Beamte. Beispiel bring ich jetzt nicht, findest du selber genug.

        Aber die Linken sind halt auf den Linken Auge blind genug so wie die Rechten auf den Rechten Auge blind sind.

        Zu FFF und aus den Löchern gekrochen kommen, damit meine ich, wo waren Sie den bis jetzt? Erst jetzt wo wieder die Schule anfängt ist Klima wieder für Sie wichtig, es sind halt doch nur Schulschwänzer/innen.
        Den Klimawandel bezweifel ich aber sicher nicht! Der ist da und voll im Gang.

        ___
        Zur Demo / Demonstrationsrecht noch mal.
        Man muss so Demos immer Neutral betrachten. (Das können aber viele nun mal nicht, da sie nun mal selber auch ein Meinung haben.)
        Das heißt es ist mir scheiß egal für was die da ihr Demo machen.

        Wenn die covidioten nun mal ein Problem mit MNB und Bill Gates haben, dann haben sie nun mal das, es ist mir aber bei der Betrachtung scheiß egal.

        Wenn die BLM nun mal ein Problem mit Polizei Gewalt haben, dann haben sie nun mal das, es ist mir aber bei der Betrachtung scheiß egal.

        Wenn die FFF nun mal ein Problem mit der Klima Politik haben, dann haben sie nun mal das, es ist mir aber bei der Betrachtung scheiß egal.

        covidioten/BLM/FFF sind nun mal ein und das gleiche Gefahrenpotential wären der Pandemie und daher kann man da keinen Unterschied machen.

  4. In der offiziellen Darstellung der Telekom Baskets Bonn ist Saibou nicht gefeuert worden, weil er das Hygienekonzept verletzt hat, sondern weil man jemanden wie ihn, der offensichtlich Corona nicht ernst nimmt, ein dauerhaftes Risiko darstellt.
    Hatte also nichts mit der politischen Richtung der Demo zutun. Und da aktuell keine Liga ist (weder Fuß- noch Basketball) interessiert das Hygienekonzept nicht. Bevor es wieder losgeht, müssen Sportler ja wieder zwei negative Tests vorlegen, damit sie wieder in die „Bubble“ dürfen.

      • Naja, ernster als jemand, der das eh alles für Unfug hält (wie seine Freundin btw auch), sicherlich schon. Aber ich will es auch nicht rechtfertigen, wollte nur unterstreichen, wo der Unterschied ist.
        Bonn ist sich btw durchaus bewusst, dass sie sich da auf sehr dünnem Eis bewegen und rechnen damit, dass es auf einen Vergleich hinauslaufen wird.

      • Hier ist doch bei der Frage ob mit zweierlei Maß gemessen wird schon die Grundlage hat nicht gegeben. Es ist ja nicht derselbe Entscheidungsträger, welche in der gleichen Sache unterschiedlich agiert, sondern zwei verschiedene Organisation mit jeweils eigenen Hintergründen und Werten. Da spielt es keine Rolle ob es, was es tut, auf meiner eigenen Ebene die selbe moralische Verwerflichkeit hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here