TEILEN

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist zu einem der einflussreichsten Politiker des Landes aufgestiegen, sein Ziel könnte das Kanzleramt sein. Jetzt hat der CDU-Politiker gemeinsam mit seinem Ehemann eine Villa in einem noblen Berliner Stadtteil gekauft. Nach Recherchen von Business Insider zahlte das Paar für die Immobilie mehr als vier Millionen Euro. Zur Finanzierung des Hauskaufs will sich der Minister nicht äußern. (Via)

Ihr könnt Euch ja vorstellen, was jetzt vor allem bei den Wutbürgern los ist: Wie kann der sich sowas leisten? Wieso kauft der sich in Krisenzeiten so eine Villa? Und wer poltert mal wieder am lautesten? Richtig! „Mr. Warum kennt mich Frau Esken nicht“-Heisterhagen…

Schon erbärmlich, dass man es als Politiker nötig hat, sowas für sich auszuschlachten. Einfach ein widerlicher Typ dieser Nils Heisterhagen.



Meine Meinung entspricht zu 100% diesem Tweet…

Immer dieses kindische Drama, wenn sie mal eine Politikerin eine Uhr kauft oder wie in diesem Fall jemand eine Villa. Oh wie schlimm, die geben ihr verdientes Geld aus, diese Mistkerle. Einfach nur peinlich!



16 KOMMENTARE

  1. Als Bundesminister kann Herr Spahn privat eben nicht einfach machen was er will.
    Ob jetzt der Kauf einer solchen Immobilie darunter fällt sei mal dahingestellt, aber das es sich bei so etwas um Korruption handeln könnte ist jetzt nun wirklich nicht so weit hergeholt. Sicher hat er aktuell ein gutes Einkommen, dass Amt und das Einkommen kann er aber in der nächsten Legislaturperiode schon wieder los sein.

    Wenn da jetzt also jemand fragt „wie kann das sein“ und Herr Spahn sagt „geht euch gar nix an!“ (ist sein gutes Recht), räumt er damit jedenfalls die genannten Zweifel nicht aus. Ich werfe hier mal den Namen Christian Wulff in den Raum (das mag andere Hintergründe gehabt haben warum man den loswerden wollte, aber die Summe um die es da ging war weder am Anfang noch am Ende als man Licht ins Dunkel gebracht hat so hoch wie diese hier).

  2. Als Minister in einem vertrauensvollen Amt darf man ruhig mal gefragt werden ob die Villa aus eigenen oder fremden Mitteln gekauft wurde. Wenn er nichts zu verbergen hat, sollte er auch kein Problem damit haben zu sagen wo das Geld dafür herkommt, nur aus seinem Gehalt als Minister mit Sicherheit nicht. Was wäre wenn er Kredite aus der Pharmaindustrie bekommen hat? Nur mal so zur Diskussionsanregung.

  3. Das Haus hat ihn Bill Gates geschenkt!!!!!!1111111

    Als gegen Leistungen werden alle menschen in Deutschland gechipt!!!!1111

    🤣🙃😂

  4. Mal nachrechnen: Ein Bundesminister verdient so um die 20k brutto, soweit ich weiß, sind da gewisse Zulagen und Pauschalen steuerfrei, sodass ich mal von runden 15k netto ausgehe. Um die Hütte bar bezahlen zu können, hätte er also respektable 23 Jahre Minister sein müssen, wohlgemerkt ohne zu wohnen oder zu essen!

    Da dies nicht so ganz in seine Biografie passt, können wir wohl verschiedenes vermuten:
    a) die Hütte ist finanziert
    b) sein LPart wird noch was zugeschossen haben
    c) Herr Spahn wird, wie es sich für Politiker gehört, noch gewisse Nebeneinkünfte haben.

    Was Politikergehälter angeht, bin ich seit jeher gespalten, ähnlich wie bei Lehrern und Pflegern: Von der Bedeutung der Berufe für das Gemeinwohl müssten diese Personen mindestens so viel erhalten wie die Spitzenleute der DAX-Konzerne. Oder andersrum gesagt: Solange die höchsten Gehälter woanders fließen, muss man sich nicht wundern, wenn man für die genannten Berufe kein Spitzenpersonal findet.

    Andersherum halte ich jedes einzelne Mitglied unserer derzeitigen Bundesregierung für überbezahlt, solange es sich mehr als einen Döner pro Monat leisten kann!

    Ernsthaft: Neid? Nun wirklich nicht. Wie schon gesagt: Für das Gehalt, was so ein Minister bekommt, steht so manche Spitzenkraft morgens nicht mal aus dem Bett auf. Und dabei setze ich großzügig voraus, dass so ein Politiker bisweilen auch mal ins Bett kommt … mit einem 8-Stunden-Tag kommen die nämlich eher nicht aus! Gut, der Altmeier verbringt vermutlich 12 Stunden täglich in der Kantine, aber typischerweise altert so eine Regierungstruppe in einer Legislaturperiode optisch um 10 Jahre. Das mögen natürlich Figuren wie Uschi vdL in Kauf nehmen; außerhalb der Politik wäre die doch zu doof, um nachts im Aldi aufzuwischen … ich entschuldige mich bei allen Putzfrauen für diesen Vergleich!

    Aber wir, die wir ja alle über eine gewisse Grundintelligenz verfügen, mal Hand aufs Herz: Wer würde wirklich mit Spahn & co. tauschen wollen?

    • Da ich Spahn für einen intelligenten Menschen halte, können wir ziemlich sicher davon ausgehen, dass sein Cheflobbyisten-Ehemann diese Wohnung überwiegend finanziert hat. Denn das wäre schon eine ziemlich peinliche Art offenzulegen, dass man noch „andere Mittel“ bezieht.

  5. Was ich mich immer frage:“ wie zir Hölle wird das publik?“ Unterliegt sowas nicht dem Datenschutz? Petzt da die Immofirma? Notar? Stadt?

  6. Wegen lächerlichen 4,2 Mio machen die so einen Aufstand? Da hab, ich als das Wort „Luxusvilla in Berlin“ fiel, irgendwie andere Summen im Kopf gehabt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here